Mein erster Racecopter

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Moin Ralf,
      vielen Dank für deine Hinweise, auch wenn ich noch nicht alle wirklich verstehe.
      Ich bin wie schon an anderer Stelle geschrieben noch ein Newbee bei FPV-Coptern und hab daher auch mit vielen Ausdrücken, Begriffen und Abkürzungen so meine Probleme.

      Einen Copter zu bauen ist dann doch etwas anderes, als sich eine DJI Drohne zu kaufen und zu fliegen.

      Das mit den Belegen von Schaltern muss ich mir noch genauer anschauen und erst mal überlegen, auf welchen Schalter man das legen sollte und wie das dann funktioniert. Das war bei meinen 2-Kanal-Funken für meine Automodelle auch deutlich einfacher.

      Auf der Funke habe ich einen Schalter THR Cut (An der Antennenseite ganz links unten). Der Schalter hat 2 Positionen. Sollte ich den fürs armen benutzen und ihn auf Kanal 8 oder auf Kanal 6 legen?

      Bleibt also: Weiterlesen und lernen!

      Nochmals vielen Dank für deine Unterstützung.
      Alles kann, nix muss.
      Spaß bringt gute Laune.

      The post was edited 1 time, last by ledoc ().

    • Ach das war ja ne flysky Funke. Da bin ich bisschen raus.
      Aber vom Prinzip her ist es ja überall gleich. Ich habe zum Beispiel Arm immer auf Kanal 5. Von der Bezeichnung her passt der Schalter ja. Ich weiß nur nicht, wie weit du Schalter bestimmten Kanälen zuordnen kannst.
      Wichtig ist, daß im Modes Tab in der Konfiguration der Kanal stimmt. Und welcher es ist, ist eigentlich egal
    • Danke für die Info.

      Ich glaube, ich bin einen Schritt weiter gekommen.

      Wie bereits beschrieben, habe ich den Lötpunkt für die Brücke zur Umschaltung auf SBUS verbraten. Ich habe jetzt eine Brücke vom mittleren Lötpunkt zum Lötpunkt RX6 eingelötet.
      Images
      • FC7.JPG

        81.67 kB, 314×314, viewed 31 times
      Alles kann, nix muss.
      Spaß bringt gute Laune.
    • Armen funktioniert aber noch immer nicht.
      Da ich zum Armen des Omnibus F4 V3 mit der Turnigy 9XR Pro keine für mich als Anfänger ausreichende Infos im Netz gefunden habe, werde ich dazu mal einen separaten Thread aufmachen und wenn es klappt das Vorgehen anfängertauglich zusammenfassen.
      Alles kann, nix muss.
      Spaß bringt gute Laune.
    • Nach weiteren Recherchen im Forum und im Netz gehe ich jetzt davon aus, dass mein FrSky R-XSR Empfänger am Stecker ein invertiertes S.Port-Signal, dass der Omnibus F4 V3 FC nicht verarbeiten kann.
      Daher muss man am Empfänger ein nicht invertiertes S.Port-Signal abgreifen und mit dem RX6- oder RX3-Port am FC verbinden.
      Der RX3-Port ist mit SDA/RX3 bezeichnet, daher würde ich dazu tendieren, das S.Port-Signal am RX6 anzulegen.

      Weiterhin habe ich auch noch Einstellungen im Configurator vorgenommen um den Copter armen zu können. Dazu habe ich jetzt noch gesehen, dass ich dass ich unter modi im Betaflight Konfigurator ARM aus AUX2 stellen muss.

      Das Kabel am Lötpunkt für das nicht invertierte S.Port-Signal werde ich morgen anlöten und dann mal sehen, ob es daran gelegen hat.

      Bisher werden die Stickausschläge im Betaflight Konfigurator noch nicht angezeigt, daraus schließe ich, dass die Steuerinformationen noch nicht an den FC übergeben werden, bzw. nicht von diesem verarbeitet werden.
      Alles kann, nix muss.
      Spaß bringt gute Laune.