Parrot Bebob Drone ist mir abgestürzt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Bitte nicht nur mit den theoretischen Technischen Sachen beschäftigen sondern auch mit den Rechtlichen (Kennzeichnung, Höhen, Abstände, Flugverbote) befassen..
    • Das war hierrauf bezogen und hat nichts mit Ablassen zu tun. Und es sind nun auch noch ein paar mehr Sachen wichtig als die GPS Aufzeichnung..

      "ich habe mir letzte Woche eine Parrot Bebob Drone gekauft und ohne mich groß zu informieren bin ich einfach drauf losgeflogen."

      "Ich danke trotzdem für die Hilfe und werde mich nun erstmal mit den theoretischen dingen befassen, vor allem der GPS Aufzeichnung°"
    • OK, da muss ich dir dann Recht geben :thumbup:
      Ich hab das "Kleingedruckte" gar nicht so wahr genommen. 8o
      Aber, wir haben hier einen Nutzer, der seine Fehler gleich zugibt...und auch Besserung gelobt.

      Wie gesagt, ich war auch 1 Tag Besitzer einer BB1, nun betrachte ich mich nicht als Rookie, aber wer mit P1 angefangen hat, weiß wie wichtig der HP ist. Allerdings kann man dies auch auch in 10m noch erkennen, wogegen die GPS Anzeige in FFP lächerlich klein ist.
      Bei meinem Erstflugversuch stand das Teil so lange am Boden, das er 100% gefixt war. Auch war der Geofence so knapp, das war schon ne Spassbremse.

      Aber da gebe ich dir Recht, wenn man ins Auto steigt, sollte man wissen wo die Bremse ist.

      Mich interessiert aber eher, warum die GPS Daten nicht da waren, und das hat nichts mit Handbuch zu tun.
      Da ist eine Fehlfunktion. Ich vermute das Fly Pad.

      Daher wäre mein Vorschlag, mal nur Handy, App und den App Steuermodus nehmen. (Ich fand den auch ....., aber das ist auch bisle Übung)
      Vorm Start gucken, ob Drohni GPS Signal grün hat.
      Mal ne kleine Hofrunde und dann gucken ob die GPS Spur aufgezeichnet wurde.

      Damit alle beruhigt sind, auch wenn es eigenes Land ist, Modellhaftpflicht ist Pflicht, ebenso die Plakette. Weil, wie du erlebtest, Drohne auch mal ein Land verlassen kann.


      Nachtrag. Muss der User bisle in Schutz nehmen, habe gerade das Manual noch mal gelesen....keine Wort von GPS Fix. Das Manual hat da Lücken.

      The post was edited 1 time, last by Pehaha ().

    • Ihr sollt aber jetzt nicht streiten deswegen, TomTommes hat natürlich vollkommen recht, Ich hab mir das Gerät gekauft und bin einfach losgeflogen, dass war ein Fehler wie ich bemerkt habe, ist eben kein Zimmer Helikopter mehr der etwas rumschwirrt um die Katzen zu ärgern. Dass ist doch schon etwas anderes.
      Und nach allem was ich jetzt allein im Internet gelesen habe (finger die von karbonflügeln kaputtgeschlagen wurden, wobei ich mich da auch frage wer da reinfasst, abstürze aus 100m höhe, da möchte ich auch keine 250g auf den kopf bekommen usw) ist die Aussage schon berechtigt. Bzw eher die Versicherungspflicht. Auf sowas könnte/sollte aber dann vielleicht auch schon deutlich beim Kauf egal welchen Gerätes hingewiesen werden.Theoretische Dinge beinhalten aber bei mir auch rechtliches.

      So, jedenfalls fehlt mir nach wie vor Der GPS FIX, deshalb beschränkten sich meine flüge jetzt auf nen Umkreis von 5x5 Metern direkt vor der Haustür und eigentlich mehr auf ein warten darauf dass das GPS zeichen Grün wird.

      Was ich bisher versucht habe war 1 Update, 4.0.6 glaub ich, Drohne resetten (15sek onknopf drücken) Kalibrierung,flattrim, in der App konnte ich auch kartenmaterial runterladen um es offline zu nutzen, das habe ich getan um mein Haus herum... aber das GPS Signal Signal der Drohne bleibt rot, Handy ist grün, die Drohne selber wird mir nach wie vor bei Nigeria im Meer angezeigt.

      Mein nächster Ansatzpunkt wäre jetzt nochmal die Drohne zu starten und einfach rauszustellen da ich gelesen habe der erste GPS Fix kann bis zu 30 Minuten dauern. Ist das richtig? Wenn ja wie genau funktioniert das? Einfach Akku rein, anstellen und rausstellen? Oder muss ich da mit dem Handy verbunden sein?

      Dass die Probleme von dem Pad kommen glaube ich nicht, denn das ist ja letzendlich nichts anderes als eine Bluetooth Steuerung fürs Handy...also quasi die Steuerknüppel die ich sonst nur als Touch habe. Ohne das Pad gibt es auch kein GPS

      Wenn ich die Drohne benutze habe ich lediglich die WLan Verbindung zu ihr selber, wäre es hilfreich an einen Ort zu gehen wo noch mobile daten sind falls irgendwas geladen werden muss?

