Leisere AIR dank Master Airscrew Propeller ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Also ich habe die mir jetzt auch über Amazon gekauft, und finde man hört / merkt den Unterschied zu den Standard Propellern.

      Dieses ekelhafte starke Bienenartige summen ist nicht mehr so extrem und auch angenehmer.
      Ich hab die Einstellungen wie in der Beschreibung gegeben übernommen.

      Akkuleistung / Flugdauer konnte ich noch nicht ganz beobachten.

      Aber auf den ersten blick bin ich sehr zufrieden
    • Hallo,
      hier sind so viele Experten, vielleicht hat sich schon mal jemand mit der Geometrie der Propeller oder deren Profil beschäftigt? Ohne die Propeller vermessen zu haben ist der augenscheinlichste Unterschied der durchgehend größere Steigungswinkel der Master Airscrews, neben der größeren Profiltiefe (Profilsehnenlänge) und Tiefenverteilung. Also einfach gesagt, mehr Steigung, mehr Fläche, also weniger Drehzahl.
      Irgendwas wird dji sich ja auch dabei gedacht haben, z.B. mit der auffällig "steilen" Hinterkante der Orginalpropeller. An den Master Airscrew findet man diesen "Absatz" nicht, dafür eine fast lineare Tiefenverteilung im äußeren Bereich.
      Ich habe mit der Master Airscrews tatsächlich die bisher längste Flugzeit (20 min. ) erreicht, die längste Flugstrecke (9415m) und auch die höchste Geschwindigkeit (71,2 km/h), alles auf 750 m.ü.NN.
      Dass die Mavic Air mit den Master Airscrews träger oder schwammiger wurde, konnte ich nicht beobachten.
      Das, was an meinen Ohren ankommt, hört sich zumindest auch etwas leiser und etwas angenehmer an.
      Würde die Propeller wieder kaufen.
    • Ich hake mich hier mal ein, da ich mir nun eine Air gebraucht geholt habe und da die Master AirScrew als Zubehör beilagen. Mir stellen sich da mal zwei Fragen:

      1.) Welche Version habe ich denn nun, die V1 oder V2 (siehe Foto)? Woran erkennt man den Unterschied?



      2.) Soweit ich verstanden habe, tritt das Problem mit den Motorwarnungen bei den V1 nur im Sport Modus auf. Im normalen Modus ist das Problem also zu vernachlässigen, oder?
    • Hi Schluppi,

      schau mal hier: masterairscrew.com/products/dj…grade-propellers-x4-black (falls Du das nicht schon kennst)

      unten in den FAQ steht unter "Second Generation (V2) Mavic Air STEALTH - What's new?":#
      "All Mavic Air STEALTH propellers manufactured and shipped after 23rd of May 2019 are Second Generation(v2).
      How to confirm? - each propeller is engraved with "V2" on the bottom of the blade near the propeller hub."
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Danke dir :thumbsup:

      Meine waren noch originalverpackt, deshalb wollte ich sie eigentlich nicht öffnen - sind aber die V1. Keine V2-Gravur drauf.

      Mit den V1 ist ja alles ok, ausser eben im SPORT Modus, oder? Soweit ich hier lese, machen die nur im SPORT Ärger und das kann man durch Runtersetzen der Gains auf 80 ja so gut wie eliminieren.
    • Also ich habe die Airscrew Teile im August oder September bekommen aber hatte noch keine Zeit sie mal draußen auszuprobieren.

      Heute war es kurzzeitig mal gut und ich bin mit meiner Tochter auf Geocache-Jagd gegangen und nahm die Air mit.
      Nach dem ersten Fund auf einer Lichtung habe ich die Propeller umgesteckt und wir haben den Testflug gestartet.
      Selbst der Kleinen ist direkt aufgefallen, dass die Air damit leiser ist und viel angenehmer klingt. Geräuschmässig also genau das was ich mir vorgestellt habe. Ob die Flugzeit länger ist, was ja auch behauptet wird, kann ich nicht sagen da ich nur einen Akku dabei hatte und der hatte nur 85 % Ladung.
      Die Einstellungen aus der Anleitung habe ich übernommen und auch im Sportmodus alles gut. Bislang zufrieden.

      Die Airscrews sind allerdings von der Fläche etwas größer und daher habe ich etwas Probleme sie in den (Amazon)-Koffer zu packen und muss die Propeller abschrauben damit sie auf ihren Platz rutscht.
      Bei der original Fly-More-Tasche gibt es keine Probleme.

      Allgemein schon ein alter Hut das Thema aber dachte ich berichte mal...