"Erwischt" worden...

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

  • "Erwischt" worden...

    Tja, grade hatte ich Kontakt mit der Rennleitung...

    Ich war bei der Ordensburg Vogelsang -wer das nicht kennt, das haben die Nazis als eine Art Landschulheim für Hitlerjungen oder so gebaut- fliegen. Vorher in Airmap geschaut, rundrum Naturschutz, auf dem Gelände nicht.
    Auch die DSF-App sagt Flug erlaubt. Die Unterkunft schein auch dort nicht bekannt.

    Ich wollte grade den 2ten Akku reinpacken, da kommt ein aufgeregter Security-Mensch auf mich zu, ein zweiter versperrt meinem Autowagen den Weg.

    Nun... dort befindet sich wohl eine Flüchtlingsunterkunft. Ich mein... wer rechnet denn mit sowas???
    Die habe ich jedenfalls überflogen ohne zu wissen, das es sich um Wohngebäude handelt.

    Nun, ich musste mit den Securityleuten auf die Rennleitung warten.
    Versicherungsnachweis, kleiner Drohnenführerschein, Fotos von der Drohne... die Aufnahmen konnte ich dank Tablet runterladen und zeigen. Lt. Dem Polizisten müssen die da Vorfälle mit Drohnen registrieren.
    Die scheinen sich da ernsthaft Sorgen wegen braunen Gesockse zu machen...
    Ein Bussgeld habe ich da möglw. zu erwarten. Mal schauen was da kommt... Ich werde mich allerdings wehren. Nirgendwo erscheint diese Unterkunft, offenbar will man die "verstecken". Da kann es nicht sein, das wenn man sich ordentlich und nach Kräften informiert auch noch riechen soll, das ausgerechnet an Burg Schreckenstein für Schrumpfgermanen eine Unterkunft ist...

    Wer da fliegen möchte -es ist wohl nicht verboten- achtet bitte darauf: Links ein ganzes Stück vor dem Eingang stehen etwas hinter Büschen Baracken. Dort bitte nicht drüber fliegen, die rufen direkt die Polizei.

    Jedenfalls
  • MajorGriffon wrote:

    Nun... dort befindet sich wohl eine Flüchtlingsunterkunft. Ich mein... wer rechnet denn mit sowas???
    Vielen Dank für die Info.
    Kann beide Seiten verstehen. Du hast Dich informiert und bisd da geflogen, wo es lt. Deinen offiziellen und vertrauenswürdigen Quellen erlaubt ist.
    Andererseits ist die Secutity auf Grund verschiedener Vorfälle nervös.
    Doch was kann man denn noch tun um sicherzustellen, daß man niemanden auf die Füße tritt?
    Erstmal das gesamte zu überfliegende Areal fußläufig zu erkunden?
    Fly long and prosper.
  • Da stand nicht mal ein Schild oder so. Nix auf GockelMaps, nix in Airdata oder DSF.

    Und das ist beileibe kein Ort wo man mit einer Flüchtlingsunterkunft rechnet... Verständnis habe ich da schon. Auch dafür, das die den Standort nicht an die große Glocke hängen wollen. Ich war auch sehr kooperativ, da ich mir zu dem Zeitpunkt wo ich gestartet bin keiner Sünde, aber auch keines Unterlassens bewusst war. Nutzt ja auch nix, wenn man da Terz macht kassieren sie erst mal die Drohne.
    Die Aufnahmen übrigens sollte ich nicht löschen. Mach ich auch nicht - ich habe über besagter Unterkunft gedreht, auch kurz gestoppt um den geplanten Flug auszurichten und bin dann über die ganze Anlage geflogen. Das Video zeigt eher, das kein besonderes Interesse an den paar Baracken bestand.

