Frage zum Zenit für 360° Panoramen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Frage zum Zenit für 360° Panoramen

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier und besitze noch keine Drohne. Ich spiele aber schon länger mit dem Gedanken, mir ein Drohne anzuschaffen. Da ich leidenschaftlich fotografiere, erhoffe ich mir mit einer Drohne neue Perspektiven und neuen Schwung in mein Hobby zu bringen. Meine Wahl ist nun auf die Mavic Air gefallen, warum und weshalb soll hier aber erstmal nicht Thema sein.

      Als Fotograf beschäftige ich mich schon seit mehreren Jahre mit der Erstellung von sog. sphärischen Panoramen oder auch einfach Kugelpanorama genannt. Dafür nutze ich DSLR/DSLM und als Software kommt Hugin als Stitcher und LR bzw. PS als Bildbearbeitungsprogramm zum Einsatz.

      Nun kann man ja mit der Air auch Kugelpanoramen fotografieren. Ich würde die einzelnen Bilder mit der Air aufnehmen und dann am Rechner selbständig zusammensetzen.

      Was mir aber etwas Bauchschmerzen bereitet ist, das die Air keinen Zenit aufnehmen kann. Nun meine Frage: Wie kann man das Problem mit dem Zenit lösen? Gibt es da bereits Erfahrungen?

      Würde mich über eine Antwort freuen.


      MfG neoman
    • Die hauseigene SW von DJI bearbeitet das irgentwie sodass man eine komplette Kugel bekommt auch wenn man keine Fotos hat.

      Wenn Du aber wirklich ein Foto vom Zenit haben willst / mußt, bleibt dir keine andere Wahl als einen anderen, nicht DJI Kopter zu kaufen.

      CIAO

      Mad
    • Die hauseigene Software zum Zusammenfügen des Panoramas möchte ich nicht nutzen, das Panorama möchte ich selbständig zusammenfügen. Einen Trick oder ähnliches gibt es nicht mit der Air?

      Da ich mich mit dem Thema Drohnen noch nicht so auskenne, welcher Hersteller/welche Drohne bietet denn die Möglichkeit, ein Kugelpanorama mit Zenit aufzunehmen?
    • neoman666 wrote:

      Da ich mich mit dem Thema Drohnen noch nicht so auskenne, welcher Hersteller/welche Drohne bietet denn die Möglichkeit, ein Kugelpanorama mit Zenit aufzunehmen?
      Sieh dir mal dazu die Parrot Anafi an. Die Anafi kann die Kamera 90° nach Unten und 90° nach Oben schwenken.

      CIAO

      Mad
    • Man könnte mit jeder anderen Kamera oder mit dem Handy 1 bis 4 Bilder vom Zenit mit aufnehmen, diese vorab in Look, Auflösung und Farbgestaltung an die Bilder der MA anpassen und dann gemeinsam mit den 25 Bildern der MA zu einem Kugelpanorama zusammenfügen.
      Die Bilder vom Zenit selbst mit der MA aufzunehmen, geht m.E. nicht. (Lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren.)
    • bond0 wrote:

      Die Bilder vom Zenit selbst mit der MA aufzunehmen, geht m.E. nicht.
      Hast Recht - geht nicht. Es sei denn, Du bringst die Air dazu, auf dem Rücken zu fliegen. ;) (Kleiner Scherz)
      Der Gimbal ist vorne überbaut und deshalb kann nicht genau nach oben geschaut werden.
      Die App ergänzt den Himmel entspechend der Farben von den anderen Bildern. Sieht aber etwas verwaschen aus.
      Kannst ja von unten mit einer anderen Kamera (z.B. die vom Handy) genau in den Himmel fotografieren.
      Hier könnte es aber Farbunterschiede geben. Muß man probieren.
      Fly long and prosper.
    • neoman666 wrote:

      Wie kann man das Problem mit dem Zenit lösen?
      mit der air im Flug nicht da die Kamera nur 17° Neigung nach oben kann ... alternativ wie schon erwähnt mit einer anderen Kamera oder die Air in der Hand nach oben halten und auslösen, dann ist das Bild wenigsten mit der gleichen Kamera aufgenommen wie der Rest
      (problematisch sein wenn das Zenit-Bild und der Rest räumlich zu weit auseinander liegen aber das hast Du bei der Nutzung anderer Kameras auch)
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • B69 wrote:

