Activ Track als Mountainbiker

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Activ Track als Mountainbiker

      Ist Activ Track als Mountainbiker zu gebrauchen?
      Also wenigstens wenn keine Hindernisse im Weg sind oder die Sicht der Cam. Verdecken?

      Oder kann man da du Piano Rollen?

      Mit etwas Aktion is man ja doch mal Flotter unterwegs und ändert schnell die Richtung.
    • Ich hatte Active Track 2x im Einsatz beim "normalen" Fahrradfahren auf einem Betonweg und "nur geradeaus". Das ging gerade noch so einigermaßen mit dem Active Track. Letztlich bin ich nach ersten Versuchen sehr langsam gefahren. Ich hatte hier sämtliche Einstellung- und Umkreisungswinkel ausgetestet. Aus meiner Erfahrung: nach ca. 1-2 Minuten war die Drohne in Flug-/Aufnahmepositionen, die ich letztlich so nicht wollte. Auch Stand die Air viel zu schnell in der Luft, da sie offenbar mich/das Fahrrad als Objekt verloren hatte. Ein paar Clips davon waren wirklich klasse. Die meisten Clips gingen aber in den "Papierkorb".
      Auf einer Reise, wo gerade Niemand anders unterwegs war, hatte ich Active Track für die Verfolgung des Autos genutzt. Hier brach gleich anfangs Active Track ab und die Drohne stand in der Luft. Immerhin hatte ich ein paar Szenen einfangen können, wo aber das Auto sehr sehr langsam gefahren ist.

      Mountainbiking ist ja eine recht rasante Angelegenheit. Aufgrund meiner Fahrrad- und Autoerfahrung bin ich skeptisch, ob und wie lange Active Track bei schnellen Geschwindigkeiten Stand hält.
      Ich glaube, da wäre eine Skydio 2.0 Drohne am besten geeignet. Allerdings bin ich da sehr skeptisch, was ich bislang in punkto Skydio 2.0 gesehen habe. Und letztlich nützt es nichts, da die Skydio nicht für für den Deutschen/Europäischen Markt gedacht ist; jedenfalls bislang.

      The post was edited 3 times, last by Bladerunner ().

    • Abgesehen von den schon geschilderten Punkten habe ich AktiveTrack nur in der Verfolgung zusammengebracht. Wenn ich mich zum Beispiel beim gehen von vorne filmen möchte, dauert es nicht lange, bis ich die Air überholt habe. Ich kann zwar händisch nachsteuern, aber das ist ja nicht Sinn der Sache. Von hinten und seitlich funktioniert ganz gut, solange man schön langsam unterwegs ist.
    • He2lmuth wrote:

      Diese Dienste funktionieren doch m.M. nach nur bis 30 kMh, oder??
      Also nicht im Sportmodus,,,
      Ja, meines Wissens nach, werden alle Flugmodis im Modus "S" bei DJI abgeschaltet.
      Bei meinen oben beschriebenen Betonweg-Fahrradfahrten war ich bei den ersten Versuche auf max. 15-20KM. Als da bereits Active Track nach kurzer Zeit aufgegeben hatte, war ich fast auf Schritt-Tempo, um wenigstens ein paar Aufnahmen einzufangen. Gleiches analog bei den beschriebenen Autofahrten.
      Denke - man könnte ja nochmal nachlesen - dass Active Track bei DJI eher zum Verfolgen langsam laufender Personen gedacht war. Aber, wie schon bei @EmptySoft gelesen, ist das auch nicht so ideal, wie sich die DJI's da nach teilweise wenigen Sekunden oder Minuten verselbständigen; habe die gleichen Erfahrungen gemacht.
    • Da wäre für mich die einzige Funktion gewesen um zu der Air zu greifen.

      Denke dann wird es eben die neue Mini.
      Die kann man dann wenigstens Super klein und Leicht beim Biken mitnehmen und mal fix Fliegen lassen...
    • StefanW wrote:

      Ist Activ Track als Mountainbiker zu gebrauchen?
      Also wenigstens wenn keine Hindernisse im Weg sind oder die Sicht der Cam. Verdecken?

      Oder kann man da du Piano Rollen?