    Ich denke doch, das ich auch meiner Sorgfaltspflicht gerecht geworden bin, in dem ich gleich 2 einschlägige Apps, u.A. die DSF-App, die ja auch vom NRW-Innenmisterium mir jedenfalls bei einem Telefonat empfohlen wurde gecheckt habe und auch sonst keine weiteren Hinweise auf das Vorhandensein von Wohngebäuden hatte.
  • MajorGriffon wrote:

    das haben die Nazis als eine Art Landschulheim für Hitlerjungen oder so gebaut
    ... gerade deswegen sind die da wohl echt sensibel. Gerade Flüchtlingsunterküfte dort könnte rechts gesinnten ein Dorn im Auge sein.

    Ich sehe es wie Du: Du hast Deine Pflicht getan. Ich fand es auch gut, dass Du kooperativ warst. Sich beschweren und auf seine Rechte pochen verursacht nur Eskalation. Das sehen manche Menschen oft nicht, die denken sie wären der Nabel der Welt - und sind dabei nur eine Last für die Gemeinschaft.
  • Ja, das ist dem Förderalismus in D geschuldet, wo jedes Bundesland, Kaff, oder Waldmeister ;) quasi seine Eigenen Regeln machen kann! Und sei es in einem Gemeindestatut für einen Strand, das man nicht mal eben findet, weil es nirgends, in Bezug auf Drohnen, erwähnt wird - nicht mal auf den Hinweistafeln des betroffenden Strandes. Ich hab das nur und mit viel Suchen gefunden, weil hier im Forum wer darauf hingewiesen hat, nachdem ich da schon geflogen war.
    Also genaugenommen ist die ganze DV eigentlich für'n Arsch, weil es eben so ist wie es ist!
    Ich versuch trotzdem, mich bestmöglich und mit bestem Gewissen/gesundem Verstand daran zu halten.
  • Jens, den "Machern" von Verordnungen geht es am A.... vorbei, was sinnvoll ist oder nicht.

    Hobbymäßiger Luftverkehr hat keinen gr0ßen Stellenwert außer das kein TV Team ohne auskommt, Behörden auch so langsam auf den Trichter kommen.

    Und wie Problem angegangen werden, sieht man immer wieder, am Besten sind Verbote....oder Gebühren.

    Klimaschädlinge können sich frei kaufen....Hauptsache die Wirtschaft brummt.

    Jeder weiß, das die Landwirtschaft ein großer Verursacher ist, aber dann wettert der alte Heeremann und alles bleibt wie es war.

    Kleinkarierte Fahrverbote und Trommelwirbel wenn wieder eine Schweröl-Dreckschleuder die Meyer Werft verläßt.

    Andererseits....der Dronenhass ist nicht deutsch.....es weitet sich aus. Ursachen könnten sein, das viele sich das Recht raus nehmen, überall
    zu fliegen ohne mal zu fragen. Die Anonymität aus dem Verborgenen überall rein gucken zu können.

    Ich bezweifle, das die Gesellschaft das irgendwann toleriert, wie manch anderes.

    Neues Feindbild wird gerade aufgebaut...E-Scooter.

    Die Welt ist verrückt geworden....
  • Pehaha wrote:

    Jens, den "Machern" von Verordnungen geht es am A.... vorbei, was sinnvoll ist oder nicht.


    Klimaschädlinge können sich frei kaufen....Hauptsache die Wirtschaft brummt.

    Die Anonymität aus dem Verborgenen überall rein gucken zu können.


    Ich bezweifle, das die Gesellschaft das irgendwann toleriert, wie manch anderes.

    Neues Feindbild wird gerade aufgebaut...E-Scooter.

    Die Welt ist verrückt geworden....
    You made my day! :love:
    Der neue "SUV Trend" ist schon auf dem Vormarsch!
    Ich bin jedes mal froh, wenn ich Deutschland wieder für mindestens 6 Monate verlassen kann!
    Ich freue mich immer, wenn die meine ganzen spanischen Dokumente lesen wollen. :D

    @MajorGriffon
    Ich glaube nicht, das dort etwas vom örtlichen Amt kommen wird. Der SB hat davon eh keinen Plan.
  • Wenn der Deliquent sich zuvor nichts anderes hat zu Schulden kommen lassen dann verläuft das im Sande. Wir haben in D wirklich andere Probleme als so etwas zu bestrafen.

