Spark flog einfach davon

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Spark flog einfach davon

      Hallo ich bin seit heute stolzer Spark Besitzer, bzw. war es.

      Ich habe die Spark natürlich sofort ausprobiert und bin ein wenig herum geflogen. Nach ein paar Minuten hatte ich halbwegs den Dreh raus und hab mich ein wenig weiter auf das Feld gewagt. Als ich sie nicht mehr sah, habe ich sofort angehalten und wollte drehen. In der Sekunde war die Verbindung getrennt (Fliege mit Controller). Sie war weg. Ich panisch in die Richtung nichts. Keine Drohne kein nichts.
      Habe mir die Logs angeschaut "Kompassfehler, IMU". Habe überall gesucht "Find my drone" hat einen völlig falschen Standort angezeigt. Da war sie leider auch nicht.

      Lade die Logs hier auch hoch. (Die 2 Log musste ich in txt umbennen, keine Ahnung ob die noch geht)

      Ich weine. Bin erst 16 und musste lange sparen.
      Hoffe auf Hilfe. Vielleicht kann ich ja bei DJI selbst was machen??!
      Files
    • Also in der ersten Datei kann man sehen, dass Du leider ja anscheinend quasi alle Warnungen ignoriert hast, die sehr wahrscheinlich angezeigt wurden und/oder die Du aber zumindest nicht beachtet hast. Z.B. die Ansage "Homepoint has been updatet" hast Du sehr wahrscheinlich nicht gehört!
      Vor allem wegen Kompassfehler, und weil der Homepoint nicht aktualisiert wurde, wegen fehlendem oder schwachen GPS, hättest Du nicht starten dürfen!
      Bei dem Verbindungsabbruch hat sich dann Deine Spark sehr wahrscheinlich auf den Weg zum letzten gespeicherten Homepoint gemacht, wo auch immer das war, und ist dann irgendwo, auf den direkten Luftline-Weg dahin, wegen leeren Akku gelandet.
      Der letzte aufgezeichnete Homepoint war jedenfalls da, wo Du um 07:16:11 Uhr warst. Und ausgehend von dem letzten Punkt, wo Du sie zuletzt gesehen hast, wird sie vermutlich direkt in Richtung zu diesem Homepoint geflogen sein.
      Wenn der Akku noch voll war, kann das sehr weit weg sein vom letzten Sicht-Punkt, war er schon leerer, dann vielleicht nicht so weit. Zumal Du ja die letzte genaue Sicht-Position nicht kennst, von der Du z.B. auf einer Karte evtl. eine Line zum letzten Hompoint ziehen könntest um die dann abzulaufen.
      Das Finden ist aber, so oder so, eher eine Glückssache, denke ich.
      Warst Du nicht allzuweit von dem 07:16:11 Uhr-Punkt entfernt, dann findest Du sie ja vielleicht dort in der Nähe, in Richtung Flugort!
      Mit der zweiten Datei kann zumindest ich nichts anfangen.
      Weiter kann ich Dir im Moment leider nicht helfen, aber evtl. haben ja noch andere hier eine Idee.
      Wenn Du sie gekennzeichnet hattest, dann hast Du evtl. noch die Chance auf einen ehrlich Finder! :|

      The post was edited 7 times, last by Jens Wildner ().

    • Die akltuellen DJI-Kopter kehren NIEMALS zu einem alten Homepoint aus einem früheren Flug zurück, das ist ein Ammenmärchen!
      Falls man ohne GPS-Fix startet, so wird der erste erhaltene GPS-Fix nach dem Abheben als Homepoint gespeichert. Ob dies auch im Falle eines Kompassfehlers passiert kann ich allerdings nicht versprechen.
      Wenn ein Kompassfehler vorliegt, dann fällt der Kopter in den Atti-Modus zurück und treibt unkontrolliert ab, üblicherweise dorthin, wohin ihn der Wind bläst. Wenn der Akku zur Neige geht, führt er selbstständig einen Sinkflug bis zur Landung durch.
      Der Spark kann also in einem weiten Bereich gelandet oder auch durch Hindernisberührung abgestürzt sein. Die einzige Hoffnung, ihn wiederzufinden ist jetzt seine vorgeschriebene Plakette mit Namen drauf und ein ehrlicher Finder.

      Gruß Gerd
    • @GerdSt
      Es gab aber keinen weiteren GPS-Fix, seit dem genannten 07:16:11 Uhr-Punkt!
      Doch vermutlich hast Du Recht, denn der GPS-Modus ("Kompassfehler. P-GPS Modus verlassen") wurde letztlich ja verlassen - habe ich am Ende übersehen. :(
      @Jvlivs
      Was GerdSt schrieb kannte ich so nicht, habe immer was anderes gelesen - s.o., aber wenn das so ist und weil der GPS-Modus verlassen wurde, schmälert das deine Chance leider deutlich! :(
    • Also ist die Drohne wahrscheinlich im ATTI an der Position verharrt und weggetrieben worden. Oder hat Sie direkt versucht dort zu landen?
      In den Flugaufzeichnungen ist die letzte geflogene Strecke gar nicht mehr drin.
      Was mich halt wundert das die Drohne im ATTI modus gewesen sein soll. Ich habe ein paar Warnungen wegen GPS bekommen, aber sonst nichts.
      Kennt jemand eine gute Windkarte, wo ich das Suchfeld etwas eingrenzen kann.

