S-Bus Empfänger R6303SB

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • S-Bus Empfänger R6303SB

      Hallo zusammen,
      ich versuche an meiner Drohne (DJI F450) die mit einem S-Bus Empfänger (R6303SB) versorgt ist ein zusätzliches Servo anzuschließen. Das Servo habe ich an den freien Steckplatz des Empfängers an Port2 angeschlossen.
      An meiner Funke T8FG habe ich über Menue-Funktion einen freien Kanal ausgesucht und diesem das Drehpoti "RD" zugeordnet. Dies funktioniert soweit auch, nur wenn ich das so programmiere habe kann ich im Anschluss meine Drohne nicht mehr starten. Wo liegt nun de Fehler?

      In der Bedienungsanleitng des Empfängers ist auf der 2. Seite eine Tabelle, dort habe ich die Gruppe 5 ausgewählt, sodass der Empfänger 2x grün blinkt, Port 2, 7 (ich nehme an, dass es der Kanal 7 ist)
      Wenn ich Ihn dann wieder auf Gruppe 6 umstelle, dann startet auch die Drohne wieder. Dafür geht dann das Servo mit dem Drehpoti nicht.
      Vielleicht hat ja jemand mehr Erfahrung als ich und kann mir einen gute Tipp geben.
      Im Vorraus schon mal vielen DANK !!!

      Anleitung des Empfängers (R6303SB) finden Sie im Internet


      Mfg, Schaech
    • Hallo

      Verstehen kann ich Deine Erklärungen eigentlich nicht.

      Wenn der FC (DJI Naza M V2 ?) über SBus angeschlossen ist, dann ist doch der Rx Ausgang 2 bereits belegt !

      Gruß Heinz

      Nachtrag: Group 6 und 7 wären außerhalb der Naza Funktionen.

      The post was edited 1 time, last by Copter-Fan ().

    • Vielen Dank !

      Belegt sind aktuell die Plätze S-Bus und Port1. Damit kann ich die Drohne auch ganz normal steuern.
      Das zusätzliche Servo soll für die Kamera sein. Ich möchte nun gern wissen wie ich dieses für Kamera genutze Servo über das Drehpoti des Senders T8FG seperat ansteuern kann?
    • Hallo

      S.Bus ist klar bei diesem Empfänger.
      Was ist denn an Port1 angeschlossen ?

      Für die Steuerung eines Multicopters benötigt man ja grundsätzlich nur 5 Kanäle.
      Im vorliegenden Fall die Kanäle 1-4 für die Bewegungssteuerung und Kanal 7 für die Flugmodi.
      Nur diese schalte ich zunächst für Testzwecke. Also z.B. IOC abschalten.

      Für die Gruppe4-Schaltung wäre dann am Port 2 der Kanal 5 zur Verfügung.
      Diesen Kanal programmiert man im Tx.

      Gruß Heinz
    • Hallo,

      ich kenne mich nicht so gut aus. Was genu bedeutet die OIC Funktion? Ist das die Coming Home Funktion?

      Das orange Bauteil (Naza) da stecken von der einen Seite 4 Kabel (M1-4) drauf. Ich nehme an, dass diese für die Steuerung sind.

      Gegenüber stecken zwei Kabel. Ein Kabel sitzt ganz rechts (X3) und geht zu einem schwarzen Bauteil, von daaus geht ein weiters Kabel zur GPS Antenne.
      Direkt neben diesem einem Kabel steckt ein kurzes Kabel auf (X2) das wiederum zum S-Bus Empfäger auf den Steckplatz S-Bus geht.
      Ein weiteres Kabel geht vom S-Bus Empfänger (Port1) an mein IISI V2 Cockpit (Telemetrie) zur auslesung meiner Akkukapizität.

      Der Steckplatz Port2 und 3/B sind noch frei am S-Bus Empfänger.
      An den Port 2 wollte ich mein zusätzliches Servo anschließen.

      Hinzuzumerken wäre noch, dass wenn ich die Gruppe4, Port2, den Kanal 5 wähle, dann funktioniert das drehpoti auch. Nur dann lässt sich die Drohne nicht mehr starten.
      Da muss irgendwo ein Fehler machen, aber wo?

      Gruß, Axel

      The post was edited 2 times, last by schaeche ().

