Abheben in freien Zonen manchmal nicht möglich

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Abheben in freien Zonen manchmal nicht möglich

      Hallo hier zusammen.
      ich hoffe, ich bin hier richtig. Allerdings haben wir auch häufig den Fall, dass es Adressen gibt, wo DJI KEINE EINSCHRÄNKUNGEN angeben, wenn er aber starten möchte vor Ort, dann sagt die App, dass es nicht geht, die Freischaltung beantragt werden muss.
      Wenn ich diese Zone bei DJI beantragen will, folgt aber die Ablehnung, da es in deren Datenbank gar keine Einschränkung gibt. Ein Kreislauf und über den Support hat man ja nur Bots, die einem Antworten.

      Das führt dazu, dass er bei gesperrten Zonen mit Genehmigung dann eine Freischaltung bekommt und es klappt, wenn er am nächsten Tag aber in einer freien Zone starten will, geht es nicht. bzw. manchmal nach tausend Versuchen dann doch irgendwann.

      Dieses Problem tritt bei uns wöchentlich auf und ich finde einfach keine Gründe.
      - Meistens klappt es irgendwann doch, wenn wir manuell die DJI Support Email terrorisieren und gefühlt hundertfach synchronisieren.

      - liegt es an der Drohne (DJI Mavic Pro) oder Verbindung?
      - Machen wir irgendwas falsch?

      Kennt jemand diese Probleme und kann helfen?
      Lieben Dank
      Gregor
    • Interessant wäre, wo das passiert, also welcher genaue Ort?
      Und weiter wären eine genauere Wiedergabe der Meldung(en) evtl. hilfreich!
      Es gibt nämlich eine Meldung, da muss man nur anhaken, dass man die Verantwortung für den Flug übernimmt und das dann mit OK bestätigen.
      Das Kästchen, wo man zum Abhaken drauftippen muss, ist aber nur schwer zu erkennen, selbst auf meinem Crystalsky mit sehr hellem Display.
      Auf einem normalen Handydisplay, kann ich mir vorstellen, ist das dieses Kästchen praktisch unsichtbar ist. Es befindet sich, im Fenster der Meldung, auf der rechten Seite am Rand, ich meien etwa im unteren Drittel.
      Falls es diese Meldung ist, dann brauchst Du dafür keine Freischaltung von DJI, aber Du befindest Dich eben in einen Bereich, wo diese manuelle Bestätigung erwartet wird.
      Bitte prüfe also den genauen Wortlaut der Meldung und bestätige diese ggf., oder teile diesen hier mit. :)
    • Danke für die schnelle Antwort @Jens Wildner.

      Folgende Fehlermeldung habe ich:
      "Flugbeschränkungen
      Fluggerät kann nicht starten. Die Freischaltung dieser Zone wurde nicht beantragt. Bitte Antrag zur Entsperrung der Zone einsenden."

      Antwort nach dem Einreichen des Antrages bei DJI:
      "Your Custom Unlocking application (Tracking Number: xxxxx) has been rejected because of the reason below:
      DJI doesn't limit the drone in this area, the drone can take off normally. If the drone cannot take off, please kindly update the precise fly safe database to the latest version 01.00.01.18 or go to the?General setting->Unlocking list->Aircraft?to toggle off the unlocking license button and try again. Please contact flysafe@dji.com for help if it still not working."

      Die Angaben wurden ausgeführt, und trotzdem geht es nicht. Meistens gehts dann noch unendlich vielen Versuchen und "Terror" Mails an DJI, aber ob das wirklich einen Effekt hat, bezweifle ich, da es bestimmt alles nur Bots sind.
    • Also bei mir hat sich die DJI App noch nie gemeldet, egal ob bei der Mini oder Air2.
      Weder am Ammersee (Naturschutzgebiet) noch am Münchner Flughafen(Erdinger Moos)
      Hat das vielleicht was mit der Einstellung zu tun?
      Wer Sucht der findet
      Wer nicht findet Sucht nicht
    • Dann tüddel ich mal meinen Senf dazu mit ähnlicher Erfahrung.

      Laut map2fly gab es einen klitzekleinen Fleck in der Nähe des Angermunder See's, welche ein Starten ohne jegliche horizontale Bewegung fast erlauben würde. Also sagen wir mal ... Nicht verbotener, als in jedem anderen Landschaftsschutzgebiet (Anderer Thread! Nicht hierauf rumhacken bitte!). Wobei DJI bei Landschaftsschutzgebieten nicht so einen Aufriss macht.

