Tauglschlucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Sehr schöne Aufnahmen dabei, manches mutig und interessant geflogen. Jetzt die Wohlmeinende Kritik:
      Die Musik ist anfangs zu leise, dann für
      Meinen Geschmack zu dramatisch.
      Es gibt zu viele Zeitlupenaufnahmen, das wirkt manchmal zu statisch. Ein Flug unter der Brücke her wirkt schneller besser.
      Mit Fotos würde ich sparsamer umgehen, vielleicht nur ein besonders eindrucksvolles am Schluss.
      Das ist aber nur meine Meinung, der Ort ist schön, da kann man noch viel mehr draus machen.
    • Hi @Algirdas
      vielen Dank für Deine Einschätzung.
      Der Flug unter die Brücke war äußerst kritisch, da GPS verloren, wirbelndes Wasser drunter und saudumme, dünne Zweige, die bit bloßem Auge kaum zu sehen waren. Ich war eher froh, den Kopter wieder heile raus zu bekommen.
      Natürlich wäre ich gerne schneller bis zum Wasserfall geflogen ;(
      Viele Grüße
      Helmut
    • Da hast Du ja Dein Vorhaben schnell umgesetzt :) . Ich finde, das sind schon beeindruckende Bilder! Ganz schön mutig - zumal ja die Air, soweit ich es verstanden habe , ja auch "nur" über WLAN fliegt. Ob ich aktuell dort geflogen wäre, das weiß ich nicht ;) .
      Die Musik fand ich speziell in der ersten Minute cool - hätte m.E. einfach so dezent im Hintergrund, in Kombination mit dem Wasserrauschen, bleiben können.

      Die 1. Zeitlupe vom Wasserfall ab 2:02, die ist m.E. kaum aussagekräftig. Da hätte ich wohl eher normale Geschwindigkeit gelassen.
      Auch ab 2:02 hast Du das Rauschen vom Wasser rausgenommen und bei 2:09 setzt es dann plötzlich und abrupt wieder ein. Dann sind mir noch ein paar Lautstärke-Schwankungen aufgefallen, z.B. da wo die singen, die nach automatischer Anpassung klingen. Persönlich finde ich das im Gesamten etwas störend.

      Aber entscheidend ist, dass Du damit zufrieden bist und für den Mut, da zu fliegen, was man sonst kaum sehen kann, hast Du allemal meinen Respekt!
      Und die Bilder sind, wie bereits gesagt, echt schön und beeindruckend!
    • Ganz stark und beeindruckend. Ich habe auch überlegt wie man im Fall der Fälle dort seinen Kopter wieder bekommt. Respekt für deinen Mut.

      Zu den Zeitlupen schließe ich mich meinen Vorrednern an. Auch die Phasen mit den leicht überhöhten Ablaufgeschwindigkeiten finde ich nicht so schön. Besonders wenn man das an den Bewegungen von Objekten (Menschen die über die Steine laufen) erkennen kann.

      Gruß Gunnar
      Mit freundlichen Grüßen
      Gunnar Dähling
    • Danke @Jens Wildner,
      ja, wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe, muss es leider immer schnell gehen.
      Ich arbeite mit dem Programm Magix Video pro, das scheint doch einige Probleme zu haben; erstens ist die Lautstärke der einzelnen Tonspuren reine Glückssache und von rendern zu rendern lustigerweise unterschiedlich X(
      Was noch störender ist, Du sitzt stundenlang da, um die Bildwechsel der Musik anzupassen, im fertig gerenderten Film sind da Unterschiede bis zu 5 Sekunden.
      Wenn der Bach sehr wenig Wasser hat, sieht man hier eine Felsschlucht (da wo das Wasser sehr eng und schnell ist), die an die 10m tief ist. Die Wände sind durch das sandige Wasser mit tollen Mustern glatt geschliffen. in sofern war ich zum absolut falschen Zeitpunkt dort (Hochwasser ohne Ende).
      Also muss ich da im späten Winter/ Anfang Frühjahr, bevor das Schmelzwasser kommt nochmal hin :D . Ich denke, da macht das Motiv richtig was her.
      VG
      Helmut
    • Danke @Madgordon,
      ich habe alle mit der Air gemacht.
      Das Problem hierbei, dass die Bilder zwar schön ruckelfrei laufen, aber die Umgebung durch die schlechtere Auflösung schon merklich verschwommener wirkt. Mindestens habe ich selbst einwenig diesen Eindruck.
      Viele Grüße
      Helmut
    • Helmut H wrote:

