Servus aus Mannheim

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Servus aus Mannheim

      Hallo zusammen

      Mein Name ist Stephan aus Mannheim, bin 35 Jahre und mein aktuelles Hobby heißt Drohnen.

      Hätte mal eine Frage an euch.

      Habe mir von Yuneec die Mantis Q bestellt, wird voraussichtlich Samstag oder nächste Woche eintreffen.

      Da ich mit meinen anderen Drohnen Tello und Bebop2 schon einige Crash hingelegt habe wollte ich im Netz mich informieren wie die Propeller der Mantis Q befestigt sind, leider finde ich dazu über Google noch Youtube nirgends eine Aussage zu dem Thema.

      Kann die Frage mir einer hier bitte beantworten, sind die Propeller geschraubt oder nur gesteckt?

      Hier im Forum gibt es zu der Yuneec Mantis Q auch fast keine Einträge, woran liegt das, wird die Drohne nicht gekauft in Deutschland oder ist die so schlecht?

      Bin mal auf eure Antworten gespannt.

      Gruß

      Stephan
    • Ja hallo erst mal, und willkommen bei den Flugverrückten.

      Das Thema Verbreitung dürfte einige Einflussgrößen haben, soweit ich bisher gelesen habe, ist die Mantis Q vor allem auch ohne mechanischen Gimbal halt schlechter ausgestattet.

      Da ist vor allem aktuell mit der Hubsan Zino wo harte Konkurrenz unterwegs, die preislich sogar wohl niedriger liegt, wenn man Quellen wie Banggood akzeptiert, denn dann liegt man unter 275€ für die Zino, die halt schon sehr gute Einsteigerfunktionen mit bringt.

      Andererseits hat die Q halt ne schön lange Flugzeit, wobei ich die 20-23 Minuten der Zino auch ok Finde, 10 Minuten mehr sind zwar toll, aber natürlich ist n zweiter Akku ja auch kein Ding.
      Nach oben ist bei den DJI dann auch schnell besseres zu haben, wobei dort eben das Marketing da ne Rolle spielt, genauso wie die Abverkaufspreise der Vorgängermodelle.
    • Servus aus Mannheim

      Hab die Mantis Q heute morgen fliegen lassen, war etwas windig aber sie hat sich gut geschlagen.

      Nur die Kamera ist eine einzige Katastrophe, die Bilder kann man noch durchgehen lassen aber die Videos sind unter aller Sau. ;(

      Dagegen ist die Parrot Bibop 2 geradezu Goldwert bei den Videoaufnahmen.
    • Hallo Chris

      Die Yuneec als auch die Parrot haben keinen Gimbal, beide haben nur eine elektronische Bildstabilisierung die bei Parrot super funktioniert und bei Yuneec überhaupt nicht.

      Kleines Beispiel

      Meine Pebop 2 hat letzte Woche wegen gebrochenen Rahmens eine Überschlag beim Start hingelegt, sprich der Copter hat sich um 180° gedreht und lag auf den Propellern, im späteren Video war von dem Überschlag nix zu sehen die Software hat den Überschlag sofort rausgerechnet und das Bild blieb stabil als hätte es den Überschlag gar nicht gegeben.

      Bei Yuneec sieht man jede kleinste Bewegung vom Copter, da kann ich auch gleich mit 4k ohne Stabilisierung fliegen, sind die Aufnahmen wenigstens nicht verwaschen, das kommt bei der Stabilisierung noch dazu.

      Ich ärgere mich doch schon ein wenig weil das X-Pack mich 599€ gekostet hat.

      Werde jetzt um 15Uhr noch mal mit der Bebop 2 an die gleiche Stelle gehen und Aufnahmen machen und diese dann vergleichen, das Ergebniss kenne ich aber jetzt schon., natürlich kann die Bebop 2 nicht mit DJI mithalten aber um Welten besser als Yuneec.
      Images
      • YUN00013.JPG

        201.87 kB, 1,024×768, viewed 6 times
      • YUN00014.JPG

        219.04 kB, 1,024×768, viewed 6 times
      • YUN00015.JPG

        250.8 kB, 1,024×768, viewed 6 times

      The post was edited 1 time, last by sveagle ().

    • Ich befürchte fast, du wärst mit der Zino besser bedient gewesen.

      Ich verstehe dich übrigens dahin gehend sehr gut, ich wäre auch sehr verärgert, wenn ein so teures Produkt dann doch so ärgerliche Makel hat.
      Andererseits ist es aber auch so, dass man vielleicht vorher Tests hätte durchgehen sollen. Der fehlende Gimbal ist ja bekannt, und das eine Drohne ohne nur sehr verwackelte Videos schafft ist auch klar.

      Natürlich gibt es Ausnahmen und gerade wenn man es macht, wie Parrot, ist das durchaus kompensierbar, aber bei dem Preis erwarten wir beide glaub ich was anderes.
    • War ja heute Mittag mit beiden Drohnen noch mal draußen, die Bebop 2 Machte echt super Spaß bis ein Baum im Weg stand, Totalschaden. ;( ;( ;(

      Aber wir haben ja noch die Yuneec, die hat es überlebt und die Videos hab ich diesmal in 4k gemacht ohne Stabilisierung, lässt man die Yuneec ruhig in der Luft stehen sind die Aufnahmen gar nicht mal so schlecht, gerade aus 100m sehen sie echt toll aus.

      Jetzt muss ich erstmal schauen was mit der Bebop 2 los ist, ist im Baum verschunden und kam mit der Kamera voran senkrecht nach unten und musste natürlich direkt auf einen geteerten Weg fallen, Kamera hat einen schönen Kratzer und die Drohne baut keine Verbindung mehr auf, werde sie mal zerlegen.