FPV Signal „Probleme“

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • FPV Signal „Probleme“

      Hallo zusammen,

      ich habe mir vor ein paar Tagen in meinen 3 Zoll Copter den TBS Unify Pro32 Nano eingebaut mit der mitgelieferten Antenne.

      Heute habe ich das ganze getestet und musste feststellen, dass das FPV Signal auf der Brille (fatshark) ab ca 70 Metern, wenn ich gerade vor mich in Richtung der Antennen der Brille fliege und schon ab ca 20 Metern, wenn ich in entgegengesetzter Richtung fliege, anfängt stärker zu rauschen :/

      Meine Frage ist nun, ist das „normal“? Sollte ich eher die Antenne am VTX oder die an der Brille „verbessern“?

      Hier ein Bild meiner Brille:

      Habe gerade leider kein anderes, auf dem man die Antennen sieht
      Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe 3)
    • Da kann ich Dir "weiter" helfen
      so sieht eine Antennenkombi aus CloverLeaf CL am VideoTX und eine kleine Richtantenne aus...
      passt auch zum Transport ins Brillenetui
      Guten Flug
      PeteR
      Images
      • CL Acrylkugel.JPG

        131.68 kB, 778×584, viewed 20 times
      • Frankie's Brille.jpg

        64.92 kB, 280×210, viewed 157 times
      • helix_mit_fans.jpg

        59.85 kB, 300×225, viewed 19 times
      • sma(130).jpg

        56.24 kB, 305×426, viewed 18 times
      • Brille tili.jpg

        69.48 kB, 280×210, viewed 154 times
      PeteR
      PräzisionsAntennen: Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 1G2-2G4-5G8- QFH QuadraFilarHelical
      mit HP SpectrumAnalyzer 18GHz/HP SweeperOSC 6,5GHz/HP PowerMeter 18GHz/HP Counter 18GHz/3 x Richtkoppler bis 24GHz/HP A-SO/HP NetworkAnalyzer 18Ghz mit 3 Sensoren
      HP Meßplatz-eingemessene Antennen +Empfängnis
    • Die Ausgangsleistung ist ja einstellbar, mit dem in D erlaubten 25mW kannst Du dann mit 600-800m Reichweite Deiner Diversity Anlage rechnen.. bei gutem Wetter und ohne Springbäume usw
      alle 3 Antennen, die CL mit u.fl Anschluss
      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…brille/974039084-249-4893

      Guten Flug
      PeteR
      PeteR
      PräzisionsAntennen: Aufzucht+Pflege von BiL BiQ CL SPW Helical IVee Dipol 1G2-2G4-5G8- QFH QuadraFilarHelical
      mit HP SpectrumAnalyzer 18GHz/HP SweeperOSC 6,5GHz/HP PowerMeter 18GHz/HP Counter 18GHz/3 x Richtkoppler bis 24GHz/HP A-SO/HP NetworkAnalyzer 18Ghz mit 3 Sensoren
      HP Meßplatz-eingemessene Antennen +Empfängnis
    • Wenn du die Antennen so ausgerichtet hattest wie auf dem Foto, wundern mich 70m Reichweite überhaupt nicht. Die Richtantenne zeigt komplett 90° nach links? Und die omnidirektionale steht schräg nach vorne. Wenn du dann beim Fliegen, wie es die meisten tun, den Kopf noch leicht senkst, hast du einen vor dir fliegenden Quad im toten Winkel beider Antennen.

      Dreh die Richantenne mal in Blickrichtung. Und stell die andere so dass sie bei deiner tatsächlichen Kopfhaltung möglichst senkrecht steht.
      Ich habe die gleiche Richtantenne wie du. Mit TBS Unify Race und TBS Triumph sind 500m bei 25mW kein Problem.

      Wenn du allerdings bei korrekter Ausrichtung der Richtantenne nur auf 70m kommst ist etwas faul.
    • Wenn du beim Fliegen den Kopf schräg im Nacken, auf der linken Schulter hast, passt das so, ansonsten solltest du die obere mal senkrecht stellen. ;) Dort wo die hin zeigt ist ein toter Winkel für beide Antennen. Und die Richtantenne zeigt halt nach links zur Seite. Die würde ich auch mehr in Blickrichtung drehen. Oder halt einfach immer daran denken dass deine Antenne nicht genau dort hin zeigt wo du hin schaust, und etwas weiter nach rechts schauen.

      Dann ist auch die Frage welche Antenne das Diversity Modul überhaupt wann verwendet. Da wäre es hilfreich wenn eine zweite Person deinen Empfänger beobachten könnte, während du fliegst. Direkt neben den Antennenbuchsen sind Signal-LEDs, die anzeige welche benutzt wird. Dann auch vielleicht mal die beiden Antennen tauschen und ob sich der Empfänger noch genau so verhält. Letzten Endes mal beide Antennen einzeln testen, also die andere weg lassen. Vielleicht lässt sich irgendwie auf einen Defekt schließen.
      Wenn du im Empfangskegel der Richtantenne nur 70m weit kommst stimmt da was nicht.


      Wie sieht es denn am Kwad aus? Hast du die Möglichkeit dass jemand anderes mal mit seiner Brille mit schaut? Vielleicht liegt das Problem ja gar nicht bei der Brille.