      Ja, wenn da was schief geht, finden die Archäologen ein paar unerklärbare Bruchstücke in ein paar tausend Jahren :D .
      Das ist auch einer der Gründe warum ich mich für die FIMI 8X SE entschieden habe. Ich hätte ja auch gerne ein DJI Drohne gekauft. Ich hätte nur nicht so richig gewußt wie ich meiner Frau beibringen kann dass ich beim Videodrehen einfach so mal über 1000 EUR versenkt habe. Ich schätze diese Gefahr als nicht so gering ein. Entweder man macht selber ein Fehler, die Technik streikt oder aber ein Vogel interessiert sich für meine Drohne. :D

      Gruß Gunnar
      Mit freundlichen Grüßen
      Gunnar Dähling
    • Das ist keine blöde Frage @Madgordon!
      südlich von Salzburg ist der Ort Hallein, von da sind es nur wenige Kilometer zur Tauglschlucht.
      Aber pass auf:
      Wenn der Bach sehr wenig Wasser hat, sieht man hier eine Felsschlucht (da wo das Wasser sehr eng und schnell ist), die an die 10m tief ist. Die Wände sind durch das sandige Wasser mit tollen Mustern glatt geschliffen. Insofern war ich zum absolut falschen Zeitpunkt dort (Hochwasser ohne Ende). :whistling:
      Viele Grüße
      Helmut
    • Algirdas wrote:

      Das ist südlich von Salzburg, in Österreicj sind die Regeln für das Fliegen und Fotografieren sehr streng, die Aufstiegsgenehmigungen sind teuer, das kann man fast vergessen.
      Ich bin Österreicher und habr die 330€ geblecht ;)

      Bei uns gabs mal eine sehr schöne Schlucht.. die Rappenlochschlucht.. jedoch hat vor Jahren ein Felssturz die "alte" Schlucht etwas umgebaut ;)
    • Helmut H wrote:

      Wenn der Bach sehr wenig Wasser hat, sieht man hier eine Felsschlucht (da wo das Wasser sehr eng und schnell ist), die an die 10m tief ist. Die Wände sind durch das sandige Wasser mit tollen Mustern glatt geschliffen.
      Hab das mal gegoogelt und mir die Bilder angesehen. Was du da beschreibst schaut wirklich toll aus.
      Warum zeigst du uns das ganze dann eigentlich mit dieser Dreckbrühe?
    • Wenn ich in Österreich leben würde, hätte ich das auch bezahlt, aber so gibt es genug andere Länder, wo ich entspannt und ohne Kosten fliegen kann, da habe ich keine Lust, das zu bezahlen. Das hat auch zur Folge, dass ich nach Österreich maximal noch zum Skilaufen fahre und mir für den Sommer was anderes suche.
    • Nun ja, ab dem 1.7.2020 (wenn die EU weite Regelung kommt) braucht man das dann nicht mehr zahlen. Ich werde meine Bewilligung (welche bis 31.12.2019 gilt) nicht verlängern.

      Und vom 1.1.2020 bis zum 1.7.2020 werde ich unter 25 m Höhe fliegen, denn da fällt meine Anafi in die 79 Joule Regel und bis dorthin gilt sie dann als Spielzeug ;) ;) ;)
    • Helmut H wrote:

      Wenn der Bach sehr wenig Wasser hat, sieht man hier eine Felsschlucht (da wo das Wasser sehr eng und schnell ist), die an die 10m tief ist. Die Wände sind durch das sandige Wasser mit tollen Mustern glatt geschliffen. in sofern war ich zum absolut falschen Zeitpunkt dort (Hochwasser ohne Ende).
      @RC-Role ich wusste das vorher leider nicht, ich fahre von München auch 2 Stunden hin. Deshalb der Tipp, im Frühjahr hin zu fahren.