Braunkohletagebau Inden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Braunkohletagebau Inden

      Hallo zusammen,

      habe mal ein Video, gefilmt mit DJI Spark und Parrot Disco zusammengeschnitten. Die Videos wurden nicht bearbeitet und nur geschnitten. Niedriger Aufwand und niedriges Budget ohne Videonachbearbeitung, Polfilter, ND-Filter und dergleichen.
      Das Video ist zwar handwerklich in verschiedener Sicht sehr mangelhaft und ganz sicher nichts für Perfektionisten und Videoqualitätsfetischisten, vielleicht finden es trotzdem manche interessant:

      Selbstkritik:

      negativ:
      - teils ruckelige Drehungen und falsches Verhältnis Fluggeschwindigkeit in y-Richtung und Winkelgeschwindigkeit in z-Richtung mit der Spark, vor allem am Aussichtspunkt Kleiner Indemann. Irgendwie muss ich immer warm werden und erstmal einen Akku verbraten, bevor ich einigermaßen runde Drehungen hinbekomme
      - Was für die Drehungen gilt, gilt zum Teil auch für den Gimbal-Pitch
      - natürlich sehr mäßige Qualität der Discoaufnahmen. Youtube macht mir irgendwie (zumindest an meinem Rechner - vielleicht ist das woanders nicht) noch einen Jello-Effekt und stellenweise Unschärfe rein, die auf der Originaldatei nicht vorhanden sind

      positiv:
      - Ich denke man bekommt einen guten Überblick über die Ecke - da hilft auch die Disco
      - Lichteffekte am Ende wirken sehr schön

      Geschmacksfragen:
      - Ich persönlich mag die Standard Elektro-Hintergrundmusik nicht und habe etwas Gehaltvolleres gewählt (was ich teilweise allerdings nicht wahnsinnig gut gespielt habe)
      - Ich mag gerne, wenn die Einstellungen etwas länger sind und die Cuts nicht so schnell hintereinander kommen

      Sonstige Anregungen, Verbesserungsvorschläge und dergleichen sind immer willkommen. Insbesondere sind Tipps willkommen, wie man Youtube daran hindert, die Quali so zu versauen (wenn die bei euch auch stellenweise so besonders schlecht ist).


      Zugehöriger Ort

      Unnamed Road, 52459 Inden, DeutschlandAlle Orte anzeigen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Greenhorn89 ()

    • Da trau ich mich mit der Spark nicht so richtig reinzufliegen. Zumindest nicht so weit, dass es dort wirklich etwas gebracht hätte. Und mit der Disco hatte ich da direkt an der Grube keine Landemöglichkeit, die ich legal hätte betreten können. Der Werkschutz vor Ort hat sich auch meine Erlaubnis zeigen lassen.
      In Hambach bin ich aber über 300m weit mit der Disco reingeflogen. Ich überlege, ob ich mal so einen Bagger überfliegen soll, hab nur Angst vor deren Magnetfeldern.

      Und die Spark hat Farbmodi? Da habe ich jedenfalls nichts dran verstellt.
    • Algirdas schrieb:

      Hast du dir bei den Betreibern eine Genehmigung geholt? War das ohne Probleme möglich?
      Habe ich. Der Werkschutz hätte mich sonst auch vertrieben. Die Genehmigung habe ich mit einer Mai bekommen. Die haben die Mail, die ich ausgedruckt dabei hatte, durchgelesen und dann hat der noch einen Kollegen angerufen und mir dann mitgeteilt, dass alles OK ist.
      Wobei ich noch auf eine zweite Antwort warte.

      Die haben mir geschrieben:

      Auch wenn Sie mit Ihrer Drohne Aufnahmen machen möchten, können Sie einen unserer Aussichtspunkte anfahren. Von dort können
      Sie sämtliche Betriebspunkte anfliegen.

      Da stellt sich die Frage, ob das bedeutet, dass ich auch von irgendeinem Acker aus dort rumfliegen darf. Die haben die mir noch nicht beantwortet. Das würde ich lieber abwarten, gerade in Hambach kann das sonst Ärger geben.

