Angriff der Bienen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Angriff der Bienen

      Also ich habe heute echt was unerwartetes erlebt, was mir hinterher viel Arbeit bescherte.
      Ich war heute fliegen, zumindest kurz :( . Denn nach kurzer Zeit sah ich auf einmal um meine Mavic und auch in der Kamera irgendetwas rumfliegen. Zuerst dachte ich mir nichts dabei, weil es so aussah, als ob die, was es war wusste ich ja noch nicht, der Mavic auswichen. Aber es wurden immer mehr und das sehr schnell! Jedenfalls bekam ich dann auf einmal die Meldung für Ausfall vom Hindernis-Sensor. Da habe ich mich schleunigst auf den Weg zurückgemacht. Und was soll ich sagen, der große Schwarm ist der Mavic gefolgt bis zu uns und da konnte ich dann sehen, dass es Bienen waren. Und die sind keineswegs ausgewichen, sondern haben die Mavic angegriffen. Als ich dann gelandet war sind die sofort auf die Spark meiner Freundin losgestürzt, die sie vorher absolut in Ruhe gelassen hatten.
      Ich hatte das Gefühl, das es das Geräusch der Mavic/Spark war, dass die Bienen kampflustig machte.
      Jedenfalls war meine Mavic total verklebt - Honig, Blut und Teile und ich brauchte fast 2 Stunden, um alles wieder sauber zu bekommen. Leider mussten nun einige Bienen dran glauben und das tut mir echt leid! :( Aber ich habe dadurch dazu gelernt und sollte ich nun nochmal sowas haben, dann weiß ich jetzt bescheid und werde dann schnell landen!
      Ich möchte aber dazu noch sagen, das ich nicht in sehr niedriger Höhe, oder in geringer Nähe von einem Baum o.ä. geflogen bin, was das Verhalten evtl. hätte erklären könnnen, sondern mindstens 10m, meist aber deutlich höher.
    • Naja, wenn du durch Zufall eine oder mehrere Bienen im Flug zerzäbelst, werden die dabei freigesetzten Duftstoffe andere Bienen anlocken und zum Angriff fordern. So wehrt sich der Stock bzw. Schwarm gegen einen Angreifer. Aber, dass sie dann auch die unbeteiligte Spark angreifen, ist schon merkwürdig.
    • Als Imker weiss ich ein bisschen was über die Bienen. Meistens im Mai, dieses Jahr aber durch die Kälte, etwas verspätet im Juni schwärmen die Bienen. Das ist deren natürliches vermehrungs Verhalten. Dabei teilt sich ein Volk und eine Hälfte verläßt, meist mit der alten Königin das "Nest".

      Dabei fliegt der Schwarm, das können zwischen 1000 und 20000 Bienen sein davon und sucht sich einen "Zwischenlandeplatz". dort kann man die Schwarm-Traube bewundern. Sogenannte "Scout-Bienen" suchen die Gegend nach einem geeigneten Nistplatz ab. Wenn sie diesen gefunden haben, leiten sie den ganzen Schwarm dorthin. Normalerweise verhalten sich die Bienen in "schwarmstimmung" friedlich. Sie wachen aber über die Königin, weil die den Fortbestand des Volkes sichert. Wenn sie die Königin in Gefahr sehen, können sie durchaus agressiv reagieren. Ich hab schon mehrfach Schwärme eingfangen.

      Wer schon mal einen Schwarm in Aktion sah, für den ist das ein unvergessliches Natur-Erlebnis. Das ist wie eine schwarze, brausende Wolke aus dicht gedrängten Bienen. Dass deine Drohne auf diesen Schwarm zu flog (oder umgekehrt?) ist ein ausserordentlicher Zufall. Auf etwas "Ungewisses" mit einer Drohne zufliegen, und zu glauben dass "DAS" schon ausweichen werde, ist vorsichtig ausgedrückt, leichtsinnig. Dass sie dann auch eine andere Drohne angriffen, ist wohl eine Folge der vorausgegangenen "Metzelei". An dem Drohnen Geräusch machten sie wohl auch den "Agressor" aus. Vermutlich werden die Bienen durch bestimmte Frequenzen, die sie als Bedrohung wahrnehmen, agressiv. Es soll schon zu Angriffen auf Rasenmäher gekommen sein.

      Hast du das Video gesehen, wo eine Mavic mit einer Taube aus einem Schwarm Tauben kollidierte? Im Schwarm verhalten sich Lebewesen unberechenbar. Sie folgen nicht eigenen "Überlegungen", sondern dem Schwarm.

      bienenzuchtverein-pfullendorf.de/bienenschwarm




      In dem Video wird der Schwarm vom Imker eingefangen. Wenn aber der Schwarm unbeobachtet das Weite sucht, dann setzt sich der ganze "Haufen" auf einen Schlag in Bewegung und fliegt als schwarze Wolke davon. Dies ist meist unbeobachtet, weswegen es kaum Videos von solchen "Abflügen" gibt. Und so einen Schwarm zu "durchfliegen" endet, wie du das erlebt hast.
    • @hegauer
      Ich bin nicht auf den Schwarm zugeflogen! Als ich gestartet bin war alles normal. Ich habe den Schwarm vorher auch nicht gesehen, sondern die waren plötzlich und unvermittelt da! Einen Moment habe ich schon erstmal gebraucht zu realisieren, was da abgeht.
      Als ich dann "geflüchtet" bin, haben mich erst noch viele und dann noch einige regelrecht verfolgt bis zur Landung. Deshalb konnte ich sehen das es eine Bieneart war und zwar sahen die eher dunkelbraun oder schwarz aus, ich denke es waren Wildbienen.
      Vielleicht kann man das ja auf dem Video noch sehen, aber das habe ich noch nicht angeschaut.
    • Hi Jens,

      "Wildbienen" waren das nicht. Es war eindeutig die "Honigbiene" Apis Mellifera. Auch die gezüchtete Biene ist eine "Wildbiene": es gibt keine "zahmen" Bienen. Die "echten" Wildbienen-Arten (es gibt über 400 Arten) leben nicht in Schwärmen, sondern solitär (jedes Individuum für sich).
      Die Honigbiene, die Hummeln, die Wespen und Hornissen leben ich Schwärmen (als Volk in einem Nest). Nur die Honigbiene überwintert als Volk und legt Vorräte an. Und nur sie vermehrt sich durch Schwarmbildung.

      Mai - Juni ist Bienen Schwarmzeit, da kann es zwar selten, aber dennoch zu so einem Ereignis kommen. Wie alle Lebewesen, stehen auch die Bienen unter Naturschutz. Solche "Begegnungen" sind deshalb unbedingt zu vermeiden beziehungsweise abzubrechen, genau so, wie man auch Vogelschwärme (z.B. im Herbst, wenn sich die Zugvögel sammeln) zu meiden hat.

      Hab dein Video in FHD heruntergeladen. Ist echt interessant!

      Das Thema "Angriff der Bienen" oder "Drohnen-Begegnungen der besondren Art" betrifft ALLE Drohnen Piloten und gehörte eigentlich in ein "allgemeines" Forum. Auch finde ich den Titel etwas zu reisserisch. Wie man an dem Foto der "Schwarmtraube" sehen kann, sind schwärmende Bienen grundsätzlich harmlos. Manche Leute machen sich das mit Königinnen-Pheromon zu Showzecken zunutze.

      Siehe: kurzlink.de/NmtHzUABE

      The post was edited 2 times, last by hegauer ().