MAVIC AIR 2 - Zillertal und Berge aufnehmen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • MAVIC AIR 2 - Zillertal und Berge aufnehmen?

      Hallo zusammen,

      nach meiner FIMI X8 hab ich mir jetzt eine Mavic AIr 2 geholt in der Combo Version.

      Nächste Woche bin ich im Zillertal wandern. Dort würde ich gerne einpaar Video Aufnahmen machen. Einmal im Tal und auf den Bergen ca. 2600m bis 3000m Höhe.

      Was muss ich beachten das ich die Drohne in der Höhe nicht crashe und welche Modis könnt Ihr empfehlen, um tolle Videos zu erstellen? Oder wäre in solch einer Höhe zu Fliegen ein Problem?
      Ich würde gerne in dieser Höhe einmal über das Tal oder um einen Gipfel fliegen :)

      Zwei letzte Fragen hätte ich noch ?(

      1. In der Artikelbeschreibung stand, Video in HD bis 10.000m Entfernung, wenn ich ehrlich bin, meine kommt schon nach 400m zurück obwohl ich Limit ausgeschaltet habe und der Empfang wird auch schlecht bzw. fällt weg.
      2. Ich muss bei der Fimi die Drohne vor dem Start immer kalibrieren, bei der Mavic hab ich das noch nicht gesehen und gemacht sollte oder muss ich das machen oder braucht man es bei der Mavic nicht?



      Vielen Dank für Eure Hilfe im voraus...

      The post was edited 1 time, last by XIROS ().

    • Beachten musst, dass du eine Genehmigung bei der Austro Control ansuchen solltest und ~330€ dafür zahlen.

      Die Höhe sollte kein Problem sein, jedoch musst du aufpassen, dass du nicht mehr als 150 m über Grund fliegen darfst, sprich wennst am Berg oben startest, darfst nicht waagrecht fliegen da die Höhe über Grund rasch zunehmen kann.

      Ausserdem würde ich checken ob man dort überhaupt fliegen darf. Dafür kann ich dir die App

      Drone Space

      empfehlen. Ist von der Austro Control und da siehst genau ob du fliegen darfst oder nicht.

      CIAO

      Mad
    • XIROS wrote:

      meine kommt schon nach 400m zurück obwohl ich Limit ausgeschaltet habe und der Empfang wird auch schlecht bzw. fällt weg.
      Du musst auf direkte Sichtverbindung achten. Die Funkverbindung mag keine Hindernisse.
      Vorsicht mit der Kalibrierung. So wenig wie möglich und wenn mal eine Kalibriere-Meldung kommt, kann diese auch von Störungen ausgelöst sein. Wenn du dann dort kalibrierst, nimmst du die Störung mit rein.
    • XIROS wrote:

      Ich würde gerne in dieser Höhe einmal über das Tal ...
      Ganz ganz schlechte Idee! Ich bin mindestens 1x im Jahr im Zillertal, und an manchen Tagen gehen den ganzen Tag über Flüge vom recht neuen Heliport Mayrhofen durchs Tal (nach Innsbruck oder auf die Berge).

      Abgesehen davon, da du ja offenbar auch auf Reichweite gehen willst: Tu auch dir selbst einen Gefallen, und mach dich erst mal richtig, richtig schlau, bevor du in Österreich mit deiner >500g Drohne rum fliegst. Das kann auch finanziell ziemlich übel enden. Oder verschieb es aufs nächste Jahr. Die EU-Verordnung macht für das Fliegen in Österreich vieles deutlich einfacher.
      "Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken" (Heinz Erhardt)
    • Erstmal vielen Dank für die Infos und Warnungen. Natürlich werde ich niemanden in Gefahr bringen und auf Sicherheit fliegen.

      Über das Tal fliegen war wohl der falsche Begriff... Wenn ich hoch wandere, gibt es zwischen zwei Bergen eine Anhöhe, da kann kein Flugzeug oder ähnliches entlang fliegen.
    • XIROS wrote:

      Wenn ich hoch wandere, gibt es zwischen zwei Bergen eine Anhöhe, da kann kein Flugzeug oder ähnliches entlang fliegen.
      Flieger stimmt, aber Heli kann dort immer mal rumfliegen auch etwas tiefer, wenn ein paar verwirrte / verirrte Wanderer hier rum sind.

      Wichtig ist auch in Österreich, dass man auf Sicht fliegen muss, dafür aber darfst, wie schon erwähnt, aktuell auf 150 m Höhe fliegen, nicht aber im bebauten Gebiet (da gibs kein legales fliegen).

      CIAO

      Mad
    • New

      @XIROS
      Ich war mit meiner Mavic Air 2 schon Hochalpin unterwegs. Bin auf ca 3400 Meter Seehöhe geflogen.

      Probleme da oben sind: Wind und Temperatur.

      Hatte bislang nie Probleme nur auf der Höhe bekam ich pausenlos Meldungen wegen dem Wind und Maximaler Stromleistung.

      Wenn du es verkraftest das du die Drohne mitunter verlierst ist es eine super Sache, denn die Aufnahmen sind toll geworden.

      Tipp: Verwende die ND Filter, übern Gletscher oder Schneefelder wird auch die MA2 „Schneeblind“

      Bedenke: Auch wenn du das Care Paket gekauft hast - die Drohne da oben zu bergen kann sich schwierig gestalten ohne selbst geborgen werden zu müssen