Ich suche meine Drohne / Betrug Diebstahl (18.06.2020) Berlin

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Alles, was die Mitarbeit des Fahrers betrifft wäre recht schwierig bei mir. Wenn ich am Computer sitze und ganz, ganz schnell bin, sehe ich vielleicht noch eine rot-gelbe Jacke die Treppen runter rennen. Ich bin ja schon froh, dass die die Pakete die Treppe hoch bringen. Eine Zeit lang haben sie alles im Carport in den Anhänger geworfen. Bis ich dann ausgedehnte Diskussionen mit DHL hatte. Seither kommen die Pakete zwar bis zur Tür, aber den Burschen der sie bringt habe ich noch nie von vorne gesehen.
    • @Lorch83 Ja die Fahrerin macht das mit und @Guenther J. du hast recht die brauchen die Unterschrift und die gib’s erst nach Kontrolle.
      Und Pakete werden nur persönlich angenommen und nicht von einem Nachbarn.
      Da ich ja meistens durch die Sendungsverfolgung weiß wann das Paket kommt stehe ich schon bereit.
      Und wenn nicht, dann kann ich es am nächsten Tag in der Filiale abholen ca.800m Fußweg was ich auch schon öfters gemacht habe( dann Zeit ohne Ende zum Auspacken und kontrollieren)
      Wer Sucht der findet
      Wer nicht findet Sucht nicht
    • Airtohome wrote:

      du hast recht die brauchen die Unterschrift und die gib’s erst nach Kontrolle.
      Dem ist wohl durch Corona geschuldet, im Moment nicht so.
      Die Zusteller brauchen keine Unterschrift von Empfänger, sie dürfen selber bestätigen die Sendung abgeliefert zu haben.

      Und für die Zeit nach Coronal gibt es ja dann noch die Sache mit der Paketabgabe beim freundlichen Nachbarn.
      Ist schon alles eine schwierige Angelegenheit und geht zumeist wohl gut aber leider hier und da wohl auch nicht. Selbst Käufe von Forenmitgliedern (das Drohnen-Forum ist hier ausdrücklich nicht gemeint) müssen wohl nicht immer positiv ablaufen, wobei ist damit durchweg nur gute Erfahrungen gemacht habe.
      Alles wird gut
    • habe seit Corona ähnliche Erfahrungen gemacht: es klingelt und wenn ich dann an der Tür bin sehe ich mit viel Glück noch den Rücken des freundlichen Botens (so DHL, den Götterboten bekommt man schon seit Jahren nicht mehr zu Gesicht) :huh:
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Wenn der Bote nicht sofort eine Unterschrift bekommt, dann setzt er sein Häkchen bei "Annahme verweigert", und nimmt das Paket einfach wieder mit. Zu Recht, bei unbeschädigten Paketen. Dafür wird er mit Sicherheit auch die Rückendeckung seines Vorgesetzten haben. Wenn er so nett ist zu warten, dann hoffe ich dass ihr euch wenigstens zu Weihnachten angemessen dafür bedankt.

      Also kurz und knapp: kaufen nur zu Bedingungen zu denen man selbst niemals kaufen würde, und umgekehrt genau so. - Wenn man glaubt dass die betreffende Zielgruppe des Artikels dabei mit spielt, dann viel Erfolg.


      Barzahlung bei Abholung ist fair für beide Seiten. Für eine Drohne im Wert von 1500€ findet man sicherlich leichter einen Kunden, der bereit ist ein paar hundert Kilometer zu fahren, um nicht die Katze im Sack zu kaufen, als einen der die Katze im Sack auch noch per Nachnahme bezahlt.
    • Was man hier wieder für wilde Geschichten ließt. :rolleyes: Kein DHL Bote darf das Paket vor Unterschrift aus der Hand geben, außer der Empfänger wohnt in der Sesamstraße.

      Das gilt nur, wenn das Paket äußerlich bereits beschädigt ist!