      Vielen danke für eure Hilfe.
    • Vergiß es, die ist so klein und farblich nicht auffällig. Sie kann im Baum hängen, ebenso am Boden.

      Ich habe am Sonntag 1,5h in hohem Gras und Kräutern auf ca. 80qm eine Neon Orange RunCam 2 gesucht. Aufprall und das weg fliegen gesehen. Daher die räumliche Begrenzung.
      Dinge ändern beim Aufprall ihre Richtung, springen wo anders hin.
      Am Ende lag sie am äußerst linken Teil der Fläche.

      Wenn du nicht gesehen hast, wo sie runter kam....ist das die Nadel im Heuhaufen.

      google mal nach Wetterstionen in dem Bereich und hoffe an die Daten des Tages zu kommen.
      Nicht alle Stationen haben auch Windmessung.

      Du weißt, das der Fehler höchstwahrscheinlich selbst verschuldet war.

      Nun kannst die Sache als Lehrgeld abhaken oder die Pfingstferien in der Natur verbringen. Keiner weiß was dabei raus kommt.
      Das sie jemand anders findet ist wahrscheinlicher.
    • Der Vorteil ist, das es eine große Wiese ist, welche gerade erst gemäht wurde. Ist zwar so Feldgras, aber die Chance ist höher. Wie weit treibt die denn ungefähr in 5-7 Minuten. Der Wind war nicht sehr stark.
    • Denk' daran, der Wind in der Höhe ist oft ein anderer und stärker als man am Boden fühlt. In 5 Minuten schafft ein driftender Kopter selbst bei wenig Wind problemlos 100m und mehr.
      Wie schon geschrieben wurde, das ist die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.
      Wäre ein Loc8tor-Chip mit an Bord gewesen, hätte eine Chance auf Finden bestanden, aber so?
      Ich habe letztens meinen wegen Failsafe abgestürzten Tinywhoop im Gras gesucht. Immerhin wusste ich vom letzten Videobild so ungefähr wo ich suchen musste. Und gottseidank war ein Buzzer mit an Bord, sonst hätte ich ihn ebenfalls abschreiben müssen. Ich habe ihn erst gesehen als ich schon fast auf ihn getreten bin...

      Gruß Gerd
    • das kann man schwer voraussehen)/abschätzen.
      Hinzu kommen Winkelfehler, ...

      Wenn du grob weißt von wo die abgetrieben wurde und die Richtung, kannst du ab da suchen. Die Chance bleibt klein.
      Nebenbei bedarf es nicht viel Wind eine fliegende Drohne ab zu treiben.
    • 100m wäre ja noch unproblematisch. Werde es mit einer Leiter und Fernglas probieren. Außerdem noch viele Leute gefragt ob sie helfen. Hoffentlich habe ich einmal Glück. Danach fliege ich nur noch in Sichtweite.
    • Also sind sich alle sicher das sie abgetrieben ist und nicht sofort versucht hat zu landen oder versucht zurückgeflogen ist. Wie gesagt vermute ich das sie bei Verlust des Signals keine Verbindung zu Satelliten hatte, sprich im Atti war.
    • Ich drücke Dir auch die Daumen :thumbup:
      Habe mal 1 1/2 Tage meinen FPV Racer gesucht. Unzählige mal knapp dran vorbeigelaufen. Schwarzes Frame mit Schwären und Grünen Probs perfekt getarnt.
      Ich hoffe deine Spark war farbig? Das würde es bestimmt erleichtern wobei das weiße Model vermutlich auch nicht so schlecht zu sehen ist.
      Plus an Masse, das knallt Klasse!
    • Und unten drunter ?

      Versteift euch nicht so auf die Abdrift..ist nur ein Vermutung.

      Ebenso verschätzt man sich enorm in Weiten, außer du hast den Punkt, wo das Unheil begann.

      Du solltest den Landwirt benachrichtigen, wenn der den Kopter beim Heu machen schreddert und das gerät ins Futter....arme Kuh.

      100m halte ich persönlich für wenig, aber wir wissen den Wind ja nicht.

      An so einen Winzling noch einen Tracker? Man verläßt sich auf die Geodaten :D

      Aber schaden kann es nie......

      Mein Delta, im Profilbild hat 1,55 und ist weiß. In 40cm hohem Gras , obwohl ich wußte wo.....10min gesucht.
      Lag 2m neben mir, nicht gesehen.

      Da du, außerhalb der Sichtweite warst, kannst denn noch an das letzte Bild erinnern? In welche Richtung er guckte.
      Falls er aus eigenem Wille wo hin wollte, wenn Wind ihn schiebt , ist Blickrichtung egal.