Tello 2.0 - wann kommt sie und was wird neu sein?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Ich glaube schon, dass die eine Tello 2 herausbringen. Die Tello hat einen guten Namen und hat sich vom Bauchgefühl her, bislang ganz gut verkauft.
      Inwieweit sich aber die Ryze und DJI darüber einigen bleibt unklar. Es ist ja ein recht junges Startup Unternehmen. Die werden schon Visionen und Motivation haben, am Erfolg anzuknüpfen.
    • Alles Andre würde mich verwundern. Es sei denn, DJI kauft Ryze auf, um die Konkurrenz los zu werden. Aber in dem Fall hätten die Ryze gar nicht erst unterstützt.
      Es ist und bleibt spannend. :)
      Fly long and prosper.
    • Ich selbst besitze keine Tello, daher kann ich nur beschränkt beurteilen was an der Drone gut oder schlecht ist. Dennoch meine Einschätzung was ich von einer Tello 2.0 erwarten würde oder wie ich eine Tello 2.0 designen würde: Die Tello hat den Ruf eine stabile Platform für eine Fotodrohne zu sein und macht das, so weit ich das sehen kann, auch sehr gut. Darauf sollte man aufbauen und der nächste logische Schritt wäre die Installation einer besseren FullHD-Kamera, vielleicht auch mit 1-Achsgimbal, was vielleicht auch elektronisch lösbar ist. Ich weis nicht inwiefern die Tello intelligente Flugmodi anbietet, aber das ist immer ein Feld wo man mit relativ wenig Aufwand punkten kann, ohne, dass man das Gewicht der Drohne zwingend erhöht (weil Software). International müsste man sich dann mal rechtlich orientieren und schauen, wo sich ein gemeinsamer Nenner bezüglich Drohnen unterhalb der Versicherungspflicht findet. Das Gewicht zwischen obigem "Neudesign" und dieser virtuellen Grenze gilt es dann mit Akkuausdauer aufzufüllen. Viel mehr braucht es in der Preisklasse nicht und ich denke dass, wenn es eine Tello 2.0 geben wird, genau dies angestrebt wird.
    • Eine Verstellung der Kamera würde ich schon gut finden. Auch im Hinblick auf das FPV-Fliegen.
      Flugmaneuver hat sie auch so einige drauf, besonders mit der alternativen App TelloFPV. Da geht z.B. RTH, was die native App nicht kann. Intelligente Maneuver sind wohl eher unwahrscheinlich, da dafür Sensoren nötig sind, die Geld und Flugzeit kosten.
      Brushless Motoren und eine Fischaugen-Kamera würden da schon eher auf meinen Wunschzettel stehen. Oder besser noch 2 Fischaugen-Kameras für echte 3D-Aufnahmen. Das wird aber wahrscheinlich das Budget sprengen.
      Fly long and prosper.
    • MrSpok wrote:

      Eine Verstellung der Kamera würde ich schon gut finden. Auch im Hinblick auf das FPV-Fliegen.
      ja, das hab ich auch schon vermisst (siehe Mirror Clip "invertieren" -> von 45°-unten auf 25°-oben) und würde es dementsprechend auch gut finden :thumbup:

      (wobei wir schon sagen müssen dass die Tello kein klassischer racer ist bzw. sein kann aber dennoch, wenn es das feature gäbe wäre m.E. weitaus interessanter wie div. andere mehr oder weniger sinnvolle Flugmodi)
      "we brake for nobody"
    • Bevor wir aneinander vorbei reden, definiere doch mal "Flugmodi".
      Meinst Du damit Flugeigenschaften wie Schnell, Normal, Headless ...
      Oder Flugmaneuver wie RTH, Throw&Go, Panorama ...

      Bei Letzterem kann man mit Hilfe der App viel herausholen. Siehe TelloFPV.
      Fly long and prosper.
    • OK, also Flugeigenschaften. Das bedarf aber einer erweiterten bzw. hochwertigeren und präziseren Hardware. Das geht ins Geld und rückt die Tello in den Bereich größerer Copter, wie z.B. der Spark. Auch wenn die HW mit der Zeit billiger wird, erwarte ich hier nicht allzu viel. Da werden die eher in Funktionen investieren, die für wenig Geld gut zu vermarkten sind.
      Immerhin reden wir hier nicht von einer Profi- oder Business-Drohne.
      Fly long and prosper.
    • MrSpok wrote:


      Bei Letzterem kann man mit Hilfe der App viel herausholen. Siehe TelloFPV.
      Richtig, die Tello FPV App hat die Tello schon mächtig aufgewertet. Wundert mich, dass die Tello Entwickler noch nicht nachgezogen sind.
      Vielleicht gibt das denen ein Input auch für mögliche Hardware Verbesserungen!
    • na von mir aus streicht das "definitiv" und ersetzt es durch "mit höchster Wahrscheinlichkeit".

      Die 250gr Grenze scheint sich in vielen Ländern zu etablieren, und alles darüber wird immer stärker reguliert werden. Vielleicht mag die Grenze noch irgendwann nach unten korrigiert werden, aber sicher nicht nach oben, und die Restriktionen werden sicher auch nicht weniger werden. Im Gegenteil, je mehr Drohnen rumflitzen desto höher wird der Regulierungsdruck.

      Zu dem Thema Tello 2: Brushless & GPS würden das Gesamtpaket so massiv verändern, dass das eher eine kleine Spark wäre als eine große Tello. Mit entsprechendem Preisschild.
      Das wird DJI wohl kaum wollen, und die dürften bei Ryze am längeren Hebel sitzen. Nimm der Tello den Flightcontroller, die Vertriebswege, und das Image von DJI und das ist nur noch ein $50 Spielzeug.
    • Heinrich1 wrote:

      Vom Gesicht her, darf die Tello 2 ja noch ordentlich bis zur 250 gr Grenze zulegen und Speck ansetzen.
      Habe ich mir auch schon gedacht. 100 Gramm mehr Eigengewicht zu Gunsten eines größeren Akkus. Dafür gibts dann etwas mehr Flugzeit, vor allem aber etwas mehr Stabilität bei Wind womit der Einsatzbereich noch etwas vergrößert werden könnte. Vielleicht eine manuell verstellbare Kamera für senkrechten Blick nach unten.
    • @skyspy
      ja das wäre sehr gut. Hatte gestern die Tello im Garten fliegen lassen, sie ist wirklich sehr windanfällig. Ein bisschen mehr Masse und Power wäre schon toll, dann könnte man mit der Kleinen noch besser manövrieren. Dazu könnten die Propeller noch verbessert werden, um die Lautstärke zu reduzieren und die Flugzeit zu erhöhen (a la Platinum).
    • matical wrote:

      Die Tello ist echt toll. Vermisse aber eine schwenkbare Kamera. Als Wünsch hätte ich gps und stärkere Motoren. Ein bisschen Gewicht kann sie gerne zulegen, damit sie bei Wind stabiler wird. Hoffe das wir auch nicht mehr so lange warten müssen..
      Also Gimbal, GPS und stärkere Motoren (und damit brushless). Diese Tello 2 nennt sich "Spark" und kostet das Vierfache.
    • Naja - muß ja nicht gleich ein vollständiger Gimbal sein. Fernbedient eine Ebene würde mir reichen. GPS braucht's auch nicht unbedingt. Wirkt indoor eh nur eingeschränkt.
      Aber mehr Technik ist immer gut. Sofern das dann noch im Preis- und Gewichtsrahmen bleibt. ;)
      Fly long and prosper.