Reparatur F550

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Reparatur F550

      Hallo,
      meine F550 ist nach einem Jahr problemlosen Betriebes urplötzlich unsanft zu Boden gegangen ?( ?( ?( , so daß zwei Ausleger abgebrochen sind. Einen konnte ich bereits auswechseln, bei dem zweiten lassen sich die Schrauben an der Verbindung zur Platine nicht lösen. Mit welchem Trick kann man die kleinen Inbusschrauben lösen? Der 2mm Inbus läßt auch keine allzu großen Kraftanwendungen zu. Bin für jeden Tip dankbar.
      Gruß Thomas
    • Wenn alles nichts bringt kanst du die Imbusköpfe raus bohren, bzw. abbohren aber möglichst mit einem Bohrständer sonst hast du ein nach dem der Kopf weggebohrt ist ein großes Loch.

      Sollte der Imbusschlüssel rutschen passt manchmal auch ein Torx.

      Andere Möglichkeit ist noch einen Schlitz mit einer kl. Säge oder einem Dremel und einer Trennscheibe rein zu schneiden um einen normalen Schraubendreher ansetzen zu können. Als allerletztes Mittel mit einem Dremel und der Trennscheibe den Kopf wegschleifen. VORSICHT mit zu viel Wärmeentwicklung ich weis nicht wie schnell da was schmilzt.
      Gruß vom Nobier
      Nicht wundern meine Tastatur verliert ab und zu Buchstaben

      The post was edited 1 time, last by Nobier ().

    • Nobier wrote:

      einen Schlitz mit einer kl. Säge oder einem Dremel und einer Trennscheibe rein zu schneiden um einen normalen Schraubendreher ansetzen zu können
      das wäre auch meine Lösung - muss man natürlich sehr vorsichtig schneiden aber über den dann entstandenen Schlitz kann man mit mehr Kraft(/Drehmoment) rangehen und bekommt so festsitzende Schrauben tendenziell eher auf
      "we brake for nobody"
    • waterman wrote:

      Hallo,
      meine F550 ist nach einem Jahr problemlosen Betriebes urplötzlich unsanft zu Boden gegangen ?( ?( ?( , so daß zwei Ausleger abgebrochen sind. Einen konnte ich bereits auswechseln, bei dem zweiten lassen sich die Schrauben an der Verbindung zur Platine nicht lösen. Mit welchem Trick kann man die kleinen Inbusschrauben lösen? Der 2mm Inbus läßt auch keine allzu großen Kraftanwendungen zu. Bin für jeden Tip dankbar.
      Gruß Thomas
      Hi,
      ich denke mein Vorbesitzer hat die Schrauben mit Loctite eingesetzt. Ich werde versuchen, mit dem Lötkolben vorsichtig Wärme auf die Schraube zu bringen, damit sich das Loctite löst.