Reparaturgeschichte von Mavic, Kabelbaum und Folgendes

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Nun ja, diesmal scheint es etwas zu haken! :(
      Seit 2 Wochen der selbe Service-Status "Free of Charge"! :(
      Ich habe gerade mit der Wekstatt in den Niederlanden telefoniert. Er hat mir versprochen, sich drum zu kümmern und noch heute per Mail zu antworten. Bin gespannt!
      Jedenfalls habe ich wohl noch Glück, dass ich schon "so weit" bin ^^ , denn der Techniker hat erzählt, dass jetzt, nach lockerung des Lockdown, wohl ein riesen "Ansturm" ist, d.h. die 3-fache Menge an Reparatureingänge.
      Ich hoffe nun aber, dass es jetzt erstmal für mich vorran geht! ;) :)
    • Zum Glück habe ich am Mittwoch auch nochmal bei DJI angerufen!
      Dort sagte mir die Mitarbeiterin, das meine eingesendete Mavic keine Fehler haben soll und an mich zurück gehen soll. Nachdem ich eindringlich auf den beschrieben und im Video sichtbaren Fehler hingewiesen hatte, wurde der Rep.-Status geändert und gestern habe ich erfahren, dass jetzt das "Gimbal Axis Arm Module" getauscht werden soll.
      Jetzt steht der Status auf "Under Repair".
      Hatte gehofft, dass ich diese Wochen (m)eine Mavic zurück bekomme, aber heute ist Freitag. :| :(
      Langsam werde ich doch etwas ungeduldig. So lange hat es noch nie gedauert! :(
    • Nach heutigem nochmaligen Anruf, habe ich vorhin die Nachricht von DJI und die Nachricht von UPS bekommen, dass eine neue Mavic zu mir unterwegs ist und voraussichtlich morgen bei mir ankommen soll. :)
      Hat ja diesmal fast 5 Wochen gedauert! :|
      Ich freue mich drauf und hoffe, das diesmal und endlich alles OK ist. :/
      Jetzt muss nur noch wieder Flugwetter werden/sein, damit ich testen kann. :)
      Bin echt gespannt!

      The post was edited 1 time, last by Jens Wildner ().

    • Soooo,
      nachdem UPS gestern die Zustellung verkackt hat, habe ich meine nigelnagelneue Mavic Pro selbst von UPS abgeholt. (Geschichte siehe hier)
      Wieder im Originalkarton ohne Zubehör, ...
      ... außer der Satz Propeller war wieder, unter der Drohne, noch mit im Karton. ;) :thumbup:
      Dort hieß es dann, dass der Fahrer es wohl nicht geschafft hatte und wegen Corona wohl viel zu tun ist.
      Nun ja jetzt hat wieder Corona schuld! ^^ Kann man ja jetzt "alles" drauf schieben! :thumbdown:
      Jedenfalls hätten die als Grund ja dann einfach die Wahrheit schreiben können! :|
      Jetzt gibt es drei verschieden Versionen, echt unglaubwürdig! X(

      Aber gut ich habe jetzt endlich wieder (m)eine MP.
      Nachher noch mit FB verbinden und alles möglichst schon wieder einstellen.
      Dafür fehlt eigentlich irgendwie noch eine Funktion "Einstellungen sichern", um in solchen Situationen alles wieder einfach auf eigenen Stand bringen zu können.
      Dann muss jetzt nur das Wetter wieder besser werden, damit ich Probeflüge und -Aufnahmen machen kann!
      Bitte drückt mir die Daumen, dass diesmal alles OK ist - Hoffentlich!!! :/
    • Das stimmt! Wobei der Thread ja nur den letzten Teil davon darstellt. :S
      Alles in allem ist die jetzige, inkl. der zwei ursprünglich gekauften, die 7. Mavic in 2,5 Jahren. Zum Glück war es, bei den 5 Fällen, immer Garantie bzw. 1x Care.
      Trotzdem ist es irgendwann eben anstrengend, da es meist ja in der Schönwetterzeit passiert und man dann eben nicht fliegen kann. :|
      Dennoch möchte ich nochmal DJI loben, dass bei mir der Serviceablauf in allen Fällen, auch wenn es, wie erwähnt, beim letzten Mal etwas länger gedauert hatte, immer kundenfreundlich und korrekt war! :thumbup:
    • Hey Leute - langsam gebe bald ich auf! :(
      Gestern ist mir aufgefallen, dass sich die neue Mavic beim hovern ganz langsam aber merklich um Yaw dreht, immer in die selbe Richtung - nach links! Damit ich ein Foto machen konnte musste ich ganz leicht gegensteuern, um den Bildausschnitt zu halten! :| Manchmal blieb sie irgendwann stehen.
      Letzten Donnerstag war mir aufgefallen, dass sie einfach nicht geradeaus flog. Ich war im Stativmodus geflogen und musste immer leicht nach rechts gegensteuern.
      Daraufhin hatte ich die FB kalibriert.
      Aber am Donnerstag, bei der Wasserskianlage ist sie auch im Seitwärtsflug immer nach hinten weggeflogen, so das ich nach vorn gegensteuern musste. Das war dort auch schon beim ersten Besuch am letzten Samstag so, aber ist mir das nicht so bewusst geworden. :|
      Jetzt habe ich im Nachbarforum gelesen, dass jemand genau das gleiche Problem hatte und letztlich alles nichts geholfen hat!
      Der TE dort hat geschrieben, dass bei ihm das ESC-Board-Modul def. festgestellt wurde und seine Drohne getauscht wurde.
      Ich will nicht mehr! Das kann doch echt bald nicht mehr wahr sein! ;(
      Nun ja, ich werde nächste Woche wohl mal wieder beim Service anrufen!
    • New

