Yuneec q500 4k gimbal viebriert in geradeaus Position

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Yuneec q500 4k gimbal viebriert in geradeaus Position

      hallo zusammen der gimbal meiner q500 fängt an nach dem ausrichten in der null stellung an zu vibrierenund surrt komisch wenn man die kamera senkt mit der fernsteuerung dann hört das surren auf vermute das esc oder den motor der rauf und runter achse am gimbal. Hatte jemand schon mal das Problem?
    • Klingt nach Problem mit der Kalibrieung der IMU (MPU6050) in der Kamera. Was würde ich tun (in der Reihenfolge):
      - Sichtprüfung spannungslos, ob alle Achsen frei beweglich sind, kein Ruckeln, kein Widerstand. Prüfen der Beweglichkeit der kleinen schwarzen Kabel, keins darf zu straff oder verhakt sein.
      - Gimbalkalibrierung. Da werden zwar nur die Endpunkte der Bewegungsachsen eingestellt, aber manchmal hilft das schon.
      - Wenn alles nichts bringt, die Kamera an einem Endpunkt festhalten und einschalten. Das Gimbal versucht nun dagegen anzukommen. Das lass mal eine Weile kämpfen und lass dann los. Dies hat auch schon manchmal geholfen (auch bei Schiefstellungen). Scheinbar wird die IMU durch die Extremstellung gefordert und stellt sich wieder richtig ein.

      Es gibt auch eine Resettaste für das Gimbal, aber ich habe noch nie einen postiven Effekt durch den Reset gesehen. Reset führt die Kamera ja sowieso duch, wenn sie eingeschaltet wird.

      Ansonsten hilft nur noch eine Werkskalibrierung. Das kann man meines Wissens aber nicht selber machen.

      Gruß HE
    • Entschuldigung, das hatte ich vergessen. Gimbalkalibrierung (Endlagen) gibt es komischerweise nur für CGO2 (in der GUI) und CGO3+ als Menü in der ST16.
      Bleibt nur noch die harte (Festhalte-) Methode.

      Gruß HE
    • Danke für die info aber jetzt mal ne blöde frage eigentlich könnte ich ja irgend ein gimbal an denn q500 bauen da die cgo3 z.b nur mit pwm gnd und vcc an der q500 angeschlossen ist das einzige was mit der vernsteuerung verbunden ist ist die kamera und diese ist nur strom technisch mit dem board vom gimbal verbunden ist und das wifi ist mit der kamera verbunden das heist gimbal mit 3 achsen drauf stecker anpassen an q500 anschluss und kamera vom cgo3 mit wifi/und speicherplatine von der cgo3 an gimbal (neu) montieren und strom an board vom gimbal anschließen ist das so richtig oder übersehe ich etwas feedback wäre echt klasse von euch würde mich interessieren ob meine Theorie so funktionieren könnte
    • Im Prinzip würde das gehen. Man muss eben Gewicht und Schwerpunkt der Kamera entsprechend hinbekommen. Wenn man auf die Einstellungen des Gimbals Zugriff hat, kann man das machen.
      Die Kamera muss mit 5V versorgt werden. Sie zieht abhängig vom aufgenommenen Bild (je nachdem, wieviel der Chip zu rechnen hat) zwischen 1 und 2A in Spitzen auch mal drüber. Die Kamera bildet den WiFi Hotspot und kann separat betrieben werden.

      Zu Probieren gibt es das Gimbal GB203 für 10€ im Sonderangebot. Da passt zumindest die Befestigung (die allein schon teurer ist und die du sowieso brauchst). Davon hab ich mir schon 2 auf Halde gelegt für alle Fälle. Das Anschlusskabel ist auch dabei, das sonst mit 14€ zu Buche schlägt.

      Gruß HE