Kamera + Vr Brille

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Kamera + Vr Brille

      Hallo,

      Ich habe eine Frage kann mir jemand helfen ich möchte auf ein ferngesteuertes Gerät (Bodenfahrzeug) eine Kamera aufbauen.
      Ich möchte diese Kamera auch mit einer Vr-Brille verbinden so das sich die Steuernde Person bis zu ca. 100 m entfernen kann.
      Bordnetz: 12 V
      Wenn es möglich ist sollte man mit der Kamera auch hinter das gerät sehen können. (nicht umbedingt)
      Budget: ca. 300 - 600€
      Danke für jede Antwort.

      Mit Freundlichen Grüßen
      Jelinek
    • Hallo,
      erstmal muss man differenzieren. Bei den Brillen die wir zum FPV fliegen verwenden handelt es sich nicht um VR Brillen. Das sind vergleichsweise simple Videobrillen, mit in der Regel analogem 2D Bild (PAL/NTSC). Das sieht z.b. so aus:

      Von DJI gibt es ganz neu ein digitales System, das deutlich bessere Qualität bietet, aber außerhalb deines Budgets liegt.

      Um nach hinten schauen zu können, könnte man je nach Zweck die Kamera auf ein drehbares Gimbal bauen, oder auch zwei Kameras nehmen und zwischen ihnen umschalten.

      100m Reichweite ist etwas tricky. In der Luft wäre das kein Problem, aber in Bodennähe wird man dafür schon ein ordentliches Antennensetup brauchen, um das mit den legalen 25mW Sendeleistung hin zu bekommen.
    • Kits kenne ich keine (guten).
      Mein Video ist von einer Runcam Eagle pro 2. Die gilt als eine der besten FPV cams. Eher am oberen Ende der Preisskala.
      Als vtx kann man mit dem TBS unify race HV nicht viel verkehrt machen. Bei Antennen war mir immer am wichtigsten dass sie sehr robust sind. Dafür ist die TBS Triumph meine erste Wahl. Aber ich bin mir sicher dass es bessere gibt, wenn sie fragil sein darf.
      Als Brille könnte man bei dem üppigen Budget eine Fatshark HDO mit True-D 3.7 Modul nehmen. Vielleicht lässt sich sogar gebraucht ein Schnäppchen machen, da momentan viele der HDO Besitzer auf digital umsteigen.