'Starke Interferenzen'

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • 'Starke Interferenzen'

      Beim Start habe ich immer wieder die Meldung 'Starke Interferenzen' und ich solle besonders vorsichtig fliegen in einer -ich glaube- gelben Leiste auf dem App.

      In der Anleitung steht nur was von starken Magnetquellen. Hier im Forum habe ich auch nichts gefunden, oder nutze die falschen Schlagworte. Wenn ich aber schon alle (ggf. andere) Handys &Co. auf Flugmodus stehen habe, natürlich auch keine Magneten oder andere Gegenstände mit magnetischen Eigenschaften in den Taschen habe, was hat das dann zu sagen?

      Und um Nachfragen zu vermeiden,keine Kriegsverletzungen mit Metallplatten im Schädel vorhanden... ;)
    • Das heißt grob gesagt das sich Funkwellen überschneiden. Auf freiem Feld sollte das seltener vorkommen als mitten in der Stadt, besonders Kopter die auf WIFI-technologien basieren (MM, Spark,...) sind in bewohnten Gebieten sehr störanfällig.
    • Mit Wifi hat die Mavic ja glücklicher Weise nichts am Hut...

      Ich werde nachher auf dem freien Feld mal den Kompass neu kalibrieren, nicht dass da einfach die Kalibrierdaten 'grenzwertig' sind uns es deshalb hin und wieder Probleme gibt.
    • da reicht mitunter schon ein größerer Gegenstand aus Metall oder Stromleitungen, Trafokasten, Magnete, etc.
      In einem englischsprachigen Forum hab ich sogar schon mal was von Störungen durch magnetisches Gestein (Basalt) gelesen ... finde es auf die Schnelle aber nicht mehr.

      Probier' einfach mal andere Stellen, je "ländlicher" um so besser und sag Bescheid ob es dann immer noch auftritt.
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Es tritt an verschiedenen Orten auf. Ich werde zukünftig mal schauen, ob ich das besser eingrenzen kann.

      Und die Kalibrierung teste ich noch... vielleicht ist das Problem dann ja auch weg.

      Trotzdem erst mal danke für Eure Tips!
    • "Starke Interefernzen" bezieht sich auf die Funkverbindung, und hat mit dem Kompass nichts zu tun. Wenn die Meldung kommt, werden die jeweiligen Kanäle im 2,4/5,8 GHz-Band offenbar auch durch andere aktuell genutzt. In der Regel ist das kein Problem, man sollte es aber eben wissen, um entsprechend vorsichtig sein zu können, daher die Meldung.
      "Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken" (Heinz Erhardt)

      The post was edited 3 times, last by skyscope ().

    • Übrigens zur Kompass-Kalibrierung siehe hier.
      Da füge ich noch hinzu, dass ich seit August mit einer Mavic 2 in ganz DE fliege, deren Kompass mit Absicht bisher nicht einmal kalibriert wurde, auch nicht nach dem Auspacken. Auch ein Idoorflug in einer Gießerei mit Stahl an allen 6 Seiten (Wände, Boden, Decke) war dabei...
      "Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken" (Heinz Erhardt)
    • Wozu benötigt die Drohne denn überhaupt diesen Kompass? Draußen ist ja ohnehin die Satellitennavigation sicher um ein vielfaches wichtiger und drinnen schwebt sie ja eher über die optischen Sensoren nach unten.
    • Drinnen braucht er den Kompass wirklich nicht. Aber was draußen angeht, da solltest Du dich vielleicht mal mit der Funktionsweise eines Satellitennavigationssystems, sowie den Daten, die es ermitteln kann oder auch nicht, vertraut machen...

      Aber schon klar, die Hersteller bauen den Kompass natürlich nur ein, um die User und insbesondere Dich zu ärgern...

      Gruß Gerd
    • Ich bin mir im Klaren über die Funktionsweise einer Satellitennavigation, eben die Kreuzpeilung diverser Satelliten und die Laufzeitmessung für die jeweilige Entfernung. Das erklärt jetzt noch nicht zwangsweise den Kompass, außer, das er natürlich über die Navi vermutlich nur den Punkt, aber nicht die Ausrichtung der Drohne an diesem Punkt messen kann.

      Außerdem war das keine Beschwerde über das Verbauen sinnloser Technik, sondern wirklich nur die Frage, wozu dieses Feature nun explizit gebraucht wird. Was ist daran so schwer zu verstehen und offensichtlich -zumindest für Dich- falsch zu deuten?
    • Mustang wrote:

      Mit Wifi hat die Mavic ja glücklicher Weise nichts am Hut...

      Ich werde nachher auf dem freien Feld mal den Kompass neu kalibrieren, nicht dass da einfach die Kalibrierdaten 'grenzwertig' sind uns es deshalb hin und wieder Probleme gibt.
      Naja, die Mavic benutzt zumindest für die Videoverbindung WLAN Frequenzen. Und diese Frequenzen sind damit gemeint, wenn sie "starke Interferenzen" meldet.
      Mit dem Kompass hat das nichts zu tun. Ich würde den auch nur kalibrieren, wenns es wirklich nötig ist. Geht schnell nach hinten los, wenn man das in einem Gebiet mit magnetischen Störfeldern macht.
      Den Kompass braucht die Drohne, um die Flugrichtung zu bestimmen. Theoretisch könnte sie das auch über GPS bestimmen. Es scheint aber so, dass sie das nicht tut, wie unzählige "Fly Aways" nach Kompass Fehlern belegen.
    • Die Steuerung läuft ebenfalls bei 2,4-2,4835 GHz, aber sie wird sich ja wohl nicht selbst stören, das wäre dann wirklich ein peinlicher Fall von Fehlkonstruktion.

      Der Kompassfehler ist bei mir immer wieder mal aufgetreten, inzwischen ignoriere ich ihn, weil er anscheinend nichts aussagt.
    • Das hilft aber nur bei sehr schmalbandigen Störungen. Außerdem bringt das bei sehr kurzen Entfernungen zum Störsender (z.B. Handy in der Tasche) nicht viel.

      Aber das Thema ist eigentlich auch erledigt, ich habe ja -trotz noch gelegentlicher Kompassfehler- sonst keine Probleme mit der Mavic.
    • Da liegst Du ordentlich daneben. FHSS ist sehr sicher. Ich steuere damit schon über 10 Jahre alles, was denkbar ist. Siehe mein YouTube Kanal unter gleichen Namen. Ich hatte damit noch nie eine Störung, ganz gleich wie viele andere Sender von RC, Handy, WLAN usw. gleichzeitig betrieben würden.