Neuer Akku -aber welchen ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Neuer Akku -aber welchen ?

      Ich bin seit 2016 Fan der Bebob2-Drohne und hatte bisher doch viel Spass damit.
      Doch nun wird's Zeit für neue Akkus. Ich hatte bisher 2 Stück in Betrieb, die jetz aber nichts mehr bringen. Der "bessere" von beiden wird auf maximal 89% aufgeladen und isi dann aber nach dem Sekunden nach dem Start bei knapp 30%.
      Nun hat mich aber die Zeit offensichtlich überholt - als ich mich in Netz informieren wollte stieß ich auf viele Angebote wie z.B.:
      4000 mAh EUR 57,99
      3350 mAh EUR 62,70
      3100mAh EUR 23,99
      3100mAh EUR 20,79
      2 x 4000mAh EUR 54,98
      3200mAh EUR 42,90

      Der Originalakku von Parrot ist mit 2700 mAh angegeben und kostet EUR 59,99.
      Nun ist es natürlich verlockend einen Akku mit mehr Kapazität zu kaufen, aber ich frage mich wie es denn mit der Qualität aussieht.
      Denn mehr Leistung bei gleicher Baugröße birgt aus meiner Sicht ja auch wieder größere Risiken.
      Was sollte ich also kaufen?
      Gibt es denn unte Euch Jemand der mit diesem Problem schon Erfahrungen gesammelt hat?
    • Wenn du deine Bebop seit 2016 hast wirst du wahrscheinlich keine Garantie mehr drauf haben oder? Denn diese verfällt dabei wenn du andere Akkus nutzt. Du kannst Akkus nicht nur anhand von Kapazität und Preis bewerten.
      Mehr Kappa ist immer gut aber es gibt auch Fälle (findet man nur in Forum, nicht so häufig in den Amazon Bewertungen) dass die nachgemachten Akkus durch eine Fehlfunktion (z.B minderwertige Zellen bei denen die Spannung plötzlich einbricht) die Bebop zum Absturtz gebracht haben. Da kann ich dir allerdings nicht sagen welche Akkus hochwertiger sind und welche nicht. Das sieht man erst nach dem Kauf und dann manchmal nur wenn man die öffnet. Hinzu kommt noch dass viele Hersteller seeehr großzügig die Kapazität angeben. Wenn du Pech hast, hast du einen minderwertigen Akku mit nicht mehr Kappa.
      Kurzgesagt:
      Wenn du das Risiko eingehst kannst du einen super Akku erhalten, kann aber auch das Gegenteil sein. Ganz deine Entscheidung. Im schlimmsten Fall 50 Euro ausgegeben und ne kaputte Bebop obendrauf.
      Soll dich aber nicht verunsichern! ;)
      wie wärs den mit einem DIY Modell. Da gibt es auf Youtube einige Tutorials zu.
      Da kannst du alles selbt bestimmen und es ist insgesamt nicht teurer.

      Eigene Erfahrungen habe ich nur mit den Origanlen Akkus. Sorry!
    • Genau das ist auch meine Meinung - die Rezessionen bei Amazon sind doch seeeehr mit Vorsicht zu geniessen. Und diese Super Leistungsdaten genauso.
      Ich hatte gehofft, das es hier im Forum Erfahrungen mit Akkus geben könnte.
      Aber ich teile deine Ansicht und setze lieber auf bewährtes anstatt auf einige zusätzliche Flugminuten zu spekulieren und werde mir wieder einen Originalakku bestellen.