Rennserie mit bemannten Drohnen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Rennserie mit bemannten Drohnen

      Motor-Zeitung berichtet:
      Rennserie mit bemannten Drohnen - Die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten

      "Luftrennen sind eigentlich ein Relikt der Vergangenheit. Doch nächstes Jahr soll eine neue Rennserie starten, bei der bemannte Flugdrohnen gegeneinander antreten.


      Weltweit tüfteln derzeit einige dutzend Unternehmen daran, bemannte Flugdrohnen zu einem alltäglichen Verkehrsmittel zu machen. Noch vor dem großen Drohnen-Boom, der wohl noch einige Jahre auf sich warten lässt, sollen diese auch als Rennfahrzeuge eingesetzt werden. Die australische Firma Alauda Racing arbeitet derzeit daran, bemannte Renndrohnen aufzubauen, die dann ab Ende 2020 in einer Rennserie zum Einsatz kommen sollen.
      "

      Das ist reales FPV! :thumbsup:
      Fly long and prosper.
    • Für die News hast du dir ein Like für dein Konto verdient! ;)

      -

      Verrückte Idee. Wird dann nach den ersten Toten verboten. :thumbsup:
      Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.
    • Mal ne geile Idee - nachdem die Automobil-F1 von Mosley & Co kaputtreglementiert wurde, und Tilke mit seinen Umbauten ehemals mega attraktiver Strecken a la Hockenheim- und Österreichring zu Asphaltwüsten den Rest besorgte. Vielleicht ne Art oldschool F1 in der Luft, die IndyCar Spezis wie mich zurückholt...
      Möglicherweise auch was für Dich @Jatekman? 8)

      -snip-

      Bei der Optik haben sich die Macher für eine Verkleidung entschieden, mit denen die Drohnen wie zigarrenartige Rennwagen aus den 60er-Jahren mit weit hinten liegendem Cockpit wirken.

      -snap-

      :thumbup:

      Mal was anderes als bisherige konventionelle Kopterrennen, wo hyperaktive 4-Jährige (gähn) aus China gewinnen ;->
    • MrSpok wrote:

      "Luftrennen sind eigentlich ein Relikt der Vergangenheit.
      Stimmt eigentlich nicht ganz weil es diese immer noch gibt (z.B. Red Bull Air Race 2017) allerdings nicht mit Koptern.

      Aber schön aufgegabelt. Bin mal gespannt ob das was wird. :thumbup:

      DroneFuchs wrote:

      Wird dann nach den ersten Toten verboten
      Glaube ich nicht wenn ich an die verschiedenen Veranstaltungen auf der Welt denke wo es zu vielen Toten kam z. B. Ramstein oder dailymotion.com/video/x75r3ai
      Gruß vom Nobier
      Nicht wundern meine Tastatur verliert ab und zu Buchstaben

      The post was edited 2 times, last by Nobier ().

    • Jatekman wrote:

      Eine Drohne ist eigentlich eine Drohne, weil sie unbemannt ist.
      der Gedanke schoss mir gestern auch durch den Kopf und dann die Frage wie man wohl bemannte nennen könnte ... hier (drohnen.de/was-sind-drohnen/) bin ich fündig geworden und siehe da:
      "Was sind Drohnen? Drohnen sind so genannte unbemannte Flugobjekte (englisch: UAV von unmanned arial vehicle) – nicht zu verwechseln mit den gefürchteten UFOs (unbekannte Flugobjekte)."

      Also "Rennserie mit bemannten UFOs" ? =O
      "we brake for nobody"
    • Jatekman wrote:

      Eine Drohne ist eigentlich eine Drohne, weil sie unbemannt ist.
      Ja, die Begriffe werden im allgemeinen Sprachgebrauch immer ein wenig verwässert. :whistling:
      Ursprünglich waren Drohenen die bewaffneten Flieger ohne Pilot an Bord. Diese mörderischen Dinger, die Trump immer so gerne losschickt.
      Dann kamen unsere Kopter, die ebenfalls als Drohne bezeichnet wurden. Jedoch mit einem abweichenden, charakteristischem Design.
      Diese Race-Copter, über die wir hier reden, haben ebenfalls so ein Design (Mittlere Zelle mit 4 Rotorarmen). Deshalb werden die (fälschlicherweise) dann auch als Drohne bezeichnet. Wie übrigens das Lufttaxi von Airbus auch.
      Wenn man diesen Faden so weiter spinnt, dann sind auch die normalen Flugzeuge bemannte Drohnen. Gleichen sie doch im Design den Trump'schen Drohnen. ;)
      Das ist zwar lt. Definition falsch, aber wenn das in den Köpfen erstmal verankert ist, dann bekommt man das nicht mehr raus.

      Als Bezeichnung dafür wäre doch Flauto richtig? Es fliegt und ist autonom (ohne Zugtiere) beweglich. So ist doch seinerzeit der Begriff Auto (genauer Automobil) entstanden.
      Und auch hier wurde dieser Begriff im allgemeinen Sprachgebrauch nicht korrekt umgesetzt.
      Unter einem Auto versteht man heute einen PKW. Aber in der ursprünglichen Bedeutung sind auch LKW, Busse, Traktoren, Motorräder u.s.w. Automobile.
      Fly long and prosper.