Der große Toothpick Thread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

    • Der große Toothpick Thread

      Es wurde ja im großen FPV Fred einiges über Tootpicks gesprochen aber da es noch keinen eigenen Thread für diese Klasse an Fluggeräten gibt, ihre Beliebtheit aber immer mehr zunimmt, wollte ich mal einen Thread starten.

      Natürlich nicht ganz ohne Eigennutzgedanken :P .

      Ich plane mir einen selbst zubauen und würde euch da gerne mal nach euren Erfahrungen befragen.

      Welche Setups habt ihr gewählt? Was funktioniert gut, was nicht so gut?

      Sollte man mehr als 2,5“ bauen, mehr als 2-3s, wie sieht’s aus mit HD DVR, etc.

      Aktuell sieht das grobe Grundgerüst ein 65mm Prop TP auf 3“ Rahmen vor, 2s mit 1402 Brotherhobby Motoren, Nano Cam, und 15A AIO TP FC, welchen genau weiß ich noch nicht.

      Flugzeiten sollten um die 5 Minuten werden und Flugverhalten schön ausgewogen also bissl Freestyle/Race iwas dazwischen.

      Was meint ihr?
      know your limits and beat them
    • Eine Spitzenidee mit dem Thread. Die Toothpicks sind ja gerade mitunter das Must-Have :thumbup:

      Eigene Erfahrungen habe ich (noch) nicht, aber mich ein wenig an einen Toothpick orientiert, den mal wer zu unseren Stammtisch mitbrachte. Das war ein 2,5"-Prototyp-Rahmen von Armattan, bei dem man den Lipo oben auf den Frame befestigte mit BetaFPV 1204 5000kv Motoren und einer RC-Split 3. Da die Top-Mounter doch irgendwie sich anders fliegen, bzw. mir zumindest mehr zusagen als die mit Lipo unten, hab ich mir folgende Liste zusammen gestellt, warte aber seit gut 2 Wochen auf den Start des Versand (Motoren und R-XSR nicht lagernd)


      Die 14er-Motoren waren mir persönlich zu schwer, die hab ich auf meinen 3 Zoll schon drauf, aber die 1204-1207 sollen laut Empfehlungen von anderen ein gutes Gewicht/Leistungsverhältnis für die Toothpick-Klasse haben. Meiner soll natürlich auch HD-fähig sein, daher die RunCam-Split 3 in der Nano-Version. Was noch fehlt ist ein guter VTX mit möglichst mehr als 200mw, aber da der Kram eh noch nicht unterwegs ist, bleibt hier noch Zeit zum überlegen.
      Ein bissl Sorge habe ich noch beim FC, ob der mit dem Strom auf 4S mit 65mm-2Blatt-Props klar kommt, aber mal schauen....

      Hier der Frame, der mich hatte angefixt....soll unheimlich leise sein. Perfekt für City-Hochhaus-Dives und ähnlichen Schweinkram :thumbsup:
      Wir brauchen ein Höchstwahlalter....dringend!!!
    • Geiler Titel!

      Mir ist der schon öfter im Kopf rum...
      Wie der abgeht...


      Aber analog mag ich mir nur noch ungern geben. Habe mir ein Caddx Vista System geordert (30g) und die FC/ESC Kombi ist auch unterwegs... 20x20 / 9.8g / 35A 3-6S....
      hglrc.com/products/hglrc-zeus3…ol-35a-bls-4in1-esc-20x20

      Mal schauen was ich dann da zusammenklöppele, aber es wird klein....
      „Es ist besser, feurig von Geist zu sein, selbst wenn man dann mehr Fehler begeht, als beschränkt und übervorsichtig.“

      The post was edited 1 time, last by DroneFuchs ().

    • Ich wollte zunächst einmal auf jedenfall Lipos die ich schon habe weiter verwenden, (2s450mah/3s650mah), nochmal Lipos kaufen find ich doof, hab ca 50 Lipos in verschiedenen Größen rum liegen, da muss jetzt nicht nochmal was dabei kommen.

