Frage zum Zenit für 360° Panoramen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier.

      Post by Flightaware ().

      This post was deleted by DroneFuchs: OT / Vollzitat ().
    • Ok, das jeder seine eigene Meinung und seinen eigenen Standpunkt hat ist klar und normal, den er/sie auch vertreten soll, aber bitte nicht streiten. Eigentlich wollte ich hier nur Hilfe in der Entscheidungsfindung suchen welche Drohne denn für mich am besten ist. Ich habe auch viel Hilfe erfahren, dennoch konnte ich mich noch nicht entscheiden.

      Am liebsten wäre mir eine Mavic Air mit der Möglichkeit die Kamera 90° nach oben schwenken zu können. Ich weiß das es diese nicht gibt. Ich würde auch eine Anafi nehmen, wenn dort die einzelnen Panoramabilder im DNG-Format gespeichert werden würden. Auch das geht nicht.

      Ist aber letztendlich auch egal, eine der beiden wird es werden, mit Abstrichen halt.

      Ich hatte vor paar Tagen den Support von Parrot angeschrieben, wo ich in englisch fragte, ob es in naher Zukunft möglich sein wird, Panos im DNG-Format aufzunehmen. Als Antwort habe ich folgendes erhalten:

      Kindly note that if you made a bracketing in photo modes you can be able to use DNG + JPEG, please find the attached photo.
      It is always our aim at Parrot to provide you, our customer, with top quality service to the best of our ability.

      Nach einer Belichtungsreihe hatte ich aber nicht gefragt. Daraufhin habe ich es erneut versucht und diesmal diese Antwort erhalten:

      Thank you for your replay.

      Kindly find the link below showing you all the camera futures with a 360 camera, fisheye and how to create a panorama photo.


      Please don't hesitate if you have any questions or concerns and we will be more than happy to assist you.

      Auch hier wurde meine Frage nicht beantwortet. Völlig neben der Spur die Leute dort, oder es ist so gewollt, keine Antwort zu erhalten. Deswegen vermute ich, das dieses Feature nicht von Parrot bereit gestellt wird.


      MfG neoman
    • New

      Vielleicht mal ein paar Anmerkungen zu 360 Grad-Panoramen an sich:

      1. Das Betrachten von 360 Grad-Panoramen findet ja im Grunde ausschließlich am Monitor, Tablet oder Händi statt, es ist meines Erachtens eher eine faszinierende technische Spielerei - vielleicht sogar nur eine Mode (wie es z.B. auch 3D-Fernseher waren) als die Zukunft der Alltagsfotografie.
      2. Insofern ist der Ersteller/Konsument von 360 Grad-Panoramen nicht derjenige, der sich so in das letzte Quäntchen Bildqualität verbeißt, wie jemand, der Bilder für hochwertige Publikationen drucken lassen muss oder in hochwertig gedruckter Form konsumieren möchte.
      3. Deshalb glaube ich, dass das Erstellen von 360-Panoramen als Raw-Datei eigentlich überbewertet wird, zumal die RAWs aus Chipgrößen wie der der Anafi nicht überschätzt werden sollten. RAW macht einen kleinen Chip ja nicht größer!
      4. Hinzu kommt, dass das Speichern von RAWs deutlich länger dauert als das Speichern von Jpegs - sprich: die Gefahr von späteren Stiching-Fehlern auf Grund von Verblasungen der Drohne während der Aufnahme nimmt deutlich zu.
      5. Letztlich müssen 360-Grad-Panos in Raw auch in der Raw-Bearbeitung bzw. Entwicklung gehändelt werden. Schätze, da kommen schnell mehrere Gigabyte zusammen.

      Wie gesagt, ich finde 360 Grad-Panos faszinierend, glaube aber, das man mit den Wünschen nach RAW-Panoramen mit Kanonen auf Spatzen schießt.
    • New

      RAW wird in diesem Forum hier völlig unterbewertet, warum ist mir ein Rätsel. Man sieht JPG Panoramen ihre Herkunft direkt an. An einem sonnigen Tag ist irgendwo der Himmel völlig überbelichtet und meist ist dann noch am Boden irgendwas in Schwarz abgesoffen.
      Ausser, man passt die Belichtung der Einzelbider an, das macht man aber nicht mit JPGs. Man wäre verrückt, da man ja RAW mit doppelt bis 3-fach soviel "Belichtungsinformationen" zur Verfügung hätte.

      Egal, hier zum Abschluss mal einer meiner Workflows, vielleicht für Future-User von Interesse: Berghof
      Der Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise lässt, was er nicht tun kann.
    • New

      skyscope wrote:

      Man sieht JPG Panoramen ihre Herkunft direkt an.

      Egal, hier zum Abschluss mal einer meiner Workflows, vielleicht für Future-User von Interesse: Berghof
      Dein 180 Grad-Berghof-Panorama ist schon beeindruckend und da machen Raw-Aufnahmen zum Abgleich der Belichtungsunterschiede natürlich wirklich Sinn.

