RSSI trotz Crossfire schlecht / Telemtry / SmartAudio / VTX Sendeleistung : Fragen über Fragen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • RSSI trotz Crossfire schlecht / Telemtry / SmartAudio / VTX Sendeleistung : Fragen über Fragen

      Guten Abend zusammen,


      gestern (fast) erfolgreicher Maiden Flight vom neuen Rooster - jetzt kommen die Fragen : ?(

      Hauptproblem
      Zunächst frage ich mich wirklich, warum der RSSI die ganze Zeit um die 50 pendelte … und das bei CROSSFIRE ?( ?( ?(
      Selbst kurz vor dem Start direkt neben mir war der RSSI bei max. 70 - wie kann das sein ?!? ?( ?( ?(
      Auch während des Fluges (direkt Sichtkontakt auf Drohne, max. 100-200 m) war eher immer um die 50 ?( ?( ?(
      Dann hab ich im Tango 2 Menü gesehen, dass die Sendeleistung auf 100mW eingestellt war - daran kann es also auch nicht liegen, oder ?
      Auch die Frequenz ist mit 868 MHz wohl für Europa richtig...


      Nebenproblem
      Den alten Rooster habe ich bei der Gelegenheit auch gleich auf Crossfire umgerüstet und nen Nano installiert. Dort war der RSSI bei 0.
      Es gibt ja das bekannte Video von Bardwell zur Anzeige des RSSI im OSD für Crossfire ()
      Geht das nur ab Betaflight 4.1 (denn der neue Rooster hat BF 4.1, der alte noch BF 4.0), d.h. ist das ein neues Feature von Betaflight 4.1 ?

      Dann wollte ich den "herkömmlichen" Weg wählen und im Recievermenü der Tango 2 nen Channel dem RSSI zuweisen - um dann festzustellen, dass die 8 Kanäle schon "verbraucht" sind 8| (Arming, Beeper, Flugmodus, Turtle) - kann ich nun den Reciever auf 12 CH erweitern oder hat das tatsächlich (gem. Anleitung) Nachteile für die "Latency" ?(
      Ich möchte den alten Rooster auch ungern ebenfalls auf BF 4.1 hochrüsten um das RSSI Problem zu lösen (ich bilde mir ein, dass er besser fliegt alt mit 4.1 :saint: )

      Telemtry
      Ich muss gestehen, dass ich das Thema Telemetry noch nicht komplett durchdrungen habe :cursing:
      Anscheinend ist sowohl mein CRSF Nano also auch Micro v2 telemetryfähig…inwieweit spielt das für die Anzeige des RSSI im OSD eine Rolle ? Muss ich dazu wirklich nen CH im Reciever Menü den RSSI zuweisen oder ist das "automatisch" ?!?
      und v.a. : wie genau aktiviere ich die Telemtrie im Anschlussmenü von Betaflight ?!?

      Und um es noch komplizierter zu machen ?( :saint: :
      Ich habe (siehe screenshot) das "TBS Smartaudio" nun einmal unter UART3 aktiviert, dann unter UART 6 und schließlich "siehe Bild" komplett deaktiviert und immer funktioniert die Stick-Combo im OSD und ich komme in das Menü ?( ?( ?( ?( - sprich : es ist egal, was ich unter Betaflight aktiviere!

      VTX Sendeleistung
      Beim Thema SmartAudio kommt wieder das Thema Sendeleistung auf :S (sorry). ich hatte beim Maiden Flight vom neuen Rooster sehr schlechtes Video und wollte über OSD (testweise) die Sendeleistung erhöhen. Ich habe vorweg gem. Anleitung die höhere Leistung freigeschaltet und das vorher auch über die blinkenden LEDs überprüft...meine Fragen lauten aber:
      "Merkt" sich der VTX diese Einstellung oder ist sie jedesmal nach Lipo ab wieder weg ? und
      Inwieweit habe ich Gewissheit, dass eine Verstellung (bspw. der Sendeleistung über OSD) auch "wirklich" wirksam wird und auch nach Lipo-Wechsel bleibt... ???? Wie ist das "Feedback" ? (btw : die "VTX tables habe ich gem. Bardwell ebenfalls für Betaflight 4.1 angepasst)
      (Praxis: Stick-Combo --> SET VTX Power = ?? ) aber wird die Leistung auch wirklich am VTX eingestellt (denn ich habe ehrlich gesagt keinen Unterschied festgestellt) und bleibt sie v.a. nach Lipo_Wechsel bestehen ?


      sorry vorab für das Sammelsurium an Fragen :saint: ich hoffe trotzdem (wieder) auf Eure Hilfe

      Schönen Sonntag noch
      Images
      • IMG_20200614_175304.jpg

        174.31 kB, 1,024×768, viewed 17 times

      The post was edited 2 times, last by cage2011 ().

