Eine Radtour durch das schöne Ostholstein

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Eine Radtour durch das schöne Ostholstein

      Hallo Drohnies,

      nach langer Zeit melde ich mich wieder mal mit einem kleinen Video. Anfang Juli war ich zu Besuch in meiner alten Heimatstadt und nutzte die freien Tage für die Produktion eines kleinen Videos.

      Auch hier habe ich wieder Boden-Und Luftaufnahmen miteinander kombiniert.

      Große Aufmerkssmkeit habe ich auch dieses Mal auf die Vertonung gelegt. 90 % aller Sounds habe ich nachträglich aufgenommen und dann in der Postproduktiln reingemixt. Ich empfehle Euch daher das Vidro über Kopfhörer oder über eine gute Audio-Anlage anzuschauen.


      Lange Rede, kurzer Sinn. Schaut's Euch einfach an. Und jetzt:: "Film ab!"

    • Klasse Vid, vor allem sehr aufwendig wenn man der Hauptdarsteller in einem One Man Team ist.
      Schöne Story, Du nimmst uns auf die Reise mit, sehr abwechslungsreiche Shots mit teilweise ungewöhnlichen Perspektiven und einfach n guter Flow.
      Die Musik ist anfangs seltsam aber mit der Zeit passt es einfach voll zu den Bildern, Sounddesign ist auch sehr gut, teilweise little bit to much.

      Gute Arbeit, congrats!
      Ab der Mitte habe ich aufs Bier gewartet :thumbup: - soviel zu einem Markenzeichen.

      Ciao Rob
    • Deine Clips gehören zu denen, auf die ich mich immer besonders freue. Originell - immer anders als der Mainstream, mit überraschenden Wendungen. Du nimmst den Zuschauer mit in den Tag - welcher für mich wie der ideale Tag aussieht. Besonders gut gefällt mir in doppeltem Sinne der Break in der Mitte. Plötzlich Stille - den Augenblick genießen - sowas können viele gar nicht. Auch videotechnisch toll eingefangen, mit ner weiteren Überraschung, als der Kopter plötzlich auftaucht, was den vielen Blickwinkeln im Video, mit denen Du meisterlich spielst, eine weitere hinzufügt. Auch der Close-up von Deinem Gesicht am Schluss - Du genießt den Abend, es kommt sehr schön rüber, wie die Tour mit dem Bike den Ausflug besonders macht. Du garnierst das Ganze mit ner sehr gelungenen groovigen Musikauswahl + klasse sonstige Sounds, welche bei Dir nie aufgesetzt/too much wirken (was ich hier und da ja mal bei anderen Videos kritisiere ;) )
      Was fehlt jetzt noch für einen gelungenen Abschluss? Genau - ein Bierchen - Skol!
      Nur da hätte ich nen Verbesserungsvorschlag - wie wärs z.B mal mit nem Lübzer? :D

      Ansonsten as good as it gets. Top Video :thumbup:
    • Friesisch herb...könnte auch ein Trailer für ein Bier sein :D

      Erinnert mich an Werbe Clip von Jever.

      Der Darsteller grinst auch erst zum Schluss.

      So ernst gucken könnte ich nicht, müßte schon bei den Gedanken grinsen.....alles wieder mit BB2 gemacht...super.
    • Pehaha wrote:

      Erinnert mich an Werbe Clip von Jever.
      Mich (zum Glück) gar nicht. Tueddel hat zum Glück ne ganz eigene Handschrift jenseits aalglatter Werbeästhetik.

      Ich erwarte eher beim nächsten Clip volles Westernoutfit. Wie ich darauf komme? Könnte hieran liegen 8)

      Neues Video von Tüddel - mit dem Liegerad unterwegs im Kreis Ludwigsburg

      Tievvlieger wrote:

      bestes Beispiel, dass es auf eine geschlossene Story ankommt und nicht auf den hundertsten Hyperlapse per Quickshotmodus ...

