Tello-Akkus blähen sich auf

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Tello-Akkus blähen sich auf

      Hab meine Tello länger nicht genutzt, jetzt haben sich zwei der drei Akkus leicht aufgebläht. Sie passen noch gut in die Tello und ins Mehrfachladegerät. Kapazität scheint auch in Ordnung. Frag mich jetzt: Entsorgen oder Weiterfliegen? Kann beim Laden was passieren?
    • Tievvlieger wrote:

      Kapazität scheint auch in Ordnung.
      Was meinst Du hier mit "scheint"? Bist Du damit mal geflogen und hast die Zeit gemessen / abgelesen?


      Tievvlieger wrote:

      Entsorgen oder Weiterfliegen? Kann beim Laden was passieren?
      Wir hatten das Thema schon bei den Mavics. Aber da hast Du intelligente LiPos und kannst den Status abfragen. Bei der Tello kannst Du das nicht.
      Jedenfalls, wenn Du fliegst und der LiPo steigt aus, dann ist der Schaden nicht so groß wie bei einer M2. Könnte man noch riskieren, je nachdem wo Du fliegst.
      Dito beim Laden. Das Ladegerät würde ich aber da abstellen, wo es keinen Schaden anrichten kann, sollte ein Lipo platzen.
      Aber genau das kann Dir auch bei äußerlich intakten LiPos passieren. Siehe Samsung (welches war das, S8?).
      Fly long and prosper.
    • Na das ist doch eine gute Zeit. Soweit OK.
      Habe gerade meine LiPos inspiziert, da ist Alles wie original. Auf 10min komme ich aber nicht mehr. Sind ja doch schon ein bißchen älter.
      Ist das bei Dir toll aufgebläht? Kannst Du mal ein Photo posten?
      Fly long and prosper.
    • Tievvlieger wrote:

      falls die beiden "Bläher" vielleicht Fälschungen sein sollten.
      Ja gut, das ist natürlich möglich. Sind aber alle 3 Fullymax und sehen nicht wie nachgemacht aus - sofern man das aus der Ferne einschätzen kann.
      Aber auch bei originalen Bauteilen gibt es Fertigungstoleranzen.
      Bleibt die Frage, was ist bei den Blähern anders. Extreme Temperaturen abbekommen? Zu weit entladen?
      Fly long and prosper.
    • Kann ich echt nicht sagen, die Tello flieg ich nicht sehr oft, wobei ich die Akkus schon regelmäßig raushole und lade, damit sie nicht ganz in den Keller gehen. Bis auf einen der drei haben die sogar oft auch nach Wochen sofort grün im Ladegerät gezeigt. Einer war immer etwas weiter runter - sprich: begann schon nach ner Woche mit Rot beim Laden. Hatte aber keinen signifikanten Einfluss auf die Flugzeit, wobei ich das jetzt nicht protokolliere. Aber ein totaler Ausreißer ist nicht dabei. (Bei meiner Anafi ist ein Akku auch meist schon beim Start auf 90 %, wenn ich ihn nicht unmittelbar vorm Fliegen geladen habe. Funktioniert aber sonst auch tadellos.)
    • ganz ehrlich, so wie die beiden äußeren aussehen würde ich die nicht mehr fliegen und beide fachgerecht entsorgen ... bleibt natürlich Deine Entscheidung aber der potentielle Schaden falls doch was passiert wäre mir die 40+x € nicht wert

      just my 2 cents ;)
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Tievvlieger wrote:

      Einer war immer etwas weiter runter - sprich: begann schon nach ner Woche mit Rot beim Laden.
      Ja das ist bei mir bei allen Dreien so. Aber bisher keine bedenklichen Vorfälle.
      Mit den intelligenten LiPos von DJI (und evtl. auch bei der Anafi) kannst Du das nicht vergleichen, da wird ja geziehlt entladen.
      Also ich würde das beobachten und ggf. Neue kaufen, wenn das schlimmer wird. So teuer sind die ja zum Glück nicht.
      Fly long and prosper.
    • So jetzt ist knapp ein Jahr seit meinem Post in #10 vergangen und die Situation mit meinen 3 Lipos ist ein bißchen anders.
      Während ich mit dem FULLYMAX noch 7 Minuten hinbekomme schaffen beide SEFUs nicht mal mehr 2 Minuten.
      Ein bißchen aufgebläht sind die SEFUs auch schon.
      Heißt: Beim Kaufen auf jeden Fall aufpassen, daß man FULLYMAX bekommt.
      Kann natürlich auch ein Einzelfall sein, aber 2 Einzelfälle? Hoffe nicht, daß die Standhaftigkeit der FULLYMAX ein Einzelfall ist.
      Fly long and prosper.
    • Heißt für mich: Bei der nächsten Bestellung (falls ich noch mal nachbestelle) werde ich auf FULLYMAX bestehen.
      Im gekauften Paket waren mit der Drohne ein Fully und ein SEFU drin. Hatte dann im trockenen Fluß eine "originale" Tello-Batterie bestellt. Auf dem Bild war es FULLYMAX, gekommen ist aber SEFU. Damal hat sie ja tadellos funktioniert, also kein Grund zum Meckern.
      Jetzt, mit der Zeit, zeigen sich aber doch Unterschiede.
      Fly long and prosper.
    • Achtung an ALLE: Egal ob DJI oder what weiß ich! Wenn ein Akku sich auch minimal aufbläht musst man diesen sofort ordnungsgemäß entsorgen und NIEMALS weiterverwenden! Auch wenn es im Herz wehtut und die Preise der Hammer ist, lieber Wohnung Abfackeln oder paar Euros für neue Akkus?


      Liebe Grüße