      Mit etwas Aktion is man ja doch mal Flotter unterwegs und ändert schnell die Richtung.
      Das was Du suchst kann nur die neue Skydio 2 Drohne wirklich zuverlässig. Ob die aber in absehbarer Zeit nach Europa kommt, muss sich erst noch erweisen.

      Gruß Gerd
    • Als Einzelkämpfer bzw. als sein eigenes Modell ist das Leben als Drohnenfilmer immer etwas schwierig - es gab hier mal einen Beitrag, wo jemand extra ein Double dabei hatte, damit es so aussieht, als ob er selbst auf dem Rad sitzt, das da von oben gefilmt wird.

      Follow me und Tracking sind meiner Meinung nach ja nur als Hilfen für den ambitionierten HobbyFilmer gedacht gewesen, um seine Objekte leichter und smoother im Bild zu behalten, als er das per Handsteuerung könnte. In Zeiten des Selfiewahns, werden die Funktionen natürlich meist so interpretiert, dass man sich allein perfekt in Szene setzen kann.

      (Weitere Analogie, die dazu passt: Früher hat man mal einen Passanten gefragt, ob er die lustige Truppe, mit der man unterwegs war, ablichtet. Heute macht man ein Gruppenselfie, mit der Folge, dass sich der größte Selbstdarsteller natürlich als Fotograf anbietet, weil er/sie dann naturgemäß am größten und dominantesten im Bild erscheint und natürlich die perfekte Kontrolle über das Ergebnis bzw. sein eigenes Erscheinungsbild hat.)
    • @Lutz G

      Schönen Dank :)
      Das Video kannte ich schon.
      Mit "skeptisch" meinte ich, dass es mir persönlich zu wenig Videos von der Skydio 2.0 von "normalen" Usern gibt, die solche Aufnahmen "bestätigen" oder nicht.
      Darauf muss man wahrscheinlich noch länger warten, bis irgendwann die Lieferungen erfolgen.
      Letztlich für mich aber auch nur Nebenthema, da Skydio im Moment nicht für den Europäischen Markt angedacht ist.
    • @Bladerunner

      Also der Tester ist sicher nicht der typische Influencer, der aus seiner Designerwohnung, seine ebenfalls ziemlich designten Tests in nem stylischen Video vorträgt. Der wirkt IMO sehr normal, lässt den Skydio einfach in ner z.T. ziemlich abgefuckten Gegend, am A*** der Welt, inkl diverse Hindernisse, seinem Moped hinterherfliegen/ihn filmen. Das ist IMO genau das im besten Sinne stinknormale Uservideo was Du suchst. Mehr down to earth geht nicht. Dabei lässt er den Skydio einfach machen, er konzentriert sich nur auf die Fahrt mit nem Moped durchs Gelände.Das macht der Skydio mit Bravour _ Z.B. bei 10:49 im oben verlinkten Video, als urplötzlich am Wegesrand ein Bäumchen auftaucht. Ich war ja auch erst sehr skeptisch (siehe anderer verlinkter Thread), aber der Kopter spielt punkto Tracking in ner ganz anderen Liga als alles was man bisher von DJI & Co kennt. (Mountain) Bikers Dream - würde ich sagen. Andere Piloten werden IMO zu keinen grundlegend schlechteren Ergebnissen kommen. Dass das Teil irgendwo auch Limits hat ist klar - wie auch Menschen bei ner Verfolgung ;) Auch hier verhält sich der Skydio hochinteressant in der Sequenz in der Pampa in der dichten Botanik. Tastet sich fast menschlich langsam vorwärts... IMO eine sehr sehr beeinruckende AI im Zusammenspiel mit ausgefeilfer extrem guter/hochauflösender/umfassender Sensorik.
      Der Hersteller ist sich ja seiner Technik (IMO zurecht) sogar so sicher, dass er Kopter, die dann doch mal irgendwo anecken/Schaden nehmen ersetzt.

      The post was edited 5 times, last by Lutz G ().