    • 8 Kanäle sind mehr als man bei einem typischen Kwad jemals braucht, schließlich kann man ja mehrere Funktionen (und Schalter) auf einen Kanal legen. Ich benutze alle 9 Schalter meiner X9D auf nur 2 Kanälen. Auf einem Kanal habe ich arming, angle mode, headfree mode, head adjust, Beeper, Turtle mode, pit mode, und launch control. Auf dem zweiten Kanal das komplette Pid Tuning (P/I/D-Auswahl, Pitch/Roll/Yaw-Auswahl, Wert-Plus und -Minus...) Selbst mit RSSI bleibt mir noch immer ein kompletter Kanal übrig.

      Alle Funktionen die du genannt hast bekommst du problemlos auf zwei Kanäle.
      Der Einfachheit halber Arming alleine auf Kanal 5.
      Kanal 6 z.b. so:
      1000-1250: nichts (acro mode)
      1250-1500: angle mode (oder horizon, oder welchen du halt noch verwendest...)
      1500-1750: Turtle mode
      1750- 2000: Beeper (Da du den ja auch niemals mit einem bestimmten Flugmodus gemeinsam brauchst.)
      Du musst dann nur in der Funke einen Mixer erstellen, der den jeweiligen Schaltern Werte zuordnet die in die gewünschten Bereiche fallen. Und dafür sorgen dass sie sich in sinnvoller Weise überschreiben. Bardwell hat vor längerer Zeit auch mal ein Video zur Mehrfachbelegung von Kanälen gemacht.

      So sieht das bei mir aus, passt nicht mal in den Screenshot:


      Mit der Konfiguration von LQ und RSSI blicke ich ehrlich gesagt selbst nicht ganz durch. Ich habe mich da an Tutorials entlang gehangelt bis es funktioniert hat, und danach alles wieder vergessen. :P
      RSSI bringt dir bei crossfire jedenfalls nicht viel, weil die Sendeleistung dynamisch angepasst wird. D.h. du kannst in unmittelbarer Nähe einen niedrigen RSSI Wert haben, weil das System die Leistung aufs nötigste herunter fährt. Deshalb ist es sinnvoller die LQ zu beobachten.

      Die Telemetrie läuft bei crossfire über den UART an dem der Receiver hängt (deshalb werden RX und TX angeschlossen). Muss also im Anschluss Menü nicht gesondert eingestellt werden. Wenn im Setup Menü das Feature Telemetry aktiviert ist, musst du an der Funke nur noch nach Sensoren suchen.

      Das OSD Menü interessiert es nicht ob du Smart Audio tatsächlich hast, das wird immer angeziegt. Die Menüpunkte funktionieren aber natürlich nur wenn SmartAudio korrekt eingerichtet ist.

      Die klassischen unify vtx geben die Einstellungen beim Starten als Blinkcode aus. Also nach dem umschalten einfach nochmal Lipo trennen und neu verbinden, dann siehst du ob er die Einstellung angenommen hat.
      1x rot, dann blau für die Kanalnummr (5x blinken = Kanal 5)
      2x rot, dann blau für die Bandnummer
      3x rot, dann blau für die Leistungsstufe. (1x=Stufe 1, 2x=Stufe 2 usw.)
      Ob die neumodischeren Unifys das genau so machen weiß ich jetzt nicht.
      Der vtx merkt sich alle Einstellungen.
      "Persönlichkeitsstörungen verursachen 5G."

      The post was edited 1 time, last by gsezz ().

    • Guten Abend,

      sorry dass ich erst jetzt antworte - war ein wenig hektisch die letzten Wochen!

      Jedenfalls Danke für die ausführliche Antwort!

      Mittlerweile fliegen beide Rooster ganz ok und ich habe sogar den einen schon auf BF 4.2 hochgerüstet...