      Wobei es IMO nicht immer ne Story sein muss. Tolle Kopteraufnahmen mit guter Zuschauerführung langen auch. D.h. man sollte ungefähr als Zuschauer die Verbindung einzelner Flugaufnahmen nachvollziehen können. Ich versuche bei meinen Elbvideos z.B. im Schnitt auch bei Aufnahmen aus unterschiedlichen Sessions nen imaginären Rundflug zu kreieren - inkl Landung am Startpunkt.

      The post was edited 1 time, last by Lutz G ().

    • Hallo Jungs,

      zunächst mal vielen Dank, dass Ihr Euch das Video angeschaut habt. Besonders freue ich mich aber über die kompetente und konstruktive Kritik. Daß Euch das Video gefällt, ist ein toller Lohn für die investierte Arbeit, die sich dann alles in allem auf ca. 80 Stunden aufsummierten.

      In dieses Video habe ich alles reingepackt, was ich bisher gelernt habe.

      Tatsächlich war es nicht einfach, diese Idee als Regisseur, Kameramann und Protagonist zugleich umzusetzen. Allerdings hatte ich in der einen oder anderen Einstellung Unterstützung von zwar filmisch unerfahrenen aber interessierten und engagierten Freunden.

      Besonderheit hier: In der "Pausen"-Szene habe ich mich von einem Freund doubeln lassen. Dem habe ich meine Klamotten angezogen und ihn durchs Getreidefeld laufen lassen. Ich stand außerhalb des Kamera-Winkels, brüllte die Regieanwrisungen, führte die Kamera und steuerte die Drohne. @Pehaha: Es kam eine Anafi zum Einsatz, die ich mir im April kaufte.

      Außer bei den Nahaufnahmen, in denen mein Gesicht zu erkennen ist und bei den Fahrszenen, doubelten mich Freunde. So gehören z. B. die Füße in den Schuhen, die ich in Großaufnahme zeige, nicht mir, und die Finger am Sky-Controller sind auch nicht meine.

      Den Ton habe ich zu 90 % entweder separat aufgenommen oder mir über Audio-Librarys aus dem Netz heruntergeladen und dann in die Postproduktion eingearbeitet. So sind z. B. das Meeresrauschen, das Mövengekreische die Kirchenglocken, aber auch die Geräusche der Windräder Sounddateien aus Freesound.org. Die Original-Tonspuren löschte ich, da diese aufgrund der starken Windgeräusche nicht zu gebrauchen waren. Mich hat es immer extrem genervt, wenn an sich tolle Bilder ihre Wirkung durch lästiges Winrauschen oder sonstige unerwünschte Nebengeräusche verlieren. Ich habe gelernt, daß in der Filmerei der Sound enorm wichtig ist und in der Produktion die gleiche Aufmerksamkeit verdient wie das Bildmaterial.

      Schwierig waren wirklich die Szenen, in denen ich allein war, aber gleichzeitig VOR der Kamera als Protagonist herumhampeln musste. So z. B. beim ersten kurzen Zwischstop auf dem Hügel: Das große Problem dabei ist dann das präzise Fokussieren, wenn es kein Objekt gibt, auf das man fokussieren kann. Leider sind die Szenen am Hügel und die einstiegsszene am Strand, in der man nur meine Beine sieht, nicht 100 % im Focus, was mich im Nachhinein sehr geärgert hat. Aber mei... Ich bin ja kein Profi, der für seine Filmarbeit Geld nimmt. Von daher darf ich mir diese kleinen Fehler erlauben. Besser wäre natürlich anders, allerdings kann auch nicht unbegrenzt und unbezahlt über Die Zeit anderer Leute verfügen.

      Das Bier. Ja, das Bier scheint sich wirklich zu einem Markenzeichen zu entwickeln (Lach!) und freut sich nun auf eine Zukunft als Running Gag. Und @Lutz G: Zukünftig werde ich dann immer die regionale Biermarke der Fimlocation in Szene setzen. Mein Fauxpas in meinem ersten Liegerad-Video eine badische Marke ("Zäpfle") anstelle der schwäbischen Plörre "Schwabenbräu" o. Ä. zu köpfen, wurde in andere Foren hitzig diskutiert, was ich aber sehr amüsant fand :D .

