Wie finde ich den richtigen Akku?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Wie finde ich den richtigen Akku?

      Hallo,

      hätte da ein Frage bezüglich des Akkus. Habe folgendes Setup:

      T-Motor T60 2500KV
      HakRc BL Heli 32 Bit 35A

      Jetzt stehe ich vor dem Problem das ich nicht weiss welchen Akku ich kaufen soll und wo ich genau drauf arten muss.

      Könnte mir da einer helfen?

      Vielen Dank!

      Marvin
    • Normalerweise wählt man erst die Akkuspannung aus, und baut darauf den ganzen Kopter auf.

      Ich kann jetzt nur raten dass es sich um einen 5" Racer handeln könnte. Diese Motoren würde man typischerweise auf einem 4s Setup fliegen, mit Kapazitäten von ca 1200-1800mAh und einer Entladerate von mindestens 90C (Bei Lipos von SLS 65C, der übertreibt mit seinen Zahlen nicht so wie alle anderen). Ich fliege lieber kleine Akkus, weil weniger Gewicht einfach mehr Spaß macht. Lieber 3min maximaler Fun, als 5min träges LKW schaukeln.
    • Nur falls du noch einen Hersteller suchst: den Goldstandart liefert die Firma Tattu, wenn du dort die normalen 1300er kaufst bist du bestens bedient. Die teure tattu R-line ist der Goldstandart für racer...
      Aber die SLS sind auch sehr gute Lipos (sag nicht mehr Akkus oder so)
      Ach so: der lipo ist wirklich integraler Bestandteil eines quads. Spare hier nicht! Billiger ist meistens eben wirklich billiger in allen Belangen. Lipos müssen grossen Belastungen standhalten. Crash und Stromstärke. Das kostet immer etwas.

      The post was edited 1 time, last by Hendrik Horn ().

    • nicht zu vergessen Mylipo Parcour 1600 50/100C.
      Für mich immer noch aktuell der beste Lipo fürs Freestylen. Preis/Leistung

      R-Line braucht man meiner Meinung nach beim Freestylen nicht wirklich.
      Ich bin nichts für schwache Nerven
    • Das sehe ich anders. Bei den Motorgrößen die wir mittlerweile haben, kann ein Akku nicht zu stark sein. Selbst einen R-line bekommt man im Freestyle in die Knie. Vor allem wenn er erstmal ein Jahr alt ist. Und die Motoren werden immer größer, und brauchen immer mehr Saft. Lieber ein paar Euro mehr investieren, und AKkus nehmen die man auch in Zukunft noch fliegen kann. Ich habe selbst genug 50C Fehlkäufe in der Schublade, die ich seit den Wechsel von 2205 auf 2306 nicht mehr fliegen kann.

      Zumal die R-line gewaltig im Preis gefallen sind:
      rctech.de/gens-ace-tattu-lipo-akku-4s-1300-mah-95.html

      Ich mag die SLS Akkus lieber als die R-line. Der hat mit den NOC, und BattGo 75C momentan auch Preise am Start bei denen ich nicht lange nachdenke.