DJI Mavic 2 Zoom / laden zwischen Controller und Smartphon unterbinden ?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • DJI Mavic 2 Zoom / laden zwischen Controller und Smartphon unterbinden ?

      Hallo, :P

      habe festgestellt, das die Steuerung / Akku merklich absinkt wenn das Smartphon nicht mehr die Volle Ladung hat
      wenn der Monitor z.b. vom - Smartphon auf sehr hell eingestellt ist und somit doch rasch nachlässt dann wird wohl die Fernteuerung Strom
      abgeben. Oder ist das FALSCH. ?
      Wenn dem so ist, habe ich mir folgendes überlegt :
      Verbinde die Steuerung = USB Anschluss mit dem Smartphon / das Kabel ( mittig ) wird vorsichtig geöffnet - Isolation
      entfernt und trenne die Phase ROT durch. *** 8o
      Im USB Kabel habe ich folgende Kabelfarben gefunden : Überflüssiges Kabel einfach mal aufgetrennt =
      gefunden = schwarz / weiß / grün / rot **
      schwarz dürfte - sein ..... rot dürfte + sein
      weiß und grün Datenübertragung ? oder liege ich voll daneben ? ?(
      In der DJI - Anleitung konnte ich keine Abstellmöglichkeit ausfindig machen.
      Würde das so gehen wie geplant ...
      Gruß Ulli
      Nur fliegen ist schöner......

      The post was edited 1 time, last by Nitro66 ().

    • Bevor Du da jetzt irgendetwas herumbastelst, würde ich mir kurz Gedanken über operative Veränderungen machen:

      1. Nur mit vollständig geladenen Geräten (Drohne, FB, Smartphone) fliegen. Gerade (aber nicht nur) bei niedrigen Aussentemperaturen ist das dringend anzuraten
      2. Der "Nuckel-Effekt" reduziert sich dramatisch, wenn zumindest ein vollgeladenes Handy verwendet wird.
      3. Erleichterung verschafft auch eine an die FB angeschlossene Powerbank (Anschluß an der Seite oben), während das Smarthone am "großen" USB-Anschluß unten an der FB hängt
      4. Das Laden von Apple-Geräten lässt sich m.E. in der DJI Go-App deaktivieren (bei Android-Geräten geht das leider nicht); ich fliege immer mit einem Apple iPad mini, das ausschliesslich der Mavic-Fliegerei vorbehalten ist. Das wird vor jedem Flug vollgeladen, daher habe ich das Abschalten der Ladung bislang nicht ausprobiert.
    • Das Durchtrennen der 5V wird dazu führen, dass die USB Verbindung garnicht erkannt wird. Jemand hatte mal erfolgreich probiert, einen Serien-Widerstand in die USB 5Volt Leitung einzubauen. Damit wird die USB-Erkennung weiterhin ermöglicht, der Ladestrom aber so deutlich reduziert, dass keine nennenswerte Belastung des Remote-Akkus mehr stattfindet. Nem Laien kann man aber nur von solchen Basteleien abraten. Ausserdem ist das Resultat mit einiger Sicherheit auch etwas vom konkreten Verhalten des jeweiligen Endgerätes abhängig. Zugegeben, wenn man gerade jetzt bei vollem Sonnenlicht mit voll hochgedrehter Displayhelligkeit arbeitet, dürfte selbst ein voll geladenes Android Gerät sehr schnell am Remote Akku nuckeln.



      Der hat einen 33Ohm Widerstand benutzt. Leider und glücklicherweise habe ich kein Android-Gerät, sonst würde ich's selbst mal ausprobieren. Sollte tendenziell ein 1Watt Widerstand sein. Mag aber sein, dass das Android-Gerät so beschaltet das Laden komplett aufgibt, dann wird so gut wie gar kein Strom gezogen und ein üblicher 1/4 Watt Widerstand könnte auch reichen.

      Es gibt wohl ein paar wenige Android-Geräte, bei denen man das grundsätzliche Laden über USB abschalten kann.

      The post was edited 4 times, last by Carsten Kurz ().