      ... alternativ wie schon erwähnt mit einer anderen Kamera oder die Air in der Hand nach oben halten und auslösen, dann ist das Bild wenigsten mit der gleichen Kamera aufgenommen wie der Rest

      kannst Du bitte kurz beschreiben, wie es möglich ist, mit der MA aufnahmen zu machen, ohne dann sie wenigstens im "Leerlauf" ist?
    • Persönlich finde ich den Zenitbereich eher nicht so wichtig, da man diesen beim normalen Betrachten des Panoramas i.d.R. eh kaum/nicht sieht und weil es dort i.d.R. auch nichts Wesentliches zu sehen gibt, da man i.d.R. ja im Freien nur Himmel über sich hat.
      Ich lasse diesen Bereich von meiner Software "PanoramaStudio 3 Pro" berechnen, was m.E. völlig ausreicht.
      Sofern oben etwas anderes ist, sollte man das m.E. schon mir der Kamera des Kopters aufnehmen, wegen der Auflösung, Format, Belichtung etc.. In welcher Art und Weise (Richtung Winkel, Anzahl) genau das sein muss, das kann ich nicht sagen, da ich dazu noch keine Notwendigkeit hatte. ;)
      Bei der M1P kann ich auch ohne laufende Motoren filmen bzw. Fotos machen.
      Hier sind einige Beispiele zum Gucken, wie das aussehen kann. :)
    • bond0 wrote:

      ohne dann sie wenigstens im "Leerlauf" ist?
      ähm, wo ist das Problem mit "Leerlauf" ... Kopter an, Bilder machen, gut ist's ... falls es um das Thema Überhitzen geht: man wird sie für die paar Aufnahmen doch nicht stundenlang im Leerlauf lassen ;)
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Jens Wildner wrote:

      Hier sind einige Beispiele zum Gucken, wie das aussehen kann.
      Wenn man genau hinsieht, sieht man die Grenze von Foto zu berechneter Farbe. Aber wie Du schreibst, ist da eh nichts Weltbewegendes zu sehen.


      Jens Wildner wrote:

      Ich lasse diesen Bereich von meiner Software "PanoramaStudio 3 Pro" berechnen, was m.E. völlig ausreicht.
      Und ich dachte, das macht die App beim Erstellen des Panos.
      Wie sieht das denn ohne die Bearbeitung mit Deinem Studio aus? Ist da Schwarz?
      Fly long and prosper.
    • Wenn man den Himmel nicht berechnen lässt, ist da entweder ein schwarzes Loch, oder man fügt z.B. ein Logo ein, oder man beschneidet das Pano, so dass man dann nicht ganz nach oben gucken kann. Aber dann ist es ja kein vollständiges Kugelpano mehr.
    • MrSpok wrote:

      Jens Wildner wrote:

      Ich lasse diesen Bereich von meiner Software "PanoramaStudio 3 Pro" berechnen, was m.E. völlig ausreicht.
      Und ich dachte, das macht die App beim Erstellen des Panos.
      Ich benutze für Panos inzwischen meist die Anafi, statt Mavic oder P4Pro (auch wegen des Zenits) und lasse die Panos tatsächlich mit der Flugapp der Anafi erstellen. Es gibt mehrere Qualitätsstufen. Hin und wieder bzw. meist erkennt man allerdings die Stelle, wo die App das Pano schlussendlich zusammenführt - da wäre eine spezialisierte Software sicher besser, um das zu präzisieren. Kann natürlich auch an der Anfai liegen, die für Panos relativ lange braucht und bei starkem Wind vielleicht doch minimal verblasen wird und deshalb leichte Verschiebungen verursacht. Die letzte Firmware für die Anafi soll explizit des Erstellen von Panos beschleunigen, vielleicht tatsächlich, um weniger Abweichungen beim Aufnahmeprozess zu produzieren.
    • Madgordon wrote:

      neoman666 wrote:

      Da ich mich mit dem Thema Drohnen noch nicht so auskenne, welcher Hersteller/welche Drohne bietet denn die Möglichkeit, ein Kugelpanorama mit Zenit aufzunehmen?
      Sieh dir mal dazu die Parrot Anafi an. Die Anafi kann die Kamera 90° nach Unten und 90° nach Oben schwenken.
      CIAO

      Mad
      Die Drohne sieht sehr interessant aus. Preislich wie die Air. Jedoch hat die Drohne keinerlei Kollisionssensoren, was für einen Anfänger wie mich schlecht wäre, denke ich. Die Kamera scheint besser zu sein als bei der Air, zumindest in der Auflösung. Die Frage ist ob die Kamera auch selbständig die Aufnahmen für ein Kugelpanorama erstellt und ob man die einzelnen Raw-Dateien dann auch noch zur Verfügung hat.