      Hatte im Moment, wetterbedingt, noch keine Gelegenheit. :(
      Mein Plan ist, ich werde die Props tauschen, FB habe ich nochmal kalibriert, meine 2. FB werde ich ggf. auch probehalber mal koppeln und testen und den Kompass kalibrieren will ich nochmal machen. Mal sehen ob und was davon etwas bringt. ?(
      Dann kann ich ggf. nämlich gleich sagen, dass ich alles probiert habe. ^^
      Ich werde schreiben, wenn es Neues gibt! :)
    • New

      Ich war heute 3 Akkus fliegen zum Testen.
      Die kalibrierte FB und auch einen 2. FB brachte keinen Erfolg.
      Neue Props auch nicht.
      Kompass kalibrieren auch nicht.
      Also kurz gesagt - schei..! ;( X(

      Habe mal ein kurzes Video gemacht, was die Probleme hoffentlich erkennen lässt.
    • New

      Jens Wildner wrote:

      Achso noch was - die Ummeldung der Seriennummer, bei meiner Versicherung via Kopter-Profi, ging wieder mal absolut reibungslos! :)

      Ist fast einen eigenen Thread wert, aber Zitate aus Beitrag X in einem Beitrag Y verwenden ist mir in diesem Board noch nicht gelungen.

      Anyway. Meine Frage daher in diesem Thread: Ist mir nicht bekannt, dass meine Versicherung meine Seriennummer wissen will. Hab ich auch noch bei keinem anderen bei Euch gelesen. Sondersache? Spezielle Kasko Bedingung? Meine haftpflichtkasse.de/versicheru…thaftpflicht/Einfach-Gut/ verlangt das nicht ....
      Der Weg ist der Weg.
    • New

      Hallo Jens,
      ich würde auch mal erst schlichtweg alles mechanisches an Fehlern ausprobieren.
      Dieser Fehler ist ja bei Yuneec bekannt, und liegt zu 80% an defekten/verdreckten Potis aus meiner Erfahrung raus.
      Probier einfach mal mit Pressluft den Kontroler spez. die Potis zu Reinigen. Bei DJI sind zwar auch "echte" Potis drin und gekapselt, allerdings reicht auch hier ein Sandkorn/Staubkorn an falscher Stelle und schon gibt es Schwierigkeiten.
      Motoren auch sehr genau Prüfen (Sauber? Leichtgängig? Fest? ) ..und wie hier schon gesagt auch die Probeller mal durchtauschen.
      Evtl hilt ja irgendwas oder Du stellt was genaueres fest.
      Wenn das alles nix bringt wirst Du wohl einsenden müssen.....leider. :huh:

      Drücke die Daumen das Du eine Kleinigkeit findest und es wieder funzt... :thumbup:
      Grüße
      Michael
      Ich stehe eigentlich immer unter "Moderation", ich bin schliesslich verheiratet.
      Das sicherste Zeichen des wahrhaft verständigen Menschen ist Neidlosigkeit.
    • New

      DonKingMat wrote:

      Ist mir nicht bekannt, dass meine Versicherung meine Seriennummer wissen will.
      Das macht wohl jede Versicherung anders. M.E. aber, aus Sicht der Versicherung, auch sinnvoll. So kann man im Schadenfall, aus welchen Grund auch immer, nicht einfach einen anderen Kopter vorlegen.


      RC-Role wrote:

      Wie fliegt sie ohne Smartphone am Controller?
      Das habe ich nicht probiert. Aber ich denke, das ist dann auch sehr schwer zu beurteilen, da die Bewegung sehr gering ist, also optisch kaum wahrnehmbar. Zumindest wenn ich nach oben geschaut habe, konnte ich nicht sehen, das sich die Mavic gerade dreht - nur auf dem Display ist das erkennbar.
      Warum sollte das ohne CrystalSky anders sein?