      Ich würde mich eher für ein Bottom Lipo Frame entscheiden. Die Kwads mit Lipo unten drunter sind etwas präziser und schneller zu manövrieren. Für den Einsatz im Park/City etc sicherlich ein Vorteil. Bei dem Gesamtgewicht von knapp um die 100g würde ich meinen ist der Crashvorteil vom Topmount eher gering, ansonsten werden die Lipos halt iwie eingepackt.

      die 1207 GTS von RCingpower lächeln mich auch an.
      Die Frage ist halt wie sieht der Stromverbrauch aus im Vergleich 1402 zu 1207.

      Beim HD DVR frage ich mich zur Zeit immer brauche ich das eigentlich, ich mache auch mit meinen Großen mit der Session5 Unmengen an Videos und die liegen dann auf der Platte rum, meistens schaue ich nicht mal mehr groß drauf, Hab ja oft im Gefühl ob was uncut für YT dabei ist, wenn nicht, wird die Karte fürs nächste mal geleert und fertig.
      Schneiden und Rendern ist mir immer noch nicht so geheuer und ich bin wenig Ambitionen da weiter zu lernen.


      Der Fredtitel ist schon witzig fällt mir auch gerade auf :thumbsup:
      know your limits and beat them
    • LowFlyer wrote:

      Die Frage ist halt wie sieht der Stromverbrauch aus im Vergleich 1402 zu 1207.
      Frag mich was leichteres...ich kenn mich da null aus und hab da auch nie ein Feeling für entwickelt. Solang das Quad geil fliegt, ist es mir relativ wumpe, ob nun 3 oder 4 Minuten. Das Fluggefühl ist für mich entscheidender und für Freestyle liegen mir die Topmounter einfach besser.

      Mir war wichtig ein Freestyle-Quad mit HD unter der magischen 250g-Grenze zu bekommen, um auch die Spots fliegen zu können, die mit den Großen einfach nicht machbar sind. Über Akkus hab ich mir zugegeben noch so gar keine Gedanken gemacht. Mal schauen, ob ich nach dem nächsten Stammtisch am Montag schlauer bin und zu dem Thema bissl mehr beitragen kann.
      Wir brauchen ein Höchstwahlalter....dringend!!!
    • Ein Grundgerüst steht jetzt:

      Frame:

      secondskinstyle-shop.de/NuclearFlyer-p156513594

      Motoren:

      copterfarm.de/iflight-xing-mot…stueck-toothpick-859.html

      FC:

      BETAFPV Toothpick F4 20A AIO FC 2-4S Brushless Flight Controller BLHELI_S No RX OSD Smart Audio for 3-4inch Toothpick Micro Quadcopter FPV Racing Drone Link zum Amazon-Produkt

      VTX ein TBS Nano Pro32, RX CRSF Nano,
      Cam weiß ich immer noch nicht,
      Wird aber sehr wahrscheinlich keine Split, eher Predator Nano oder Runcam Nano, möglicherweise auch die Micro Sparrow 2 die ich hier noch liegen habe, mal schauen.

      Ich denke es wird auf 3s gehen mit 3“ 2 Blatt Props, aber auch das ich noch nicht save.

      Die Motorkonfig lässt auch 2s 3“ 3 Blatt Props zu, da werde ich sicherlich wieder einiges testen müssen bis es richtig passt.
      know your limits and beat them

      The post was edited 1 time, last by LowFlyer ().

    • Wees ick och noch net. Am liebsten hätte ich nen 2/2.5 Zöller alla GT-R90.

      Caddx Vista mit Antennen und Cam: 30g
      Der FC samt ESCs: 10g
      RX: 2g

      Sind bis jetzt knapp über 40g.
      Fehlen noch die Motoren und ein Frame. U250g sollte dicke drin sein... Wobei mir das Gewicht relativ Wurst ist. Die U250g Regelung wie sie jetzt Anwendung findet ist ja eh bald Geschichte. Leistung sollte das Teil aber dennoch haben.