    Andererseits, Thema (kleiner) Drohnenführerschein. Den würde ich in so einer Situation stecken lassen. Aber weiß die Polizei oder das Ordnungsamt oder der Staatsanwalt das man so etwas hat wenn es nicht selbst gesagt hätte?
    "Verbleibende Batterie reicht nur noch für die Rückkehr. Bitte umgehend Rückflug einleiten."
  • Ich bin weiß Gott kein Ausländerhasser, Rassist, oder noch schlimmer ein Rechtsradikaler, aber...
    Wenn Türken Hochzeit Feiern und den ganzen Autobahnverkehr lahmlegen oder mit scharfe Munition in der Öffentlichkeit mit Pistolen und sogar einer Maschienenpistole Ballern. Kommt die Rennleitung um den Verkehr zu Regeln!!!
    Fliegen wir mit unseren Drohnen, sind das sofort Straftaten die geahndet werden müssen.
    Deutschland ist ein Rechtsfreier Raum geworden, ausser man ist Deutscher.
    Wie kann es da wohl sein das immer mehr die AFD Wählen?

    Euer Meik
    Parrot Bebop 2 FPV Adventurer Paket
  • M.W. darf Security einen nur bei einem dringendem Tatverdacht, das darf übrigens Jeder (Jedermansrecht), oder ggf. in Ausübung des Hausrechts, bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Außerhalb des Hausrechts haben die eben auch nicht mehr Befugnisse als Ottonormalverbraucher (Jedermansrecht). Personalien verlangen/aufnehmen dürfen die, außerhalb des Hausrechtes nicht!
    Ob der Tatverdacht nun durch die eindeutig nachweisbar und das Festhalten somit gerechtfertigt, oder Freiheitsberaubung war, das ist schwer zu beurteilen. Das müsste ggf. wohl ein fähiger Anwalt klären.
  • Grundlage gibt es keine. Personen festhalten dürfen auch die nur bei offensichtlichen Straftaten - hier stand aber bestenfalls eine Owi im Raum. Und selbst da würde ich die Offensichtlichkeit bestreiten.

    Ausserdem hätten die - und damit wäre jedem Verfolgungsintetesse erst mal genüge getan- das Kennzeichen aufgeschrieben.

    Gewehrt habe ich mich auch nicht - hätte ich gesagt, ich will jetzt aber fahren wäre das vielleicht was anderes gewesen.

    Am Ende hätte ich nur noch mehr Scherereien gehabt. Ausserdem hatte ich den Eindruck, die hätten irgend einen Vorfall an dem Tag gehabt.
    Nachher macht man such verdächtig an Straftaten mitgewirkt zu haben. Da sind oft die Ermittlungen Strafe genug.

    So war es jetzt erst mal i.O. Keine Beschlagnahme, keine Durchsuchung und wenn ich am Ende kein OwiG zu zahlen habe... Irgendwo machen die auch nur ihren Job
  • Und wegen so einem Blödsinn, gehen wohl einige auf den gegenüber liegenden Berg, und starten von da aus.
    700-900m Luftlinie ist ja für einen Mavic zb. rein gar kein Problem ;)
    Dumm nur das die dann eben im Naturschutzgebiet Fliegen.

    Aber was soll das mit dem NAZI Palaber?
    Soll eine Drohne von den "Nazis" das Gelände ausspähen wollen, worauf diese sich auch eh fast frei bewegen dürfen??
    Und wenn, wofür "Ausspähen" .....nächstes "Hitler-Jugend-Treffen" ????

    Ausreden und Verarsche durch unsere Behörden, nix anderes.
    Meine pers. Meinung.
    Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
    Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.