Die ersten Flugversuche und die ersten Fragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Die ersten Flugversuche und die ersten Fragen

      Hallo zusammen,

      ich hatte gestern die ersten Flugstunden mit meiner Mavic Mini. Hatte gleich ein paar Probleme und glaube das diese eher an mir liegen wie an der Mavic...

      - Nachdem ersten Flug zeigte die Mini an, dass der Gimbal-Motor überlastet wäre, es war auch keine Verstellung vom Gimbal mehr möglich. Nachdem ich sie dann etwas vom Sand befreit habe, der beim Starten vermutlich aufgewirbelt wurde, ging dieser wieder ohne Probleme und das Problem trat nicht mehr auf. Ist die Mini was das angeht so empfindlich? Was hilft da?

      - Weiterhin habe ich bisher vier Videos gemacht. Die Mini hat diese alle im MP4-Format abgespeichert. Bei 2 von den Videos zeigt mein Mac an, dass die Datei mit dem QuickTimePlayer nicht kompatibel wäre. Die beiden Videos kriege ich auch nicht in iMovie importiert. Bei den anderen beiden Videos klappt das problemlos. Hat jemand von euch Ursache und Lösung dazu?

      Vielen Dank für eure Antworten und bleibt Gesund!
    • Pascal1609 wrote:

      Videobearbeitung ... bestimmt noch nen Tipp
      Jede Menge ... so viele das es ein ganzes Subforum füllt: Foto- und Videobearbeitung ;)

      DJINeuling wrote:

      Was hilft da?
      nicht auf Sand starten ;)

      Spaß beiseite: leg was unter, ich hab gute Erfahrungen mit einem günstigen Foto-Reflektor-Set gemacht, siehe Landing Pads / Precision Landing
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!

      The post was edited 1 time, last by B69 ().

    • Was hilft da?

      Auch wenn es hier ab und zu als als gefährlich angesehen wird, Handstart und -landung.

      Bei mir Start meist von der Box aus und die Landung grundsätzlich mit der Hand.
      Angst und Geld hatte ich noch nie.

      The post was edited 1 time, last by nik11 ().

    • @nik11

      In der Hand landen würde bei mir glaube ich in der Chirurgischen Ambulanz des nächsten Krankenhauses enden :D :D


      Bezüglich der nicht nutzbaren Videos: Kann es sein, dass die Videos welche ich normal gestartet - und innerhalb der App beendet hab - nutzbar sind und Videos, welche durch das Ausschalten der Drohne provoziert wurden nicht nutzbar sind? Das würde nämlich passen ?(
    • DJINeuling wrote:

      @nik11

      - nutzbar sind und Videos, welche durch das Ausschalten der Drohne provoziert wurden nicht nutzbar sind? Das würde nämlich passen ?(
      Klingt plausibel, wenn Du das Video vorher nicht beendest und den Kopter ausschaltest, ist das etwa so, wie wenn Du mit der Filmkamera filmst und einfach mittendrinnen den Akku rausnimmst.
    • Hallo, auch ich hatte gestern die ersten Flugstunden mit der Dji mini und war voll begeistert.
      Leider hat auch mein Mac Probleme die Dateien zu lesen auch sämtliche bekannten Player kommen damit nicht zurecht. mit etwas Glück hat mir der Mac 2 Dateien angezeigt.

      Das ist natürlich Bullshit und ärgerlich, auch heute das gleiche Problem.
      Ich bin gerade Dabei die Dateien von der Software auf das iPhone zu laden die Fotos gehen Ratzfatz, aber die Videoaufzeichnungen dauern ewig die Übertragen habe ich nach 90 min abgebrochen (980MB).

      Keine dauerhafte Lösung, aus diesem Grund habe ich mir gestern gleich ein SD Kartenlesegerät gekauft das soll wesentlich schneller übertragen.
      Als Landepad habe ich mir ein PVC Rest (Auslegeware) Kreisrund zugeschnitten, funktioniert gut.
      Letztendlich bleibt immer noch die Frage offen, warum der Mac die SD Karte nicht liest.
    • Also es scheint bei mir tatsächlich daran zu liegen, dass ich die Videos nicht in der App beendet habe, sondern einfach die Mini ausgeschaltet habe. Dadurch die defekte Datei.

      Ich habe mir einen SD-Karten-Leser auf Ama*zon bestellt, das klappt problemlos in Windeseile. Soll aber wohl öfter Probleme geben wenn man eine „langsame“ SD-Karte hat. Dann gibt es wohl auch Probleme mit dem speichern.


      Hat jemand von euch eine Halterung für das IPad welche er empfehlen kann? Gerne mit Link

      Landepad werde ich mir auch morgen besorgen
    • DJINeuling wrote:

      Also es scheint bei mir tatsächlich daran zu liegen, dass ich die Videos nicht in der App beendet habe, sondern einfach die Mini ausgeschaltet habe. Dadurch die defekte Datei.
      In diesem Fall hilft es meist, wenn man die Mavic Mini nochmal einschaltet und einige Sekunden wartet. Dann sollten die Videodateien ordnungsgemäß abgeschlossen werden.
    • Hi DJINeuling!
      Ich hatte das auch, dass ein Video nicht abspielbar war. Es lag daran - wie schon von Dir vermutet - das die Drohne ausgeschaltet wurde, ohne die Datei zu beenden. Ich hatte mir ein Videoreparaturprogramm (leider für Windows) runtergeladen, und das hat das Video repariert. Man mußte ein Video vom selben Aufnahmegerät angeben, und nach einigen Minuten war das defekte Video repariert.

      Gruß Mike
    • Das Videoreparaturprogramm war Video Repair Tool, man kann es hier grauonline.de/cms2/?page_id=5 herunterladen. Eine kleine deutsche Anleitung gibt es hier: praxistipps.chip.de/mp4-datei-reparieren-so-gehts_44556

      Mit selben Aufnahmegerät meine ich die Drohne (sie hat ja auch das defekte Video aufgenommen). Das Programm analysiert das funktionierende Video, und repariert danach das Defekte.