Neuling brauch Hilfe

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Neuling brauch Hilfe

      Hallo Leute,

      Ich bin auf der Suche nach der passenden Drohne für mich. Ich bin absoluter Neuling und brauch ein bisschen Hilfe bei der richtigen Auswahl. Hatte noch nie eine. Bin vor kurzem mal eine ganz billige geflogen und das hat mir schon sehr viel Spaß gemacht und habe mich mit Thema mal auseinander gesetzt.

      Ich habe mir erst mal normale Kameradrohnen angesehen und die Xiaumi fimi x8 se und die Parrot Anafi fand ich bis jetzt am interessantesten. Die Tests scheinen auch sehr gut zu sein. Wobei viele von der xiaomi schwärmen, alleine schon wegen dem preisleistungverhältnis. Budget 600 Euro. Habt ihr vielleicht noch bessere drohnen die ihr empfehlen könnt?

      Jetzt habe ich aber noch eine Kategorie entdeckt...race drohne mit Kamera Brille. Das finde ich um ehrlich zu sein auch mega cool. Aber das Angebot scheint hier gerade unendlich zu sein. Von rtf drohnen komplett set bis zum Selbstbau. Taugen die Komplettsets überhaupt was? Wenn ja was würdet ihr empfehlen?

      Beim Budget was ich ausgeben würde wären 600 Euro. Lohnen sich dann die fpv race drohnen überhaupt? Ich kann mir vorstellen das gerade da am Anfang ziemlich viele crashs vorkommen.

      Mein Problem ist die Entscheidung. Entweder oben normale Kamera drohnen oder die racing Variante.

      LG Dulli
    • Willkommen im Forum!
      Ich hab mit der Hubsan angefangen
      hubsan.com/na/index.php?main_p…igk7ud353q3umjtpv0o7l5mi0
      Damit kannste erstmal fliegen üben und schon mal rausfinden, ob dir das rumflitzen Spaß macht. Diese Hubsan gibts auch mit Kamera. Sie ist zwar klein, dafür geht aber bei Crashs weniger kaputt.
      Viel Spaß beim neuen Hobby.
      Mavic Mini - Testest du noch oder nutzt du sie schon?
    • Dulli wrote:

      was würdet ihr empfehlen?
      hab's genau so gemacht wie role und auch mit fast dem gleichen Modell angefangen und nachdem meine Erfahrung damit gut war kann ich das auch jedem empfehlen - kauf einen um-die-30-Euro-Kopter und schau ob Dir das Ganze überhaupt Spaß macht, ganz nebenbei lernst Du so auch eine Kopter ohne all die technischen Hilfsmittel zu fliegen.
      Ob Kameraschubse oder racer ist dann eine sehr individuelle Entscheidung ... die kommt dann aber danach :)
      "we brake for nobody"
    • Danke für eure Antworten. Ich glaube ich habe mich aber für eine Drohne entschieden. Hubsan Zino. Wollte doch erstmal eine Drohne haben die leicht zu fliegen ist und mich erstmal langsam an das Thema rantasten. Und wo ich halt auch etwas weiter mit fliegen kann als 100 Meter oder so.

      Die nächsten Tage habe ich aber auch die Möglichkeit mit fpv Brille zu fliegen durch einen Kumpel. Aber das beginne ich dann vielleicht doch erst in einem Jahr oder so.

      Habe allerdings eine Frage dazu.

      Auf gearbest wird die Drohne ja viel günstiger angeboten als irgendwo anders. Bei Amazon gibt es die auch. Ist aber viel teurer. Habt ihr schon Erfahrungen gemacht mit gearbest?

      Wie sieht da so die Garantie oder sowas aus.?

      LG
    • Gearbest und Banggood hatten eigentlich einen guten Ruf. Habe früher dort öfters bestellt; aktuelle Erfahrungen habe ich nicht. Du solltest aber auf jeden Fall darauf achten, aus welchem Lager geliefert wird. EU ist immer okay, China, USA... eher nicht. Da könnte es u.U. Zollprobleme geben. Muss nicht passieren, kann aber.
      Gruß
      Achim
      "Gesundheitsökonom": Makaber, aber keine Chance als Unwort des Jahres!
    • 600€ wäre IMO für einen Einstieg in FPV Racer auch zu knapp. Man könnte das auf Biegen und Brechen möglich machen, aber sinnvoll finde ich das nicht. Gerade beim Zubehör (Ladegerät, Brille, Fernsteuerung, Akkus, usw.) sollte man nicht zu billig kaufen, sonst kauft man langfristig zweimal. Wenn man sich dabei in der Mittelklasse orientiert, bliebe für den eigentlichen Kopter nicht viel übrig.

