Mavic Air 2 Autoladegerät - muss es das Original sein?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Ich habe auch das originale dji Ladegerät und das geht auch wenn der Motor nicht an ist.
      Das heisst, ich kann einen (oder mehrere) Akku(s) im Auto laden, wärend ich den/die anderen leer fliege. :D
      Hatte ich mir eigentlich für einen Urlaub so gedacht, nutze ich jetzt aber immer öfter, da man ja nicht weiss wie lange man noch Bock zum fliegen hat.
    • Ich habe mir einen billigen 350W Wechselrichter aus dem Amazonas geholt und betreibe das mit dem original Ladegerät. Das Gerät hat beides, Zigarettenanzünder- und dicke Kroko-Klemen um direkt an die Batterie gehen zu können, falls erwünscht.
      Das Teil zieht von der Batterie ungefähr 3-4 Ampere, je nach Akkuladezustand (geht gegen Null wenn der jeweilige Akku kurz vor voll aufgeladen ist). Eigenverbrauch davon sind ca 330mA. Die zieht das Teil im Leerlauf.
      Werde das noch testen wenn der Akku ganz leer ist, ob das noch mehr wird als die 3-4 Ampere. Wollte heute noch fliegen gehen und habe die Akkus vollgeladen. Habe testweise einen bis auf 93% entleert und dann mal dran gehangen.

      Funktioniert soweit zumindest wunderbar und ich brauch mir nicht so viele Gedanken übers Technische zu machen. Ich will ja fliegen... :)

      Auf die Spannung der Autobatterie muss man natürlich trotzdem ein Auge haben, wenn man auch wieder nach Hause kommen möchte ohne den ADAC rufen zu müssen. ;)
    • Juergen0566 wrote:

      Funktioniert soweit zumindest wunderbar und ich brauch mir nicht so viele Gedanken übers Technische zu machen.
      Das hört sich doch gut an. :thumbup: Danke für den Erfahrungsbericht.


      Juergen0566 wrote:

      Auf die Spannung der Autobatterie muss man natürlich trotzdem ein Auge haben, wenn man auch wieder nach Hause kommen möchte ohne den ADAC rufen zu müssen.
      1-2 Lipos sollte eine normale, gesunde Batterie schon abkönnen. Länger wartet man eh nicht an einer Stelle. Also wird zwischendurch geladen und der Motor lädt auch die Autobatterie gleich mit.
      Aufpassen sollte man besonders dann, wenn die Autobatterie das Beste ihres Lebens bereits hinter sich hat. ;)
      Fly long and prosper.
    • So, der China-Adapter für 11€ ist heute angekommen (ging dann doch relativ schnell wenn man bedenkt, dass ich ihn erst am 18. Juni bestellt hab) und macht zumindest äußerlich gar keinen so schlechten Eindruck (bis auf den einen oder anderen Rechtschreibfehler :rolleyes: :(

      Das iPhone 8 Plus hab ich mal als Referenz mit dazugelegt, damit man ungefähr eine Idee hat, wie groß der Adapter ist.

      Testen konnte ich noch nicht, sobald dem nicht mehr so ist melde ich mich nochmal :)
    • So, war heute fliegen, war echt windig da draußen. =O

      2 Akkus leer geballert dann zogen graue Wolken auf und ich mit dem E-Bike in der Pampa. Also ab nach Hause.

      Zuhause habe ich dann einen leeren Akku an den Wechselrichter angeschlossen und nochmal den Strom beim Laden verglichen. Der ist unverändert etwas über 3 Ampere gewesen.

      Zusätzlich dann noch die Funke über USB dran angeschlossen, dann ist es noch ca. 0.1A hoch gegangen, das wars dann aber auch. Nur die Funke dran, ca. 1.1A

      Da ich den Wechselrichter erst neu geholt habe und ihn nicht kenne, habe ich zum Abgleich dann noch einen größeren Verbraucher dran gemacht, um zu sehen ob das Ding überhaupt mehr ziehen würde wenn es muss.

      Oh, mehr als 10A bei meiner Heißklebe-Pistole. Ok es funktioniert :D (Mein Labornetzteil ging dann in die Strombegrenzung. Das kann nur 10A).

      Für mich also soweit eine ausreichend gute Lösung.

      Jedoch, das Teil von dawaske würde mich natürlich auch interessieren, 2 Akkus gleichzeitig laden wäre eine feine Sache. :thumbup:

      Gibt es schon einen kleinen Erfahrungsbericht? Einen ersten Test oder sowas? :whistling:
    • Tja, da gehts dir mit deinem Set so wie mit meinem Wechselrichter. Bis auf den Trockentest hat der noch keinen Akku mit Strom versorgen müssen.

      Naja, jetzt ist es erstmal still um die Drohne. Im Winter wird sich nicht viel tun. :)

      Post by Stabilobau ().

      This post was deleted by Dieselfan: OffTopic ().