Wanderung zur Niederelbhütte im Verwall Gebirge

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Die Fahrt mit der Seilbahn haste super eingefangen mit den diversen interessanten Perspektiven. Das Nutzen der Fotos inkl zoomen kommt auch gut - habe ich ebenfalls schon gemacht ;)
      Schöner Übergang zur Umkreisung der Hütte, gefolgt von der Hammeraussicht 1:05... Da möchte man einfach nur noch Gas geben und mit dem Kopter losbrettern *g*
      Toll, dass Du den Shot so lange stehen lässt - so kann man die atemberaubende Berglandschaft so richtig genießen.
      Danach ist IMO der Schnitt wieder auf die Hütte etwas zu repetitiv - sehr schöner Überflug danach - zur Hütte - das hätte dann punkto Hütte IMO auch gelangt.
      Und mal wieder erfrischend am Morgen der Detailshot vom Bach :D Gefolgt vom klasse Ausblick 2:44 - n Flug zum Gipfel über die Bergkuppe wäre genial gewesen - darf man bei den Ösis aber wohl nicht? Der Schluss mit der Hütte und wieder dem Bergmotiv ist IMO auch zu wiederholend. Vielleicht hattest Du auch nicht mehr Material? Ich hätte dann das Video ein Tick kürzer gemacht.
      Die Mukke ist recht unauffällig und passend. Dein Clip hat mal wieder Fernweh gemacht :thumbup:
    • Schöne An- und Aussichten! :thumbup:
      Aber sag mal, nur falls Du es weißt, was liegen da für komische Stangen (3:26) am Wasserfall rumm? Sieht irgendwie aus wie Müll!?
      Irgendwie macht das leuchtende Pink von denen das Bild kaputt - finde ich. :/ Natürlich kannst Du ja nichts dafür - ich mein ja nur so ;) :)
      @Michael67
      Kann es sein, dass Dir ein kleiner Schreibfehler passiert ist? Bei Kappl habe ich nur eine Niederelbehütte gefunden, die so aussieht. ;)

      The post was edited 1 time, last by Jens Wildner ().

    • Jens Wildner wrote:

      was liegen da für komische Stangen (3:26) am Wasserfall rumm? Sieht irgendwie aus wie Müll!?
      Die Flachland Tiroler aus Hamburg :D
      Jens...bei 3:26 ist der Film zu Ende.... ?(
      #Du meinst 2:37 ?

      K.A. wie die Stangen heißen, sag mal ähnlich wie Torstangen beim Slalom....werden die gesteckt, um den Weg auch nach Schneefall zu finden.
      Werden oft auch an Straßen gesteckt, das bei Verwehungen die Räumfahrzeuge wissen, wo die Straße ist.
      Neonrot, damit man sie sieht, und du siehst die Spitze zum einstecken.

      Gruß aus dem Sauerland, selbst bei uns gibt es so Stangen, auf schwindelnden Höhen von 400-800m.
      :D
    • Also erstmal Danke für die Kommentare.

      Wer sich das Video genau anschaut, wird merken, dass es doch gut verrauscht ist! Es war schon ziemlich dunkel, die Sonne auch schon hinter den Bergen verschwunden und das sieht man an bestimmten Stellen wie z.B. den Dach der Hütte. Da grieselt es schon arg. Habe da extrem viel Zeit verwendet, um beim Material das rauschen weg zu bekommen. Teils auch verwaschen. Aber selbst mit der Radius Korrektur, konnte ich nur ein wenig nachschärfen, ohne die Qualität nicht ganz kippen zu lassen. Da sieht man halt, dass auch die Mavic 2 Pro an ihre Grenzen kam. Ich hätte zu gern mal einen Vergleich gesehen mit einer Zoom.

      @Lutz G
      Stimmt die Hütte ist repetitiv. Ich hatte wenig Material und der Song stieß mir bei soundstripe als Neuerscheinung sofort ins Auge. Erster Song beim Suchen. Hatte dann noch lange weiter gesucht, aber es blieb bei dem. Also war die Länge klar. Material habe ich nur 12 Minuten. Danach wurde es zu dunkel leider.

      Allerdings habe ich schon versucht, die 3 Einstellungen der Hütte unterschiedlich zu gestalten: 1. Nahes POI, 2. Überflug und 3. ist ja sehr weit weg, mit den beiden Seen als Umgebung. In der 3. Einstellung ist die Hütte ja nur Beiwerk und der Fokus liegt so nicht mehr drauf. Von daher fand ich es so schlimm nicht.

      Die Bergkuppe. Dumme Sache. Also die Kumpel wollten ja über die Kuppe drüber laufen, obwohl wir keine passende Ausrüstung hatten und zu viel Schnee war. Ich ging dann aleine ins Tal, da mir das zu gefährlich war. Die beiden anderen brauchten dann anstatt 4 am Ende 10 Stunden bis zur nächsten Hütte, kamen in ein Gewitter (Elektrogeräte kaputt, da Blitzeinschlag in 5 m Entfernung im Boden), hatten 2 km über steile und tiefe Schneefelder zu laufen. Alles mit normalen Wanderschuhen. Sich auch verlaufen, da die Markierungen teils unter dem hohen Schnee waren. Bergführer, Streckenwart und andere Wanderer haben nur abgeraten. Daher das erste VIdeo hier von der Vissnitzalpe. Da war ich wieder allein.

      Tja und am Abend flog ich ein paarmal zur Bergkuppe um Fotos zu machen. Zugegeben schon grenzwertig was Sichtweite anging, aber ich wollte wissen, wie es da aussieht und ob wir da weiter kommen. Aber die Verbindung der Mavic schaffte es nicht bis zum Kamm hinüber und auch die Videos waren nicht gespeichert. Keine Ahnung warum, es war ja nicht weit weg. Daher gibt es da auch kein Matieral. Vielleicht waren die Berge zu magnetisch :)

      Bei der 2. Einstellung wollte ich die 150m Höhe nicht überschreiten. Trick: Ich bin an der rechten Felswand lang geflogen, so hatte ich immer 150m Höhe maximal. Allerdings hätten 5 Meter nach links fliegen gereicht, um daraus 500 zu machen.

      @Jens Wildner

      Sag doch nicht sowas :( Jetzt muss ich das Video neu rendern :) Bis jetzt hat keiner den Schreibfehler bemerkt, aber jetzt wo ich es weiß :) Kommt ja von Elbe und weißt Du was ich schreibe und sage das falsch, seit ich diese Wanderung plane. Habe das e immer ausgeblendet.

      Jetzt bearbeite ich noch das letzte Gipfelvideo aus Deutschland. M.E. das schönste, weil hier war ich mutiger beim Fliegen, da ganz allein und es war hell.