Tello lädt nicht mehr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Tello lädt nicht mehr

      Ich hatte mir letztes Jahr Ende Juni die Tello in einem Angebot gekauft, einmal ausprobiert und dann erstmal wieder in den Karton gepackt und im Schrank aufbewahrt. Jetzt bekam ich irgendwie wieder die Lust, mit der Tello etwas rumzuprobieren, aber stoße vor ein Problem:
      Wenn ich die Tello laden will leuchtet die Drohne bei einstecken ganz kurz rot und dann beginnt der Ladevorgang (4xkurz/1xlang / blau). Aber selbst nach 8 Stunden kein dauerhaftes blaues Leuchten. Habe schon mehrere USB Kabel ausprobiert und zwei Ladestecker (iPad/iPhone), was aber nichts ändert. Ziehe ich die Tello ab und versuche sie einzuschalten, passiert leider nichts.
      Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?
    • Deine Kabel sind OK - sonst würde die Tello keine Lichtzeichen von sich geben.
      Da wird wohl der LiPo hinüber sein. Zu lange nicht geladen und dadurch Tiefenentladung.
      Besser, Du kaufst Dir Neue. Am Besten gleich 3 oder 4 Stück und ein Ladegerät für 3 oder 4 LiPos dazu.
      Fly long and prosper.
    • vermutlich wie Spoki schon sagt ein defekter Akku - die 1s die u.a. beim Tello verwendet werden verzeihen zwar i.d.R. auch mal eine nicht sehr fürsorgliche Behandlung aber irgendwann ist auch der hinüber.
      Tello-Akkus kosten nicht die Welt, dito ein Mulitlader.

      Wenn Du einen defekten Akku ausschließen willst: evtl. gibt's einen Tello-Piloten in Deiner Nähe der Dir für einen kurzen Test einen seiner Akkus überlässt?
      "we brake for nobody"
    • B69 wrote:

      evtl. gibt's einen Tello-Piloten in Deiner Nähe der Dir für einen kurzen Test einen seiner Akkus überlässt?
      So ein LiPo kostet bei Amazon nicht mal 20€. Füe 50€ gibt's sogar ein Bundle mit 2 LiPos und einem 3-fach-Lader. >Link zum Amazon-Produkt< Dafür brauch ich nicht die Nachbarschaft abzugrasen. Es sei denn, Du weißt, daß ein Kumpel von Dir eine Tello hat.
      Aber nach meiner Erfahrung kann man nicht genug LiPos dabei haben. Die 10 Minuten Flugzeit sind echt schnell vorbei. ;)
      Und sollte das doch nicht der LiPo sein sondern die Tello selbst (was ich nicht glaube), dann lass sie auf Garantie tauschen. Die neu gekauften LiPos kannst Du dann trotzdem verwenden.
      Fly long and prosper.
    • MrSpok wrote:

      Dafür brauch ich nicht die Nachbarschaft abzugrasen.
      ??

      ... wenn das für Dich keine Option ist ist's doch prima, für andere kann es eine sein

      und bzgl. Garantie: falls Du Gewährleistung meinst, da gilt ab einem halbem Jahr die Beweislastumkehr und bevor ich mir das antun würde unternähme ich mein möglichstes zu prüfen ob es wirklich der Akku oder der Kopter selbst ist denn sonst läuft man Gefahr sich ganz schnell eine Narrenkappe aufzusetzen ;)
      "we brake for nobody"

      The post was edited 1 time, last by B69 ().

    • B69 wrote:

      unternähme ich mein möglichstes zu prüfen ob es wirklich der Akku oder der Kopter selbst ist
      Dagegen gibt es Nichts zu sagen.

      Aber wenn ich überlege, wie viele Leute mit Kopter ich in meiner Nachbarschaft kenne. Und dann muß es ja auch noch eine Tello sein.
      Das ist schon ein größerer Aufwand. Erst denjenigen finden, der auch bereit ist Dir den LiPo zu überlassen. Dann zu ihm hingehen oder fahren und nach dem Test Alles wieder retour. Da sind schnell 5 Stunden vorbei. Und am Ende stellst Du fest, daß es doch der Akku ist und gibst das Geld trotzdem aus.
      Die Zeit kannst Du Dir sparen. Bestellst bei Amazon und bekommst den oder die LiPo(s) nach Hause. Und wenn im ungünstigsten Fall der LiPo dann doch nicht hin ist, hast Du das Geld nicht in den Sand gesetzt. Die neuen LiPos kannst Du ja dann auch nutzen und hast noch den komfortvorteil, daß Du alle LiPos außerhalb der Tello laden kannst.
      Das mit der Nachbarschaft lohnt sich mMn nur, wenn Du weißt, wen Du da ansprechen kannst (kann nur der TE selbst einschätzen) oder Du vor hast, im Falle eines Defekts an der Tello selbst diese nicht mehr zu nutzen.

      Also so einen Aufwand betreiben um 50€ (oder 20€ für nur einen LiPo) zu sparen, das würde ich mir selbst bei Mindestlohn gründlich überlegen.
      Aber entscheiden kann das nur der TE selbst. Ich mache hier nur Vorschläge und äußere meine Meinung.
      Fly long and prosper.
    • Vielen Dank für eure ganzen Antworten. Leider habe ich keinen Tello-Besitzer im Bekanntenkreis, daher werde ich mir jetzt erstmal nur einen Akku bei Amazon bestellen und dann sehe ich ja, ob das die Lösung war. Ich halte euch auf dem Laufenden...