      Im Unterschied zu 180 Grad-Panos betrachtet man ein 360 Grad-Pano (in der Panorama-Ansicht!) aber nicht in Gänze, da fallen partielle Unter- und Überbelichtungen (und selbst Verzerrungen) deutlich weniger auf bzw. gehören sogar im gewissen Rahmen dazu. Denn ich finde, dass ich auch im wahren Leben allein durch den Sonnenstand beim nach hinten schauen andere "Belichtungsverhältnisse" vorfinde als beim Blick nach vorn. Und genau dieses Bewegen des Blickes im Raum soll ein 360 Grad-Pano ja suggerieren.

      Das heißt aber nicht, dass ich 360 Grad-Panos nach dem Stitchen nicht auch nochmal durch PS schicke, um etwas an Helligkeit, Kontrast, Schärfe, Helligkeit und ggf. Farbanmutung zu drehen. Und natürlich versuche ich, für die Belichtung einen guten Mittelwert zu finden, um völliges Ausbrennen oder Absaufen der Aufnahmen von vornherein zu verhindern. (In einem fertigen 360 Grad-Pano - oder auch in den Einzelaufnahmen - nachträglich Verzerrungen zu begradigen, halte ich übrigens für unnötig, vielleicht sogar contraproduktiv für ein sauberes Stitching.)
    • New

      Tievvlieger wrote:

      Denn ich finde, dass ich auch im wahren Leben allein durch den Sonnenstand beim nach hinten schauen andere "Belichtungsverhältnisse" vorfinde als beim Blick nach vorn. Und genau dieses Bewegen des Blickes im Raum soll ein 360 Grad-Pano ja suggerieren.
      Genau so ist es. Nur gleicht beim Blick im Raum das Auge einen (zu) hohen Motivkontrast aus und gleicht den Lichteinfall dynamisch an - ist ja bekannt, Iris-Blende usw, quasi eine Autobelichtung. Du kannst an einem wolkenlosen Sommertag draußen ebenso in den Schatten Details erkennen, wie auch den Umriss der Sonne selbst, wenn du dich zu ihr umdrehst.

      Das ist bei einem einzelnen Foto, wie es letztlich auch die Rektangularprojektion eines 360°-Panoramas ist, ja nicht mehr möglich. Von daher kann man ganz im Gegenteil zu deiner Ausführung in ein 360°-Panorama, bei dem man jeweils nur Ausschnitte betrachtet, noch wesentlich mehr Dynamik quetschen (aka HDR), als in ein flaches Foto, wo es irgendwann künstlich wirkt.
      Und diese Abstimmung geht naturgemäß mit RAW als Grundlage der EInzelbilder wesentlich besser und detailreicher. Achte mal bei den nächsten Panoramen darauf, die hier ab und an gepostet werden - idealerweise, wenn auch nicht notwendigerweise mit einer VR-Brille wie einer Oculus Go oder Quest.
      Das meinte ich mit "man sieht es sofort"...

      Aber wie auch immer, hier geht es ja um Zenith-Bilder und nicht um RAW/JPG, und wer gerne JPGs shootet und damit auch zufrieden ist, soll es doch ruhig machen...
      Der Narr tut, was er nicht lassen kann, der Weise lässt, was er nicht tun kann.

      The post was edited 2 times, last by skyscope ().

    • New

      Ich würde schon gerne bei Raw bleiben, JPG's kommt für mich eher nicht in Frage. Ich würde gerne mal etwas ausprobieren. Vielleicht ist es zu viel verlangt, aber vielleicht findet sich ja doch jemand der da mit macht.

      Ich würde mal versuchen, ein Panorama, was mit der Mavic Air aufgenommen wurde, zu stitchen inkl. Bildbearbeitung. Da ich aber noch keine Drohne besitze, würde ich von jemanden die einzelnen Panoramabilder benötigen. Dazu würde ich folgendes benötigen:

      - die Bilder müssen als Raw vorliegen
      - das Pano sollte im manuellen Modus gemacht werden, sprich alle Bilder mit den gleichen Einstellungen für ISO, Belichtung und Blende
      - vom Boden aus sollten auch die Zenitfotos wie hier beschrieben aufgenommen werden

      Oder jemand hat noch zufällig solche Dateien wie oben beschrieben auf seiner Platte rumliegen und könnte es mir zur Verfügung stellen. Ich würde dann die Fotos durch den Stitcher auf einem Rechner jagen und anschließend noch etwas Bildbearbeitung in PS machen. Die einzelnen Raw-Bilder werden von mir nicht weitergegeben und anschließend, nach der Bildbearbeitung wieder gelöscht. Wenn erlaubt, könnte ich dann das Vorher- und Nachherpanorama hier posten.

      Damit wäre mir schon mehr als geholfen und wenn das klappt, würde meine Entscheidung dann auf die Mavic Air fallen.


      MfG neoman