      Der TE meldet sich nun eh nicht mehr. Bin raus. :saint:
    • Sascha3580 wrote:

      Kein DHL Bote darf das Paket vor Unterschrift aus der Hand geben,
      @Sascha3580
      Entschuldigung für die falsche Info, hast ja recht.
      Richtig ist wohl das seit Corona einige Zusteller auf die Unterschrift der Empfängers verzichten.
      Dafür unterschreibt der Zusteller im Beisein des Empfängers. Hatte ich doch echt verwechselt. :)
      Quelle
      Alles wird gut
    • Sascha3580 wrote:

      Kein DHL Bote darf das Paket vor Unterschrift aus der Hand geben,
      Stimmt nicht ganz denn ich habe seit Corona keinem Lieferanten mehr eine Unterschrift gegeben. DHL wartet allerdings bis jemand das Packet an der Tür im Beisein rein holt. Andere sehen das nicht so eng und legen ein Päckchen einfach ab.

      Kleine aber feine Korrektur: Ich habe eine Ablagebox für DHL und Hermes und darauf wird immer gebucht. Sorry hatte ich vergessen
      Gruß vom Nobier
      Nicht wundern meine Tastatur verliert ab und zu Buchstaben und hat auch manchmal ein paar zu viel
    • Ich glaube aber ich weis nicht....vllt. hat er keine Zeit.

      Hatte heute mal wieder eine Lieferung von DP.... hat nich mal geklingel geschweige denn eine Unterschrift verlangt und für die habe ich keinen Ablageort benannt. Also so ganz unwahrscheinlich ist so etwas nicht. Bekannt ist es ja auch das viele Päckchen und Pakete verschwinden.

      Kommt durch die schnelle Lieferung, die sind so schnell das die Pakete unterwegs Verdampfen oder sollte ich lieber Verdunsten schreiben.
      Gruß vom Nobier
      Nicht wundern meine Tastatur verliert ab und zu Buchstaben und hat auch manchmal ein paar zu viel
    • @skyscope
      Aber du hast sie ja angenommen, sonst wären sie ja evtl.zurück gegangen zur Poststelle oder an eine Abholstation.
      Vor Jahren hab ich mal einen Elektroartikel gekauft(ca.200 Euro glaub ich ist schon lange her) und hab angeblich das Packet bekommen ( Unterschrift war vorhanden) was aber von meiner Seite aus nicht der Fall war auch nicht in der Nachbarschaft.Letztendlich war das Packet nicht mehr auffindbar und ich musste eine Schriftprobe abgeben und bekam mein Geld von der Post zurückerstattet.
      Wer Sucht der findet
      Wer nicht findet Sucht nicht
    • Das mit der Schriftprobe kann man heute vergessen vor allem auf den elektronischen Gerätschaften. Auf denen glitscht der Stift nur so dahin und man sieht nur ein paar unterbrochene Striche. Habe es sogar, weil ich mich über diese Praxis so geärgert habe, mit 3 Kreuzen versucht da hat der Lieferdienst etwas komisch geschaut aber ist damit abgezogen.
      Wie man sieht hilft das auch nicht wirklich aber man könnte es besser machen wie auch bei den Kreditkarten EC usw. aber man tut es nicht. Es kostet die Unternehmen mehr Geld für die Sicherheit was zu unternehmen als die "paar" Kunden zu entschädigen immer mit dem Hinweis auf den kulanten Einzelfall.

      Abgesehen von dem Ganze sind die Lieferfahrer "arme Schweine" und da letzt Glied in einer Verdienstkette.
      Gruß vom Nobier
      Nicht wundern meine Tastatur verliert ab und zu Buchstaben und hat auch manchmal ein paar zu viel
    • Nobier wrote:

      Das mit der Schriftprobe kann man heute vergessen vor allem auf den elektronischen Gerätschaften.
      Auf diesem elektronischen Teilen kannst nicht mal deinen eigenen Namen richtig schreiben.(leserlich)
      Bloß gut das es damals als ich die Erstattung bekam die Teile noch nicht gab :thumbsup:
      Wer Sucht der findet
      Wer nicht findet Sucht nicht