Namibia 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Namibia 2019

      Hey zusammen,
      ich hoffe es ist ok, dass ich dieses Video poste, auch wenn es nur wenige Drohnenaufnahmen enthält. Wenn nicht, lösche ich es natürlich sofort wieder.
      Kritik ist gerne gesehen
      LG Chris

    • ist verdammt kurz und kommt ein wenig wie ein ´Britz`- Werbeclip rüber. Aber so sehen deren Autos nun mal aus.
      Gibts auch eine ausführlichere Version? Ich war im Frühjahr das 2. Mal dort und habe ausgiebig die neuen Perspektiven eines sehr fotogenen Landes aus der Sicht der Mavic Air genossen.
      Grüße
    • Ich hätte mal noch eine Frage:
      Das Video ist neben der Mavic Pro auch mit dem iPhone aufgenommen. Beim iPhone habe ich 30fps, bei der Mavic 25fps eingestellt. Das würde ich künftig einheitlich machen. Nun zum Problem:
      Wenn ich die Aufnahme langsamer abspielen lasse, z. B. mit 0,5x oder 0,75x, dann ruckelt es immer sehr. Woran liegt das, bzw. wie kann ich das verbessern/umgehen?
      VG
    • Moin...
      bei mir war das mit dem ruckeln ähnlich.
      Du solltest entweder mit 25/50/75 oder 30/60/90/120 FPS aufnehmen.
      Ich habe mich für 30/60/90 entschieden da das alle meine Kameras und Gimbals unterstützen.
      Mischt man Videomaterial z.b. 25fps mit 30fps wird es ruckelig

      Grüße
      DJI Mavic 2 Pro
      DJI Mavic 2 Fly More Zubehörpaket
    • Ich denke, dass es eine Kombination aus euren beiden Antworten ist. Wie gesagt, werde auf jeden Fall auf 30/60 FPS gehen.
      Und dass 30 bzw 25*0,5 ganz schön wenig ist, war mir so aktiv gar nicht klar Macht aber natürlich absolut Sinn.
      Danke euch beiden!
    • Sehr schönes Video!

      fantastische Bilder, toller, dynamischer Schnitt und sehr schön ausgewählte Musik. Es waren auch einige sehr schöne Reveal-Shots dabei. Besonders gut gefallen hat mir auch die Kombination aus Luft- und Bodenaufnahmen. Eine kleine Anregung: So fantastische Aufnahmen - sowohl Luft als auch Boden - verdienen zur Unterstreichung der Wirkung noch den Einsatz von Farbtiltern (z. B. leicht rötliche Färbung), insbesondere für die Aufnahmen der Wüstenlandschaften. Was auch super passen würde, wäre die Verwendung des Cinemascopes - also Breitwandformat. Ist natürlich alles Geschmacksache. Hier mal ein Beispiel aus meiner Sammlung. Beim Filmemachen habe ich gelernt, daß je mehr in Filmen "gefaked" wird, um so realsitischer wirken die Bilder

      Hier ein kleiner Testclip, bei dem ich an einem sonnigen Herbsttag letztes Jahr ein wenig mit einem rötlichen Farbfilter gespielt habe.

      Dennoch: Tolles Video - es hat Spaß gemacht es anzuschauen.


      Viele Grüße:
      Tüddel

      The post was edited 1 time, last by Tueddel ().

    • DKRK86 wrote:

      Schönes Video,
      aber der Flug über die Düne war bereits 2016
      verboten.
      Aber nicht, wenn man jemanden bei der Regierung kennt und ne Genehmigung bekommt ;)

      @all: Danke für euer Feedback. Nächstes Jahr gehts nach Südafrika. Werde mir eure Tipps zu Herzen nehmen und dann hoffentlich mehr abliefern...
    • Also, ich war 2016 in Südafrika, Namibia,
      Botswana und Simbabwe. Zum Glück musste
      man sich damals nirgendwo registrieren, aber
      auch schon damals war es in sämtlichen National Parks verboten zu fliegen, was für
      mich bei Tieren auch ein absolutes NoGo ist.
      Was trotzdem einige Vollpfosten nicht davon
      abhielt im Etosha NP oder im Okawango Delta
      ihre Drohne aufsteigen zu lassen.
      Im Fish River Canyon wurde ich sogar vom
      Ranger auf die besten Spots aufmerksam
      gemacht, was mich dann im Sossusvlei NP
      leichtsinnig werden lies und promt erwischt
      wurde. War an diesem Tag aber nicht der einzige. Zum Glück wurde mir die Drohne aber
      nicht abgenommen, musste nur eine Strafe
      zahlen.
    • Sobald es um Tiere geht, sind sie sehr sehr strickt - hauptsächlich, da Wilderer Drohnen zum Aufspüren von Tieren nutzen. Ich selbst würde bei Tieren auch nie auf die Idee kommen, mit der Drohne zu fliegen!