Mavic Air 2 wann voraussichtlich in De verfügbar

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

  • Mavic Air 2 wann voraussichtlich in De verfügbar

    Hallo,

    Bin neu hier, interessiere mich auch für Copter und wollte evtl. gleich mit dem neuesten Modell starten. Hab leider keinerlei Vorstellung wie lange es in der Regel zwischen der Präsentation eines neuen Modells (bei der Mavic Air 2 is das ja am Montag) und der Verfügbarkeit in den deutschen Shops dauert. Gibt's da irgendwelche Erfahrungen / Kenntnisse dazu?

    Vielen Dank!
  • ja, aber das wird Dir nicht viel helfen denn die Zeiten sind von Modell zu Modell verschieden ... das längste an was ich mich erinnern kann war wohl beim Mavic Pro (1), da haben Leute mehrere Wochen gewartet
    "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
  • VIDAR wrote:

    Ist es ratsam gleich zuzuschlagen oder lieber erstmal noch bissel warten?
    das ist eine Glaubensfrage auf die es kein richtig oder falsch gibt:
    auf der einen Seite stehen diejenigen die alles neue sofort haben wollen, auf der anderen diejenigen die erst mal abwarten bis die ersten Kinderkrankheiten neuer consumer electronic-Produkte behoben sind ... über Sinn und/oder Motivation der beiden Seiten ließe sich trefflich spekulieren/diskutieren aber ob und wann Du kaufst ist eine sehr individuelle Sache und das würde ich nicht allzu sehr vom Verhalten anderer abhängig machen ;)
    "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
  • Ein paar Parameter sind unbestimmt:

    Angebot:
    Wieviele Mavic Air 2 hat DJI bisher auf Lager produziert / wegen Corona produzieren können?

    Nachfrage:
    Wieviele Neueinsteiger haben nicht bereits schon eine Mini gekauft?
    Falls nicht, wieviele Neueinsteiger wollen jetzt eine Drohne für 800+ € kaufen, wenn es für die Hälfte die Mini gibt?
    Wieviele Leute mit einer Mini oder Mavic Air 1 gibt es, die jetzt direkt aufsteigen wollen?

    Fragen über Fragen, auf die keiner die Antwort weiß. :)
    "Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken" (Heinz Erhardt)
  • skyscope wrote:



    Falls nicht, wieviele Neueinsteiger wollen jetzt eine Drohne für 800+ € kaufen, wenn es für die Hälfte die Mini gibt?

    Das wird wohl die größte Hürde sein! Für den Hobbypiloten ist die Mini schon echt gut. Dieselbe APP zum steuern. Da kann man jetzt nur punkten, indem man den Smart Controller anbietet. Dann ist aber man ruck zuck auf 1.500 Euro!
    Ob man da nicht besser ne M2 Zoom kauft? :huh:
  • Du misst dem Smart Controller zu viel Bedeutung bei, denn den will gar nicht jeder. :)

    Das Hauptargument der Mavic Air 2 ist OcuSync statt WLAN. Und das macht sie auch schon wieder preiswert, denn es wird mit ihr wesentlich weniger bis gar keine Verbindungsschwierigkeiten und damit Flyaways oder Crashes geben, im Gegensatz zur Mini oder Mavic Air 1.
    Und die M2 Zoom war nie eine Alternative zu irgendwas, nur vermeintlich für Leute, die es nicht besser wissen oder besser wissen wollen. :)
    "Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken" (Heinz Erhardt)

    The post was edited 1 time, last by skyscope ().

  • RTF wrote:

    Moin

    skyscope wrote:

    Du misst dem Smart Controller zu viel Bedeutung bei, denn den will gar nicht jeder. :)
    wollen sicher schon ...
    Sicher nicht.
    Ich habe den auch rumfliegen, nutze ihn aber nur, wenn ich HDMI-Out brauche. Ansonsten fliege ich mit iPad, aus Gründen, allein die Maps sind einer davon. Egal, hier Offtopic. Wer in will, soll ihn kaufen.
    "Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken" (Heinz Erhardt)
  • VIDAR wrote:

    Ist es ratsam gleich zuzuschlagen oder lieber erstmal noch bissel warten?

    Ich würde mal die ersten unabhängigen Tests abwarten - ungleich Lobhudelei von Influencern, die ja auch noch in Zukunft von DJI vorab mit Testexemplaren versorgt werden wollen, und sich oft nicht gerade mit kritischen/detaillierten Betrachtungen überschlagen ;) Auch erste Stimmen von Early Adoptern in Foren können hilfreich sein.
    Z.B. beim Mavic Pro (1) hat man bei späteren Exemplaren nen verbesserten (und günstigeren) Kopter (kein Pixelbinning) bekommen.
  • VIDAR wrote:

    gleich zuzuschlagen oder lieber erstmal noch bissel warten?
    wenn Du ihn haben willst, wirst Du ihn letztendlich auch kaufen - zu warten, bedeutet, dass Du die beste Flugzeit für Einsteiger verpasst und die Fähigkeiten, mit denen es erst richtig Spaß macht, auch erst später erwirbst. Ich persönlich empfinde dieses mit einem Kauf hadern immer als Belastung, weil ich weiß, dass es ohnehin nur eine Frage der Zeit ist. Um so befriedigender, wenn man sich durchgerungen hat. Aber da tickt natürlich auch jeder anders. Manchmal ist es ja auch eine Kostenfrage, dann muss man nicht so viel grübeln ...
  • also ich warte gespannt auf die Vorstellung und anschliessende Verfügbarkeit.
    Ich hab meine Air1 verkauft und brauche *dringenst* Ersatz (ich erkenne schon die ersten Entzugserscheinungen...).

