Goggles für Mavic 2 Pro gesucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Goggles für Mavic 2 Pro gesucht

      Moin Leute,

      ich suche Goggles für meine Mavic 2 Pro weil ich Probleme habe flüssige Gimbalführungen mit der Hand hinzubekommen. Ich kann zwar mittlerweile schöne Kurven fliegen, wenn ich jedoch dabei auf ein Objekt auf dem Boden fokussieren will, ist dies recht ruckartig.

      Ich verspreche mir von diesen Goggles, dass ich per Hand weiterhin die Drohne Steuere, dann mit meinen Kopfbewegungen die Gimbal und dass dass alles recht flüssig wirkt. Nun gibt es von DJI zwei Produkte:
      1. die alte DJI Goggle
      2. die neue DJI Goggle Racing Edition
      Racing werde ich damit weniger, somit wäre mir das nicht so wichtig. Meine Fragen zu Goggles:

      1. Welche Merkmalesunterschiede haben die beiden?
      2. Wenn ich die Drohne mit dem Goggle verbunden habe, muss ich kein Smartphone mehr an das Handstück anschließen?
      3. Mir sind die eig. DJI recht klobig. Gibt es kompaktere von Drittanbietern? Mache dann auch gern abstriche..
      4. Ich bin auch besitzer der Google Daydream VR vr.google.com/ Ich dachte daran mit einem langen USB Kabel .... Kompatibel ist nichts oder?
      Thnx und mfg Lespaul
    • Ich hab ne M2Z und die weisse Goggles. Die RE hat zusätzlich Funkempfänger für Nicht-DJI-Drohnen. Das braucht man als Mavicianer nicht.

      zu 1. Die RE soll eine kürzere Latenzzeit haben. Wie gravierend der Unterschied ist, müsste man erst noch ermitteln. Sie ist schwarz, was bei heißem Wetter sicher nicht positiv ist.
      zu 2. So ist es; aber du brauchst auch ohne Goggles kein Smartphone. Die Mavic kann man auf Sicht auch alleine mit der RC fliegen.
      zu 4. USB ist nicht, Aber die Goggles hat einen HDMI Ausgang. Daran könnten HDMI Geräte das Bild ausgeben.

      Mit der Kopfsteuerung werden die Videos sich nicht weicher. Das geht eigentlich nur "händisch" im T-Modus Aber die Goggles ist ein gutes Werkzeug, wenn man mit 2 RC die Drohne Steuert (Coach-Mode). Der eine fliegt die Drohne, der andere ist Kameramann; steuert nur die Kamera bzw. den Gimbal und gibt dem Piloten Anweisungen.

      The post was edited 1 time, last by hegauer ().

    • Mit den Goggles ohne Smartphone zu fliegen geht nur eingeschränkt, da der Mavic durch die Goggles nicht freigeschaltet wird wie von der GO4 App. Das bedeutet, der Aktionsradius ist in alle Richtungen auf ca. 50m Entfernung eingeschränkt.

      Die RE-Version kommt mit Ocusync2 besser zurecht, für die weißen Goggles fällt der Mavic 2 auf Ocusync1 zurück.

      Du kannst Dir alternativ auch die Litchi-App gönnen. Diese unterstützt im Gegensatz zu GO4 auch den Smartphone-VR-Modus. Zum mal probieren auf jeden Fall die günstigste Möglichkeit, allerdings auch die mit der höchsten Latenz und ruckelndem Bild, je nach Smartphone-Typ.

      Gruß Gerd
    • GerdSt wrote:

      Mit den Goggles ohne Smartphone zu fliegen geht nur eingeschränkt, da der Mavic durch die Goggles nicht freigeschaltet wird wie von der GO4 App. Das bedeutet, der Aktionsradius ist in alle Richtungen auf ca. 50m Entfernung eingeschränkt.
      Ja in Deutschland habe ich mir sagen lassen, ist mit Goggles die Flughöhe eh auf 30 m begrenzt.

      Mit der Brille darf ich dann auch im Ausland (da wo es erlaubt ist) nicht mal 1 KM mit der Brille wegfliegen?