Smart Controller - keine getrennte Einstellungen im Foto - Video-Modus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Smart Controller - keine getrennte Einstellungen im Foto - Video-Modus

      Hallo,

      ich hab den DJI Smart Controller seit gut einer Woche mit der DJI Go 4-App Version 4.3.36 - bin soweit rundum sehr zufrieden damit.
      Was mich aber etwas stört ist, dass man keine getrennten benutzerdefinierten Einstellungen in den Foto/Video-Einstellungen machen kann - um es genauer zu sagen, AUTO / Aperture / Shutter / Manual.

      Stelle ich im Foto-Modus auf A (Aperture), so wechselt auch der Video-Modus auf 'A' (Aperture), obwohl dieser vorher auf 'M' (Manual) stand. Stelle im Video-Modus auf 'S' (Shutter), so wechselt dieser nach Umschalten auf den Foto-Modus auch 'S' (Shutter). Die eingestellten Werte für Blende, Verschluss und ISO bleiben zwar in den jeweiligen Modus gespeichert, aber somit muss ich jedesmal aufpassen und gegebenenfalls in den richtigen Modus umschalten, wenn für Foto und Video-Modus unterschiedliche Modi (AUTO / A / S / M)verwendet werden.

      Ich hoffe ihr konntet der Beschreibung des Problem einigermaßen folgen.
    • Ja, so isses, bei meinen Spiegelreflexen stört mich auch das die eine Einstellung beim Ausschalten zurückgesetzt wird, die andere nicht usw. Führt dazu das meine Frau mit Automatik immer brauchbare Bilder macht und ich ab und an voll daneben liege. Damit muss man leben. Wenn da so etliche Parameter einzustellen sind, hilft nur Übung um nichts zu vergessen.
    • New

      Hallo Mirob,
      als ich nach diversen Youtube Tutorials die Einstellungen meiner Mavic 2 pro über den Smartcontroller für Foto und Video optimal einstellen wollte,
      ist mir das, was Du beschreibst auch aufgefallen.
      Zuerst sieht man im Display des Controllers bei den vorgenommenen Einstellungen noch die Unterschiede.
      Bei mehrfachen hin- und herschalten zwischen Foto- und Videomodus ändern sich die Einstellungen im Videomodus auf die, die im Fotomodus vorgenommenen wurden.
      Ich hatte es so eingestellt:
      Video:
      S Verschlusszeit auf 1/50, da Aufnahmen in 4K HQ, 25 fps erfolgen.

      Blende soll sich je nach Licht Bedingung selbst einstellen.

      manueller Weißabgleich auf 6000

      Foto:
      A Blendenautomatik auf 4,5
      Automatische Angleichung der Verschlusszeit je nach Lichtverhältnissen.

      manueller Weißabgleich auf 6000

      Die Einstellungen erfolgten bei aufgesetztem ND Filter 16
      Das nervt.
      Bei Start der Drohne müssen für Videoaufnahmen vor dem aufsteigen oder wegfliegen
      die Videoeinstellungen überprüft werden. Insbesondere geht es darum die Verschlusszeit auf das doppelte der eingestellten fps zu stellen. Z.B. bei fps 30, Verschluss auf 1/60
    • New

      Lösung gefunden:
      Wenn Du Foto und Videoeinstellungen beides auf S Verschlusszeit einstellst,
      Bleiben beim wechseln Foto/Video die Einstellungen erhalten.

      Video fps 30
      Verschlusszeit 1/60
      Bei Ausrichtung des Gimbals zum Boden bei ca. 80 Meter Höhe
      pendelt sich die Blende bei ca. 4-5 ein.

      Foto:
      Verschlusszeit 1/120 (passt ohne Verwacklungen)
      Die Blende wandert tatsächlich je nach Helligkeit
      des Motives zwischen 2,8 und 11

      Diese Einstellungen erfolgten mit aufgesetzten Filter.
      Diesmal der ND 8