      Was ich auch noch gelesen habe ist die Möglichkeit dass eventuell das GPS kaputt ist, als ich drohni auspackte war sie sauber und ordentlich verpackt, allerdings waren die siegel schonmal geöffnet bzw viereckige gegen runde getauscht... vielleicht ein Rückläufer? vielleicht genau deshalb? … soviele Fragen


      Pehaha jetzt bist du dran, wenn ich gleich Zeit habe wird ich mal noch ein paar screenshots vom Handy hochladen
    • Ich habe mir selbst vor einem halben Jahr über Ebay-Kleinanzeigen eine gebrauchte Bebop mit Flypad gekauft. Leider musste ich feststellen, dass der Kopter wie bei dir kein Gps Signal empfängt. Ich habe auch mehrere Resets probiert und die Drohne auch, wie von dir beschrieben, eine halbe Stunde in meinen Garten gestellt. Nichts davon hat geholfen, also habe ich mir ein neues Gps Modul gekauft und dieses eingebaut. Anschließend die Drohne nach Draußen gestellt und das Gps funktioniert bis heute einwandfrei. Ich vermute, dass dein Problem dieselbe Ursache hat, da es ein bekanntes Problem der Bebop ist, dass das Gps Modul oft defekt ist. Ich würde dir empfehlen, dass du dich auch an den Austausch heranwagst, da er wirklich sehr einfach ist.
    • Vielen Dank für die CSV-Daten. Ich denke mal das ist das genaue Abbild aus den JSON-FlightLog. Für mich sieht das dann genauso aus, wie die Logs von der Anafi. Man könnte also das Tool "ShowAnafiLog" auch für den Bebob verwenden. Die JSON Dateien kkönnte man übrigens als ZIP-Datei anhängen. Mit Zippen geht alles.

      Der Controller hat GPS gehabt, der Bebop aber nicht, den ganzen Flug nicht. Er lässt sich aber problemlos fliegen. Nach 3:49 kommt Low Battery (9%) und nach 3:53 Critical battery (4%) und er leitet die Landung ein. Soweit OK. Höhe geht von 30m auf 18m herunter.

      Dann jedoch kommt bei 4:02 "Cut out alert". Laut Parrot Entwickler ist das eine Berührung oder es ist etwas in den Propeller gekommen und der Motor wird abgeschaltet. Daraufhin kommt bei 4:04 Emergency state und er bleibt irgendwie auf 16m Höhe. Ich denke er ist am Boden und der Cut out ist auch schon am Boden gewesen (da wäre Berührung ja klar - Getreidehalme). in wie weit man den Höhenangaben trauen kann und wie das Gelände aussieht, weiß ich nicht.
      Für mich sieht das nach regulärer Notlandung wegen fehlender Batteriekapazität aus. Homepunkt hat er ja nicht, also macht er das an Ort und Stelle.

      Anmerkung: Almanachdaten werden alle 12 Minuten gesendet. Er sollte also spätestens nach 15min alle Daten und genug Samples haben. Einfach Einschalten und draussen stehen lassen. Der Controller hatte ja GPS.

      Gruß HE

      The post was edited 1 time, last by h-elsner ().

    • Also warum soll er selbst ein GPS Modul kaufen. Er hats noch nicht lange und nachweislich von Anfang an kein GPS.

      Hätte er allerdings eher merken müssen. Denn ohne GPS muss es nicht allzu stabil geflogen sein.

      Mein Rückläufer wars nicht. :D Der klappte. Aber wenn die Siegel nicht rund sind und nicht teuflisch kleben, das wars schon mal offen.

      Der "Blauäugige" Umgang, samt Ahnungslosigkeit über Verordnungen....naja....selbst die negative Presse weist immer darauf hin.

      Ich hoffe, es ist angekommen....
    • Die Gefahr ist sehr groß, dass man bei der Bebop 1 ein Gerät aus Restbeständen oder sogar einen Rückläufer bekommt. Besonders nach der Zeit als sie über div. Discounter verramscht wurde, sind sicher auch viele Rückläufer mit Defekten nie repariert worden, sondern wurden gegen neu getauscht. Wo sind aber die an sich neuwertigen Rückläufer, allerdings mit mit technischen Fehlern geblieben? Zum Beispiel Geräte mit defektem GPS, mit unscharfer Kamera, ausgelutschten Akkus etc. Es gibt doch irgendwelche Ferkel, die diese Lagerbestände mit defekten Geräten irgendwo billig aufgekauft haben und sie erneut in den Handel bringen.
    • Biber, so ist es....und so war es auch bei meiner BB1. Wenn schon einer "Backmarket" heißt......FW war ältester Stand...1 Akku mausetot.

      Ich bin mir sicher, der ist wieder im Umlauf, mit Glück hat er den Akku ausgetauscht. Ich aber auch traurig, das die Großen vielfach Ware ohne Prüfung wegwerfen, weils billiger ist.

      Bislang hatte ich Glück, das alles immer glatt zurück ging.