    • Für mich wäre interessant zu wissen, wie der Skydio 2 mit Blendung durch die Sonne fertig wird. Vom Mavic Pro her kenne ich die Situation, dass der aus voller Fahrt mal eben eine Vollbremsung hinlegt, weil er die Sonne für ein plötzlich erschienenes Hindernis hält ;)

      Gruß Gerd
    • Ich habe die Mavic Air für die Dokumentation einer Rad-Unternehmung eingesetzt.
      Das Ergebnis von active track/Fahrrad im Film könnt ihr hier beurteilen:


      Mein Fazit: mit aktive track brauchbare Ergebnisse zu erzielen, ist seeehr mühsam! Ich war letztlich so frustriert, dass ich mich von der Mavic Air wieder getrennt habe.
      Das, was ich mir unter active track vorgestellt hatte, zeigt derzeit die skydio 2 - DJI ist da leider nicht einmal ansatzweise dran.

      Im Sommer 2020 plane ich ein neues Projekt. Ich sehe da zwei Optionen:
      1. Die DJI Mini, super leicht (bei solchen Unternehmungen zählt jedes Gramm!), ein paar schöne Luftaufnahmen bekommt man damit auch.
      2. Die Skydio 2, sicher DIE LÖSUNG - ich fürchte aber, dass sie in Deutschland in den nächsten 12 Monaten noch nicht zu bekommen sein wird. Gewicht und Packmaß sind außerdem klare Nachteile!
    • Alpenbiker wrote:

      Mein Fazit: mit aktive track brauchbare Ergebnisse zu erzielen, ist seeehr mühsam! Ich war letztlich so frustriert, dass ich mich von der Mavic Air wieder getrennt habe.
      Ich bin auch wieder komplett von Aktiv Track abgekommen. Ich hatte das eigentlich fürs Ship Chasing auf der Elbe angedacht - ist auch sehr fummelig (Mavic Pro (1)). Ich habs dann mal per Hand probiert, und das geht so gut, dass ichs jetzt immer so mache.


      Alpenbiker wrote:

      2. Die Skydio 2, sicher DIE LÖSUNG
      Schau mal hier - auch insbesondere im Vergleich zum Mavic 2 Pro, der ja noch ne verbesserte Version von Activ Track gegenüber dem Air/Mavic Pro (1) hat. Aber selbst der M2P wirkt mit Verlaub gegenüber dem Skydio 2 strunzdumm.
      Wers nicht glaubt - einfach mal hier reinschaun - der Hammer :thumbup:
      Dürfte für Dich auf dem Fahrrad traumhaft sein... Ab 7:09




      Alpenbiker wrote:

      ich fürchte aber, dass sie in Deutschland in den nächsten 12 Monaten noch nicht zu bekommen sein wird.
      Ja das könnte ein Problem sein - aber wer das Teil wirklich haben will, dürfte auch von hier aus rankommen ;)

      Alpenbiker wrote:

      Gewicht und Packmaß sind außerdem klare Nachteile!

      Angesichts der Leistungsfähigkeit (s.o.) IMO zu vernachlässigen. Außerdem fliegt der Skydio 2 ja eh die meiste Zeit nebenher :D
    • Alpenbiker wrote:


      Mein Fazit: mit aktive track brauchbare Ergebnisse zu erzielen, ist seeehr mühsam! Ich war letztlich so frustriert, dass ich mich von der Mavic Air wieder getrennt habe.
      Das deckt sich mit meinen Erfahrungen, die ich hier im Thread weiter oben schon beschrieben hatte. Meine Fahrrad-Geschwindigkeit beim Drehen war deutlich langsamer als bei dir Video und da gab es die gleichen Probleme.
      Am besten hält Active Track die Position bei laufenden/wandernden Personen. Wahrscheinlich war das seitens DJI auch schon immer schon so gedacht. Aber selbst beim Laufen/Wandern führt mir Active Track zu sehr ein "Eigenleben". Zum Glück nutze/nutzte ich Active Track eher selten, da ich am liebsten manuell fliege. Von daher ist das für mich nicht wirklich ein DJI-Killer-Kriterium.
      Ob DJI bezüglich Active Track bei den kommenden Modellen nachlegt, um nur im Ansatz an eine Skydio 2.0 ranzukommen, bleibt abzuwarten.
      Keine Frage: so ein Active Track wie bei der Skydio 2.0 ist schon sehr interessant; allein das intellegente Ausweichen von Gegenständen und trotzdem zügig die Richtung bzw. Verfolgung zu halten.