      Komplettsets (Mit Brille, Funke, etc.) sind mir nicht bekannt. RTF Racer, und zusammengestellte Bausätze sieht man immer häufiger. Manche sind ganz OK, manche eher nicht. Ich habe noch keinen gesehen den ich genau so hätte haben wollen. Mein Eindruck ist dass die vor allem im günstigeren Segment hauptsächlich aus Teilen der Kategorie Ladenhüter zusammengestellt werden.
      Alles selbst zusammen zu stellen scheint am Anfang recht kompliziert. Wenn man sich aber mal etwas damit auseinandergesetzt hat wird es sehr durchschaubar. Im FPV-Racing Subforum hilft man dir auch gerne dabei.
    • Also dann lieber über Amazon bestellen? Bei Amazon erfolgt die Lieferung über Amazon, Verkäufer ist China. Ist das dann nicht genau das gleiche? Also keine Garantie etc. Dann könnte ich ja auch direkt über gearbest bestellen. Ich kenn mich leider nicht aus.

      Allerdings gibt es viele die schreiben das sie noch nie Probleme hatten mit gearbest. Andere schreiben wieder was anderes.

      Ja gut. Racing fpv lass ich dann erst einmal. Werde mir das trotzdem mal bei meinem Kumpel anschauen.

      Liebe Grüße
    • Die Leute schreiben meistens, wenn sie Probleme haben. Läuft alles glatt, ist das kaum ein Kommentar wert. Also mutig ran!

      Was Amazon betrifft, das kann aber auch Amazpon-Marketplace bedeuten. Ich hab mal auf ein Propeller-Auswucht-Tool fast 3 Monate gewartet. War nicht in dem Fall schlimm, im Januar bestellt und im März geliefert; also noch rechtzeitg zum Flugsaisonbeginn.
      Ich würde dir allerdings von Marketplace-Angeboten abraten, da hält sich Amazon meistens bei Problemen zurück. "Verkauf und Versand durch Amazon" ist da die bessere Alternative, allerdings in letzter Zeit oft mit dem teuren Premium-Versand verknüpft.
      Wenn Du direkt in China bestellst, dann spare bitte nicht!!! bei den Versandkosten. Auch, wenn es merkwürdig klingt: z.B. ist Priority-Mail zollsicherer als kostenlose Luftpost. (Meine persönliche Erfahrung!, nicht verallgemeinbar!!!)
      Gruß
      Achim
      "Gesundheitsökonom": Makaber, aber keine Chance als Unwort des Jahres!
    • Achim_62now wrote:


      "Verkauf und Versand durch Amazon" ist da die bessere Alternative, allerdings in letzter Zeit oft mit dem teuren Premium-Versand verknüpft.
      Das ist so nicht ganz richtig. Der Premium-Versand läßt sich immer abwählen. Man darf nur nicht den dicken gelben Button anklicken. Ein daneben befindlicher Textlink in seeehr kleiner Schrift löst den normalen Versand aus. Man muß eben nur sehr vorsichtig sein.
    • (Hab das leider erst jetzt gelesen, sonst hätte ich früher drauf geantwortet :( )
      Das stimmt im Prinzip schon so, wie du es schreibst. Ich ging von meiner Situation aus und möchte immer an meine Packstation geliefert bekommmen, damit ich das Paket auch schnell erhalte und bei Abwesenheit nicht erst Tage später die Hauptpostfiliale aufsuchen muß. Kundenunfreundliche Öffnungszeiten in einer Landeshauptstadt bis 18:00Uhr und Schlange stehen, manchmal bis ins Treppenhaus runter, wie zu Ost-Zeiten.
      Aber bei Lieferungen an Packstationen mit DHL hat man die Wahl nicht mehr. Entweder Premium, oder die Packstation wird erst gar nicht gelistet oder man kann normal/günstig liefern lassen. Aber da ist dann wieder das Problem, dass du 1. zu Hause bist, 2. auf das mikrokurze Klingeln hörst und in Schallgeschwindigkeit reagierst oder 3. den Boten oben vom Fenster beobachtest, wie der ohne Paket gleich mit ausgefülltem Abholschein zu deinem Briefkasten rennt und wieder verschwindet :cursing:
      Gruß
      Achim
      PS.: Zu Pkt.2, da traut man sich nichtmal aufs Klo zu gehen!
      "Gesundheitsökonom": Makaber, aber keine Chance als Unwort des Jahres!