Fimi X8 NTSC- PAL

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Fimi X8 NTSC- PAL

      Hallo allerseits,

      wozu dient eigentlich die Auswahlmöglichkeit zwischen diesen beiden Analog- Farbsystemen bei den Aufnahme Einstellungen zumal die Bildfrequenz extra noch wählbar ist?

      Grüße
    • In der digitalen Zeit ist bei den beiden TV-Normen eigentlichen nur noch die Bildwiederholungsraten (fps) übrig geblieben, die aus den ursprünglichen Stromnetzfrequnezen (Europa 50Hz / USA 60Hz) herzuleiten sind. Die übrigen Unterschiede sind nur marginal und absolut zu vernachlässigen.

      NTSC hat daher 60 fps oder einen Teil bzw. eine Mehrfaches davon. 15 / 30 / 120 fps. Analog ergeben sich bei PAL 50 fps bzw. 25 / 100 fps.

      Dazu gibt es dann noch Formate die bei beiden Formaten herangezogen bzw. zur Auswahl stehen 24 / 48 fps. Das stammt vorwiegend aus der Verwendung bei Kinoaufnahmen in der analogen Zeit.

      Jetzt könnte man sagen, dass man das alles über eine Einstellung der Bildwiederholungsrate abfangen kann. Theoretisch ist das auch vollkommen richtig. Es zeigt sich jedoch in der Nachbearbeitung das Problem, dass die Bildwiederholungsraten der unterschiedlichen TV-Normen sich nicht gut miteinander verarbeiten / mischen lassen und gern zum Ruckeln des jeweils anderen Formates führt. Daher hat man die miteinander gut verträglichen und mischbaren Wiederholungsraten nach wie vor der jeweiligen TV-Norm zugeordnet.

      So lassen sich bei DJI (und wohl auch anderen Koptern) in der jeweiligen Vorauswahl der Normen dann auch nur die zugehörigen Bildwiederholungsraten auswählen. Das machen im übrigen auch viele Hersteller für Ihre digitalen Kameras so.

      praxistipps.chip.de/pal-oder-n…egt-der-unterschied_44710