      Es gibt ja doch einige Videos von den Tagebauen, ich glaube, ich bin da mit meiner Genehmigung in der Minderheit. Wenn man mit Koptern in das Loch fliegt, kommt als Problem dazu, dass man dann ganz schnell mehr als 100m über Grund ist.
    • Ich habe selbst eine kleine Kiesgrube bei uns beflogen, auch mit Genehmigung, allerdings von außerhalb des Geländes, es war auch sehr überschaubar. Das ist da ja ein riesiges Territorium da bei dir. Ein Aussichtspunkt ist da sicher keine schlechte Wahl. Aber ich versteh schon, wenn man dann in die Grube rein will, ist der Kontakt schnell weg, von der Sicht ganz abgesehen. Ich bin da auch am WE geflogen, damit kein Arbeitsbetrieb war.
    • Arbeitsbetrieb ist da 24/7. Das Grundsätzliche Problem ist, die Gruben sind wirklich riesig. Inden ist noch bei Weitem die kleinste im Rheinischen Revier. Hambach hat um die 50 Quadratkilometer. Da könnte ich vom Gesetzgeber her gar nicht alles anfliegen (und auch von der Funkreichweite mit der Disco nicht, geschweige denn mit der Spark).

      So grundsätzlich stellt sich mir die Frage, ob die mir das Überfliegen überhaupt verbieten können (Industriebetrieb?). Allerdings gehört denen die wegzubaggernde Gegend rundrum, wo die ihre vielen Grundwasserpumpen aufgestellt haben soweit ich weiß auch und auf deren Grundstück dürfen die ja auf jeden Fall das Starten und Landen verbieten, damit de facto eben auch, dort rumzufliegen.

      Dazu sei gesagt, der Typ vom Werkschutz, dem ich begegnet bin, war sehr umgänglich und hätte mich ohne Genehmigung nur freundlich gebeten, aufzuhören, bzw. nicht zu starten. Aber gerade in Hambach liegen ja auf beiden Seiten die Nerven schon mal blank, da könnte man sich auch richtig Ärger einhandeln.
    • Ich hatte schon verschiedene Fälle, wo ich rein theoretisch freien Flug hatte, ggfs. mit Start von außerhalb. Aber das mache ich nicht, aus zwei Gründen:
      1. Ich respektiere das Eigentums- oder das Verfügungsrecht anderer lieber. Warum sollte ich die Leute verärgern? Wenn die partoit keine Flüge über ihren Einrichtungen haben wollen, kann ich nicht einfach meine Fluginteressen darüber stellen. Da versuche ich lieber zu überzeugen.
      2. wenn ich die Aufnahmen hinterher auch verwenden will, ist es besser auch dafür die Genehmigung zu haben. Selbst wenn ich gewinnen sollte, auf einen unnötigen Gerichtsprozess habe ich keine Lust.
      Insofern finde ich es völlig richtig, dass du dich da um Fluggenehmigungen bemühst. Das würde ich auch so machen, bisher hat es mit einem freundlichen Brief - Vorstellung des Kopters, Eingrenzung des Vorhabens, Pberlassung der Fotos - auch immer geklappt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Algirdas ()

    • Algirdas schrieb:

      Mit der Qualität habe ich persönlich kein Problem, allerdings fällt die Disco doch deutlich ab, auch wenn die Flugtechnik an sich interessant ist.
      Ich bin immer wieder erstaunt, wie matschig Discoaufnahmen teilweise sind (und das ist bisher auch der Grund, warum ich mir noch keine geholt habe, obwohl es stark in den Fingern juckt), immerhin ist da eine 4k 14MP Kamera drin. Gut, sie nimmt halt maximal in 1080p auf und nutzt die restlichen Pixel für die elektronische Stabilisierung, aber 1080p macht ja auch die Spark und das mit einer 4k 12MP Kamera. Chipgröße ist ja auch die gleiche...

      @Greenhorn89 Schnieckes Video, bin allerdings kein Fan von Orgelmusik, also nur 4/5 Sternen. ;P Hast du die Disco in 1080p aufnehmen lassen oder in 720p?
    • Ich habe die Disco in 1080 aufnehmen lassen.
      Wollte das mit 720 aber mal testen. Soll ja teilweise bessere Resultate liefern.
      Bei der Disco ist es auch temperaturabhängig. Bei den Aufnahmen ist die Qualität so mittel, waren 8-9 Grad. Man sieht teilweise auch richtig, dass die Qualität während des Flugs nachlässt, wenn die Linse kalt wird.
    • Was 4K angeht, wird das ein bisschen übertrieben. Ich wollte mir einen 4K Monitor für den Rechner holen, aber die kleinsten - und auch die werden fast nicht mehr angeboten - haben 27“. Ich will aber keinen Riesenmonitor auf dem Schreibtisch haben. Auf den kleinen Monitoren fällt der Unterschied zwischen 4K und Full HD auch nicht so stark ins Gewicht. Auch Full HD Bilder können sehr knackig sein. Mein Notebook löst Full HD auf, und das bildet wirklich schon viele Details ab, auch bei der Fotobetrachtung.