    • Hallo Guten Morgen,

      das lasse ich erst einmal sacken, Super Information *****
      Genau wie auch hier erkannt ist beim Smartphon - das voll auf Helligkeit - Display
      eingestellt ist der Stromverbrauch doch erheblich höher .
      NATÜRLICH lade ich das Smartphon / Samsung Galaxy J7 ( 216 ) so die Bezeichnung
      immer voll auf, so wie alle anderen Akku´s auch , ohne dem fahre ich erst gar nicht los.
      Fazit : ich bleibe da am Ball und werde " oben Super TIP " das mit dem Wiederstand
      im Auge behalten.
      Mir fällt gerade ein wie es sich mit einer Diode verhält ! ( Z - Diode ) ? aber das muss ich mich
      erst einmal schlau machen .
      Gruß Ulli
      Nur fliegen ist schöner......
    • Bei vernünftiger Flugvorbereitung ist die Smartphone-Ladung am Controller kein Problem. Solcherlei Hacks halte ich deshalb für Unfug. Auf der Fahrt zu meinem "Flugplatz" ist mein Smartphone an der Ladebuchse im Auto, und deshalb beim Start 100% geladen. Genau so wie der Akku des Controllers und die Flug-Akkus.
    • Hallo, ich habe mich hier schon ein wenig schlau gelesen. Hatte heute meinen ersten Flug mit der Mavic 2 Pro. Angeschlossen ein Huawei p30 pro. Alle Akkus waren 100%voll, auch das Smartphone. Die Entladung des Controllers war so extrem das er auf 20% war und ich im Drohnen Akku noch ca 11min Flugzeit angezeigt bekommen habe. Das würde ja bedeuten das ich mein Ersatz Akku von der Drohne nicht einsetzten brauche da der Controller ja leer ist. Das sich der Controller etwas Saft vom Handy klaut OK, aber innerhalb von ca 20min auf 20%leer gesaugt? Am Handy hatte ich alles soweit aus was ich nicht brauche, d.h.kein WLAN usw. Kennt jemand das Problem so extrem und gibt es dafür vielleicht ein paar Tipps bzw Lösungen.
      Gruß Martin
    • Da stimmt was nicht! Eventuell ist der Akku im Controller fritte?

      Die Funke lädt das Handy definitv nur sparsam. Egal wie voll oder leer der Smartphoneakku ist, eine Stunde (also 3 Flugakkus auf die 30% runter, wo es eh besser ist zu landen) muss die Funke problemlos schaffen und danach noch Luft haben. Wende Dich mal an den Hersteller, was das sein kann.
    • Gibt es eigentlich irgendwelche Neuigkeiten seitens DJI, was das laden des Handys über die Fernsteuerung betrifft?
      Dieses Problem besteht ja schon sei 2017 !!!

      Einige empfinden dies wohl nicht als schlimm und können damit leben, für diejenigen mal eine Info.
      Der Akku der Feinsteuerung hält locker 7 Akkus, wenn sie nicht Zwangsentladen wird! Wenn ich fliegen gehe, fliege ich meine 3 Akkus und am nächste Tag noch mal 3 Akkus, dafür würde der Akku in der Fernsteuerung reichen, wenn keine Fremdentladung. Nun bin ich aber gezwungen nach 3 Flügen die Fernsteuerung auf zu laden. Ein Akku hat eine Lebensdauer von ca. 500 Zyklen, bis er unbrauchbar wird, nun muss ich den Akku aber doppel so oft laden, als eigentlich nötig, somit reduziert sich die Lebensdauer um 50%, ist nicht gerade prikelnd! Wenn mein Handy noch 50% Ladung hat, komme ich locker mit 3 Stunden Laufzeit hin und es braucht weder von mir, noch von der Fernsteuerung nachgeladen werden. Abgesehen davon trägt ein ständiges unnötiges nachladen für den Akku im Handy auch zu einer Verkürzten Lebensdauer bei. Mit anderen Worten, dieses unnötige Laden bringt dopelt Nachteile.
    • New

      Habe jetzt mehrere Tests durchgeführt, mit Diode oder Widerstand im Kabel bringt nichts, da das Handy ständig versucht zu laden, laden an, laden aus mit flackern im Bild und Signalton fürs laden.
      Darauf hin verschiedene Tests, die sich immer auf eine komplette Akkuladung bis zur selbständigen Landung bezog.
      Man kann davon ausgehen, das das Handy genau so viel Strom der Fernbedienung entnimmt, wie die Fernbedienung selbst benötigt.
      Ergebnis 3 Flüge mit einem I-Phone 74% Restladung in der Fernbedienung, 3 Flüge mit einem Samsunghandy Restladung 45%.
      Ich kann also 2 Tage a. 3 Akkus fliegen gehen ohne die Fernsteuerung nach zu laden, was die Gesamtlebensdauer des Akkus um 50% erhöht, da ich nicht doppelt so viel nachladen muss, auch der Akku meines Handys wird geschont, da es nicht permanent unnötig nachgeladen wird. Ihr könnt das sehr einfach selber testen, legt einfach die eingeschaltete Fernbedienung (jedesmal auf 100% geladen) 30 min auf den Tisch und danach 30 min. mit angeschlossenen Handy( Bildschirm sollte immer an sein) Ergebnis wird sein, ohne Handy noch 91% mit Handy 82%, wobei die Ladung des Handys sich nicht erhöht hat, da nur der eigene Verbrauch beigeladen wird. Habe mir jetzt ein I-Pad Mini 4 bestellt und werde mit diesem Irrsinn nichts mehr zu tun haben.