      Ich bin sehr begeistert über die Möglichkeiten, die man heutzutage als (Hobby-) Filmer hat. Gimbals, Kamera-Drohnen und Kameras mit hoher Auflösung sind mittlerweile für erschwingliche Geld verfügbar und eröffnen Hobby-Filmern mittlerweile ganz neue Möglichkeiten. Gleiches gilt für die Möglichkeiten, das Rohmaterial am digitalen Schneidetisch zu bearbeiten. Es lässt viel Raum für Kreativität, ohne dafür zig tausende an Euros ausgeben zu müssen.

      Und Jungs: Ich habe mir auch Eure Eifel-Videos angeschaut und mir zusätzlich neue Anregungen zu Kamera-Moves für Luftaufnshmen geholt. Wirklich Klasse! Zudem ist die Eifel wunderschön und ich bin gestern erst aus dem Familienurlaub zurückgekehrt, den wir dieses Jahr auch wieder in der Eifel verbrachten.

      So, Ihr Lieben: Ich bedanke mich nochmals sehr herzlich für Eure anerkennenden Worte. Und wünsche Euch allzeit tolle Flüge und sichere Landungen.

      Schönen Sonntag Euch
      Tüddel

      The post was edited 4 times, last by Tueddel ().

    • Tueddel wrote:

      Es kam eine Anafi zum Einsatz, die ich mir im April kaufte.
      das freut mich. die kleine „Französin“ wird ja immer ein wenig von oben herab betrachtet, dabei ist sie gerade wegen ihrer schnellen Einsatzbereitschaft und des geringen Gewichts die perfekte Drohne fürs Radeln, auch wenn Du für den Film sicher noch einen motorisierten Begleiter dabei hattest, wenn nicht, um so besser!
    • @Tievvlieger: Ja die Anafi ist Top, Top, Top!
      Sie ist leise, schnell Einsatzbereit und die Camera ist hervorragend! Ich weiß, daß hier im Forum nur DJI zählt und sonst nichts.

      Ich habe die nagelneue Anafi für 500 Euro erstanden. Nach meinen Rechrchen im Netz steht die Camera der Anafi jener der DJI in nichts nach. Und das war mir wichtig.

      Für das Plus der Hinderniserkennung, was die Mavic Air hat war mir der Aufpreis von 300 Euro nicht Wert. Ich hatte das bei meiner BB2 auch nicht - "hatte aber auch nie wirklich das Gefühl, daß ich das brauche. Markenkult brauche ich schon mal gleich gar nicht.

      Dennoch: "Jedem das Seine".
      Gruß: Tüddel
    • @Tueddel

      Sehr interessantes Making of :thumbup:
      Sowas würde ich sehr gerne viel viel häufiger lesen. Das Doublen, Dein Sounddesign - top.
      Ja klar der Anafi - sieht man ja auch im Bild - hatte mich schon gewundert was @Pehaha mit BB2 meinte ;)

      Und wieder mal der Beweis (ab einem gewissen Level) - es ist sooo egal welchen Kopter ihr nutzt. Kreativität, Fleiß, Talent ist soo viel wichtiger für einen gelungenen Clip als unbedingt den neusten Mavic 100 Pro zu besitzen ;->

      Skol (Paulaner) :D
    • Helmut H wrote:

      Da bahnt sich doch was an @Tueddel und @Lutz G <3 :love:

      Sorry bin vergeben - auf dem gegenüberliegenden Ufer- siehe auch hier :D

      BTW:

      Tueddel wrote:

      Eine Pole-Tänzerin als nächste Protagonistin würde mir allerdings besser gefallen, als meine Fresse mit Cowboyhut <X
      Irgendwie musste ich sofort an sie denken (stille Mitteillung an mich - muss den Film endlich mal schauen) 8)