      Bei einem Vergleich zwischen der Air und der Anafi hat die Air besser abgeschnitten. Deswegen bin ich mir nicht sicher, welche ich der beiden Drohnen nehmen soll.

      Mein Hauptziel, was ich mit der Drohne machen möchte ist, qualitativ hochwertige Fotos und Videos erstellen. Mit einem verwaschenen Himmel, der nachträglich durch eine Software in Pano reinmontiert wurde, bin ich nicht zufrieden. Es muss definitiv der Himmel mit der Drohne aufgenommen werden, egal wie.


      MfG neoman
    • neoman666 wrote:

      Bei einem Vergleich zwischen der Air und der Anafi hat die Air besser abgeschnitten. Deswegen bin ich mir nicht sicher, welche ich der beiden Drohnen nehmen soll.
      Nun ja, wenn man objektiv den Kopter beurteilt, dann hat die Anafi mehrere Vorteile, aber auch Nachteile

      Vorteil:
      -) leichter
      -) leiser
      -) Kamera (180 ° Drehbar)

      Nachteil
      -) keine Sensoren ausser nach Unten
      -) kein wirklicher 3 Achs Gimbal (was aber sehr gut von Parrot gelöst wurde)


      neoman666 wrote:

      Die Frage ist ob die Kamera auch selbständig die Aufnahmen für ein Kugelpanorama erstellt und ob man die einzelnen Raw-Dateien dann auch noch zur Verfügung hat.
      Das fertige Panorama wird erst am Smartphone erstellt. Es liegen alle Bilder vor (ich denke auch im RAW Format)


      neoman666 wrote:

      Jedoch hat die Drohne keinerlei Kollisionssensoren, was für einen Anfänger wie mich schlecht wäre, denke ich.
      Die Anafi ist für mich der erste Kopter und ich muss sagen, ich brauche auch als Anfänger keinerlei Sensoren. Viele schalten auch diese ab, da sie oftmals störend sind.


      Einmal ein Video von mir (falls es dich interessiert)

      Besuch eines Bergsees....

      CIAO

      Mad
    • neoman666 wrote:

      Bei einem Vergleich zwischen der Air und der Anafi hat die Air besser abgeschnitten. Deswegen bin ich mir nicht sicher, welche ich der beiden Drohnen nehmen soll.
      Hier ein Vergleich - vielleicht meiinst Du den ja:



      Das ist aber alles aus der Sicht von Jogi. Wenn Du aber andere Schwerpunkte setzt, dann kann die Entscheidung auch anders ausfallen. Zum Glück haben wir ja die Wahl. ;)


      neoman666 wrote:

      Es muss definitiv der Himmel mit der Drohne aufgenommen werden, egal wie.
      Damit ist doch eigentlich Alles gesagt, oder? ;)
      Ein anderer Kopter, der das kann, ist mir nicht bekannt. (Aber ich kenne ja auch nicht alle.)
      Fly long and prosper.
    • Ja, das Video ist meiner Meinung nach sehr einseitig und auch manche Details sind falsch.

      So etwa nutzt die Anafi GPS und GLONASS so wie die Air.

      Da das Video schon älter ist, sei noch erwähnt, dass die App der Anafi inzwischen duzende Updates bekommen hat und man sehr viel machen kann.

      CIAO

      Mad
    • Ich mache die Zenithfotos nach der Landung aus der Hand mit der Mavic. Zur besseren Orientierung starte ich die Panos immer in Richtung Sonne und dann die Fotos am Boden auch. Stitching dann mit einem XML File. Infos findest Du hier: hdrpano.ch/xml-creator.htm

      Du kannst natürlich auch gleich seine App zum Fliegen nutzen

      Ach ja, meine Panos werden dann so zb inselserver.de/fileadmin/pano/nebelmorgen/