    Zum Thema warten und Kinderkrankheiten von neuen Modellen bei DJI:
    Ich unterscheide zwischen Hardware und Softwareoptimierungen OTA (over the air - also als Firmware upgrade oder App Aktualisierung).
    Bisherige Kinderkranheiten in den DJI Modellen wurden verbessert und als Aktualisierungen zur Verfügung gestellt. So wie es mittlerweile alle Hersteller machen. Ich gehe weniger von aus, dass es innerhalb des MavicAir2 lifecycles Hardwareupgrades geben wird. Daher sehe ich kein Argument zu warten!

    Als Beispiel: Nehmen wir an, die eine oder andere Funktion wie Quickshots oder Follow me, Auswahl der Auflösungen oder fps ist noch nicht integriert oder läuft fehlerhaft.
    Das nehme ich jetzt in Kauf. Ich kaufe nämlich die gleiche Drohne, wie einer, der sie erst ein Jahr später kauft. Nur hat dieser vielleicht alle Funktionen gleich im Karton, die ich aber per Firmwareupgrade beinahe automatisch aufgespielt bekomme. Also - warum warten?

    Und sollte es wirklich Hardwarefehler geben - dann wird sie getauscht. Meine Erfahrungen in Tausch und Ersatz war bei DJI bisher unvergleichbar sehr gut! Kannte bisher keinen Hersteller, der so kulant mit mir als Kunden umgegangen ist.

    The post was edited 2 times, last by LeoLeo ().

  • LeoLeo wrote:

    Ich gehe weniger von aus, dass es innerhalb des MavicAir2 lifecycles Hardwareupgrades geben wird
    hoi, woher nimmst Du die Gewissheit ... hast Du da insider-Wissen von DJI ;)

    Also der MA2 wäre nicht der erste DJI-Kopter bei dem es hw-Veränderungen während des life cycle gegeben hätte aber drück' dir mal die Daumen dass Du Recht behältst :thumbsup:
    "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
  • B69 wrote:

    hoi, woher nimmst Du die Gewissheit ... hast Du da insider-Wissen von DJI
    ich gehe davon aus, weil es die Industrie einfach Geld kostet. Natürlich ist es meine Meinung und bin ich nicht unfehlbar - daher die Formulierung "ich gehe von aus".

    B69 wrote:

    Also der MA2 wäre nicht der erste DJI-Kopter bei dem es hw-Veränderungen während des life cycle gegeben hätte
    dann schreib doch welcher! :D
  • LeoLeo wrote:

    Und sollte es wirklich Hardwarefehler geben - dann wird sie getauscht.
    Daaamals™ beim Mavic Pro (1) beim Pixelbinng wurde IMO nix getauscht - es also nicht als Mangel für nen Umtausch behandelt. Erst ab ner bestimmten Hardware Revision war das Gekrissel vorbei.

    Aber in der Regel dürfte man von sowas verschont werden - wohl auch beim Air 2. Ich würde wie gesagt die ersten echten Tests, erste Stimmen in Foren abwarten.


    B69 wrote:

    Also der MA2 wäre nicht der erste DJI-Kopter bei dem es hw-Veränderungen während des life cycle gegeben hätte
    Genau - s.o. ;)
  • Ja, es gibt immer mal neue Hardware-Revisionen, nicht nur bei DJI oder überhaupt bei Coptern. Die meisten bleiben unbemerkt und dienen nur DJI zur Senkung von Produktionskosten, meist bekommt man das gar nicht mit. Sehr selten dann doch, wie bei der Mavic 1 Pro, wo 1080p mit 60 FPS dann nur noch schäbig und nicht mehr grausig aussah, für die 5 Promille, die das unbedingt mit 60p in HD statt in 4K filmen wollten/wollen, warum auch immer.

    Oder anders: Wenn eine Mavic 3 Pro raus kommt, und die ansatzweise etwas hätte, worauf ich scharf wäre, würde mich nichts davon abhalten, die sofort zu kaufen. Wobei "sofort" bei mir heißt, dass jemand unabhängig und vertrauenswürdig mal gecheckt hat, was da ann Footage raus fällt - idealerweise ich selbst.
    "Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken" (Heinz Erhardt)
  • oha! Da hat DJI ja doch ne dunkle Vergangenheit :)

    Ich hoffe mal DJI hat gelernt und sich weiterentwickelt. Bei der Air hatte ich öfter Probleme mit den Potis der RC. Das hatte ich dann insg 3x umgetauschen können (anstandslos!) und gemerkt, dass die dritte RC (die dann problemlos lief) ein etwas anders finish hatte. Irgendwann gibts halt den break even, wo sich das managment entscheiden muss, was sie mehr kostet - weiter tauschen oder optimieren.