      Möchte einfach was kleines, "leises", unauffälliges in HD. Die DVR Aufnahmen reichen für den Zweck auch dicke aus. Bis dato habe ich mich null mit "Micromotoren" etc. beschäftigt. Wird Zeit für ne Runde Youtube querbeet...
      „Es ist besser, feurig von Geist zu sein, selbst wenn man dann mehr Fehler begeht, als beschränkt und übervorsichtig.“
    • Stimmt die u250g Regelung wird ja um eine Joule Klausel erweitert, die sicherlich so ziemlich jedes performante Kwad wieder raus kegelt.

      Dahin gehend ist das Gewicht wurscht, bei der Motoren und Prop Wahl allerdings nicht :D ,

      Wenn du in die 200g Gegend kommst könnten schon 13xx-14xx Motoren Sinn machen, bleibst du deutlich drunter reichen schon 12xx.

      Mein Ziel soll sein mit den 1206ern mit 3s unter der 150g Marke zu bleiben.
      know your limits and beat them
    • Welche 250g Joule Klausel meint ihr denn? Für mein Verständnis gibt es da nur die Möglichkeit für Hersteller ihre schwereren Drohnen in niedrigere Klassen hinein zertifiziert zu bekommen. Für unsere Selbstbauten gibt es nur zwei Möglichkeiten: Sub-250g und 250g+. Erstere dürfen weiterhin quasi so fliegen wie bisher, mit 250g+ müssen wir grob gesagt vor die Stadt auf die grüne Wiese.
      Gerade deshalb finde ich die Toothpicks her noch interessanter.
    • gsezz wrote:

      Welche 250g Joule Klausel meint ihr denn? Für mein Verständnis gibt es da nur die Möglichkeit für Hersteller ihre schwereren Drohnen in niedrigere Klassen hinein zertifiziert zu bekommen. Für unsere Selbstbauten gibt es nur zwei Möglichkeiten: Sub-250g und 250g+. Erstere dürfen weiterhin quasi so fliegen wie bisher, mit 250g+ müssen wir grob gesagt vor die Stadt auf die grüne Wiese.
      Gerade deshalb finde ich die Toothpicks her noch interessanter.
      kopter-profi.de/ratgeber/drohn…registrierung-von-drohnen

      So wirklich blicke ich da auch nicht durch was das jetzt genau für uns Selbstbauer bedeutet?

      Fakt ist mal das keine meiner Kwads weniger als 69km/h schnell ist, vielleicht die Whoops, aber keine der Selbstgebauten.

      Aber wir kommen vom Thema ab. :D

      Hab jetzt mal ne Predator NanoV4 und den Rest bestellt den ich so brauche, vielleicht kann ich am WE schon aufbauen :thumbsup:
      know your limits and beat them
    • Also ich könnte mir dieses Setup vorstellen:
      Zwar nicht ganz so toothpickig aber nur um die 90g. Aubauhöhe sollte passen. Die Motoren nehme ich vom GT-R90.
      Insgesamt ist das Setup sogar leichter als der alte GTR... ...und der hat Spaß gemacht zu fliegen.

      Caddx Vista - 30g
      ZEUS 35A FC AIO - 10g
      4x 1104 6000kv - 23g
      R249 95mm 2 Inch Frame - 17g
      XM+ - 2g
      Buzzer - 1g

      „Es ist besser, feurig von Geist zu sein, selbst wenn man dann mehr Fehler begeht, als beschränkt und übervorsichtig.“
    • Den Rahmen hatte ich auch mal auf dem Schirm, 2“ war mir aber für ein „richtiges“ Kwad zu klein :D
      Mit Kabel, Lötzinn, Schrauben, Muttern, Standoff’s, Props etc kommste schnell auf 110-120g, aber das dürfe dennoch geil laufen.
      Bin echt gespannt. DJI in einem 2-2,5“ :thumbsup:
      know your limits and beat them