    • Der Copter fliegt ja auch tadellos. Folgedessen sollte die Verkabelung ja auch stimmen.
      Es geht mir nur um den Anschluss des zusätzlichen Servos über das Drehpoti in Verbindung mit dem S-Bus empfänger R6303SB

      Gruß, Axel
    • Hallo

      S.Bus ist ein bestimmtes Modulationsverfahren.
      Bei der Naza sind die Kanäle vorbestimmt.
      Wenn der Copter fliegt, dann ist soweit alles richtig.
      Wenn Du aber in der Konfiguration Änderungen vornehmen willst, dann ist dies nicht ohne Beachtung der bisherigen Einstellungen möglich.

      Gruß Heinz
    • Hallo,

      ich weiß nicht, ob der Anschluß eines zusätzlichen Servos unter Veränderungen der Konfiguration zählt.
      Bei einem analogen Empfänger würde ich mir einen freien Kanal (zB. den Kanal 5) aussuchen, würde mir dann das Drehpoti (RD) meiner T8FG drauflegen.
      Dann würde die sache ohne Probleme funktionieren. Warum ist das mit einem Empfänger der neuerern Generation so kompliziert?
      Sowas dürfte doch eigentlich kein Problem sein, oder?

      Gruß, Axel
    • Hallo

      S.Bus ist ein von Futaba entwickeltes Übertragungsprotokoll.
      Durch das Bus-Verfahren werden wie beim Kfz.-Can-Bus u.a. Kabel eingespart.
      In einem Großsegler mit vielen "Klappen" werden die Servos im Bus hintereinander geschaltet.

      Der hier verwendete Futaba Empfänger ist eigentlich ein fast reiner S.Bus Empfänger.
      Im S.Bus sind die Servos numerisch zugeordnet.
      Der Empfänger hat dadurch auch eine sehr schlanke Bauweise, die den Einbau in schmale Rümpfe erlaubt.

      Der DJI Naza M V2 FC hat für dieses Bus-System eine vorgegebene Numerierung.
      Wird diese Reihenfolge beachtet, dann werden die Funktionen auch ordnungsgemäß angesteuert.

      Für zusätzliche Funktionen kann der Empfänger allerdings auch analoge und digitale Servos steuern.
      Dann ist dies im Empfänger zu konfigurieren, wobei die bereits für die Naza "zwangsweise" vergebenen Kanäle zu berücksichtigen sind.

      Gruß Heinz
    • Guten Morgen Heinz,

      das habe ich soweit auch alles verstanden. Ist im Internet ja auch weitestgehend beschrieben.

      In der Gruppe 6, laut Tabelle (zu finden auf der 2. Seite in der Empfängerbeschreibung) grüne LED blinkt 3x, Port1, Kanal4 = Drohne fliegt damit tadellos.

      nun Programmiere ich den Empfänger z.B. auf eine andere Gruppe:

      Gruppe 4, laut Tabelle (zu finden auf der 2. Seite in der Empfängerbeschreibung) LED blinkt 1x, Port2, Kanal 5 = Kann dann mit dem Drehregler RD der T8FG das Servo auch ansteuern.

      Nur wenn ich den Empfänger dann auf eine andere Gruppe programmiere, überschreibt er quasi die vorherige Gruppe, sodass ich die Drohne dann nicht mehr starten kann.
      Und genau da liegt irgendwo der Fehler.
      Ich muss den Empfänger so programmiert kriegen, dass die Gruppe mit der der Copter fliegt erhalten bleibt.

      Gruß, Axel
    • Hallo Heinz,

      man soll es nicht glauben, aber so langsam nähere ich mich meinem Ziel.
      Copter fliegt und das zusätzliche Servo mit der Kamera funktioniert auch.
      Eine Sache leuchtet mir allerdings noch nicht ganz ein.
      Was genau ist dieses IOC ?
      Was habe ich nicht, wenn ich dieses ausschalte?
      Wenn ich den Copter an die DJI Software anschließe, ist das IOC ausgeschaltet.
      Wollte es einfach mal einschalten, aber das geht nicht. Jedenfalls kann ich keinen Regler verschieben.
      Oder hat die Dji F450 diese Funktion nicht?

      PS: Hat sich erledigt, die IOC Funktion verstellt man mit der Fernbedienung.

      Gruß, Axel
    • Hallo

      Lade Dir mal die Kurzanleitung.

      IOC ist nicht in zwei Sätzen zu beschreiben.

      Es würde Dir ggf. den erforderlichen Kanal am Port 2 stören, wenn Du es konfigurierst

      Man kann mit dieser Funktion z.B. aus jeder Position zum Sender zurückfliegen.

      Gruß Heinz

      https://www.dji.com/de/naza-m/download_v1-doc?from=dap_unique&pbc=BCQ9HQ1u&pm=custom

      Post by morandsa ().

      This post was deleted by Dieselfan: SPAM ().