      Die andere Frage wäre, was genau du unter "starkem" Rauschen verstehst? Als ich angefangen habe war meine Schmerzgrenze für Bildstörungen wesentlich niedriger. Heute fühle ich mich mit verrauschtem Bild sicherer als am Anfang.
    • Das teste ich beim nächsten Fliegen gleich mal aus :)

      Das mit der zweiten Person kann ich auf jeden Fall mal testen;
      Ist es nicht eigentlich schlecht für Sender/Empfänger, wenn man das Modul ohne Antenne/mit nur einer Antenne betreibt?

      Ne, leider kenne ich hier keine weitere Person, die auch dieses Hobby verfolgt :/ ich habe aber noch einen 5 Zoll Racer, mit besserer Antenne (also keine Linearantenne) und bei dem ist das ganze recht ähnlich, aber schon besser, was ich bis jetzt der „besseren“ Antenne angerechnet hätte.

      Es war schon noch so gut, dass man was erkannt hat, ich wollte aber auch nicht wirklich weiter weg fliegen, nicht dass das Signal ganz abreißt :/ aber ich kann beim nächsten mal mit zweiter Person mal auf die % Anzeige am Modul achten
    • Es ist nur für Sender schlecht, wenn sie ohne Antenne betrieben werden. Empfängern macht das nichts aus.

      Du kannst den Quwad auch einfach mal eingeschaltet auf einen Zaunpfahl oder sowas legen, 100m weg laufen, und dann mal mit den Antennen herum probieren. So bekommt man ein Gefühl für die Empfangsbereiche der beiden Antennen.
    • @gsezz
      Ich habe vorhin das ganze mal getestet.

      -Das Umschalten der Antennen funktioniert.

      Ich habe den Test auf einer freien Wiese durchgeführt und das „Abschirmen“ mit der Hand gemacht.

      Folgende Daten habe ich bekommen:


      Könnt Ihr daraus irgendwas herleiten? :thumbsup:
      Images
      • 326368BC-C67F-4989-BBC1-7D170127F8B0.jpeg

        73.49 kB, 541×768, viewed 35 times

      The post was edited 2 times, last by m1996 ().

    • Also der Innenleiter der Antenne darf den Frame nicht berühren. Aber der liegt ja normalerweise nicht frei. Ansonsten schirmt das Carbon halt recht ab, d.h. je weiter du mit der Antenne vom Frame weg kommst, desto besser. Bei einem Racer/Freestyler muss man halt Kompromisse eingehen um sie beim Aufprall zu schützen.
      Man sollte auch immer daran denken dass man wahrscheinlich auf dem Rückweg schlechteren Empfang haben wird als auf dem Hinweg, weil die Antenne dann vom Akku abgeschirmt wird.
    • 50cm über dem Boden ist recht tief, so tief fliegt man selten, und die Funkwellen können sich von da wirklich schlecht ausdehnen.
      1m höher sieht das meist schon ganz anders aus und je höher du kommst wird’s besser.
      Da ich meistens über einem Meter bin ist’s schwierig die Ergebnisse einzuordnen, kommt mit aber im Vergleich zu meinen Erfahrungen recht wenig Reichweite vor.
      Kannst du mal Bilder machen von deinem Aufbau am Kwad.
      know your limits and beat them
    • Das es hinter Dir rauscht ist klar, je nach Position des Kwads zu den Antennen.
      Hinter Dir hat die Patchantenne gar keinen Sinn mehr.
      An Spots wo ich recht mittig im Spot sitze und viel auch hinter mir fliege lasse ich die Patch weg und nehme eine zweite Rundstrahlantenne die um 90 grad versetzt zur ersten angebracht ist, da Rundstrahlantennen wie ein Dounut senden/empfangen reduziert man man das Funkloch in der Mitte.

      Die Stabantenne an deinem Kwad ist sehr gut auf kurze Distanzen da sie diesen Dounut Effekt nicht hat, ist aber lange nicht so gut auf Reichweite. Da sind Rundtrahlantennen besser.

      Ich hab die Stabantenne nur auf meinem 2,5 Zoll Microquad, Reichweite bei passender Höhe und freier Sicht min 250-300m reicht für das kleine Dingen, solltest du bei 25-200 mW auch haben.

      Ansonsten überlege mal ob du die Antenne nicht gegen sowas

      [6,21€ 58% OFF]URUAV Micro UXII Stubby RHCP Mini FPV Antenne 1.6dBi 5.8Ghz U.FL IPEX IPX Für FPV Racing Drone rc teile from Spielzeug Hobby und Roboter on banggood.com Link zu Banggood

      tauschen willst, damit haben die meisten hier denke ich ganz gute Erfahrungen gemacht.
      know your limits and beat them
    • noch ein Tipp, so wie die Antenne angebracht ist wird sie möglicherweise im Flug wackeln wie eine Fahne im Wind das ist der Sendequalität ebenfalls abträglich.

      Mach die Antenne mit Kabelstraps und Schrumpfschlauch so fest das sie maximal beim Stürz aber nich durch Wind oder Richtungsänderungen vom Kwad wackelt.

      know your limits and beat them