      Die Fly App meldet Flugverbotszone "D".

      Schauen wir uns doch mal an, was die Mehrheit (Wiki) meint zu wissen, was das ist:


      Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Datei:Luftraumstruktur_Deutschland.svg

      Es gibt also ein Delta zwischen der in map2fly eingetragenen Verbotszonen und dem, was DJI in seinen Koordinaten hierzu findet. Faktisch war ich einfach viel zu nah am Flughafen DUS und ich finde es ehrlich gesagt großartig, dass DJI das in seinen Geräten verhindert, hier aufzusteigen.

      Die drei Klicks der Verifizierung habe ich nicht gemacht, weil ich eben "nicht" über die erforderliche Erlaubnis verfüg(t)e, welche auch immer ich hätte woauchimmer beantragen dürfen. Interessierte mich auch nicht, ich hob einfach nicht ab und gut. Ab, weiter raus in die Felder!

      Das sah so aus:


      Die im Video sichtbaren Hochspannungsmasten waren auch sicher eher nicht der Grund. Mein Point war exakt hier (Spize des blauen PINs, also knapp daneben):

      Der Weg ist der Weg.

      The post was edited 1 time, last by DonKingMat ().

    • DonKingMat wrote:

      Laut map2fly gab es einen klitzekleinen Fleck in der Nähe des Angermunder See's
      Hier eher offtopic, aber das ist ja quasi bei mir ums Eck, und da gibt es schon ein paar Stellen, wo es hinauf gehen kann (und auch schon tat ;) ). Dort ist man abseits der 1,5km zum Flughafen einfach nur in einer Restricted Zone, die sich freischalten lässt. (Am großen See sollte man allerdings nicht fliegen, das gibt (zurecht) direkt Ärger mit den Nackt-Bade-Freunden...)

      DonKingMat wrote:

      Die drei Klicks der Verifizierung habe ich nicht gemacht, weil ich eben "nicht" über die erforderliche Erlaubnis verfüg(t)e, welche auch immer ich hätte woauchimmer beantragen dürfen.
      In CTR (Class D) brauchst Du keine Erlaubnis. Du darfst nur nicht höher als 50 Meter. Ansonsten könnte man im Düsseldorfer Norden bis Duisburg nicht aufsteigen, und im Nord-Westen bis halb Krefeld nicht. Schau Dir die CTR mal auf einer Karte an....

      The post was edited 4 times, last by skyscope ().

    • DonKingMat wrote:

      ..........und ich finde es ehrlich gesagt großartig, dass DJI das in seinen Geräten verhindert, hier aufzusteigen.
      Generell gebe ich dir ja recht. Nur, weshalb DJI die NFZ rund um Flughäfen aus unerfindlichen Gründen auf 3km einstellt, erschließt sich mir nicht. Vor allem, wenn man sich in der Zone zwischen 1,5km und 3km selbst freischalten kann.
    • Das wegen der Nudi‘s haben wir dahingehend gecheckt, weil unsere drei Mädels an dem Tag selbst nackt dort baden waren und „Freie Flugbahn“ gegröhlt hatten - Safe.

      Ja die Jungs haben sich mit ihren kleinen Pimmelchen mal wieder nicht getraut baden zu gehen und haben lieber an der Drohne gespielt.

      So is das Ü40 :D :D :D

      War echt nur ein Test und passt ja ganz gut zu dem Thread hier.
      Der Weg ist der Weg.
    • Guten Morgen zusammen.

      Ich habe ein Beispiel grad gefunden, was aber in der Schweiz liegt. "5608 Stetten"
      Aus Schweizer Sicht (BAZL) keine Verbotszone, laut DJI Ebenfalls nicht.
      Und trotzdem kam dieses geschilderte Problem.
      Heute früh ging es an einer anderen Stelle (auch keine Verbotszone) auch wieder OHNE Probleme. Ich erkenne kein Muster.
    • Und nochmal, da gefragt wurde, die genaue Fehlerbeschreibung:

      "Flugbeschränkungen
      Fluggerät kann nicht starten. Die Freischaltung dieser Zone wurde nicht beantragt. Bitte Antrag zur Entsperrung der Zone einsenden."

      Antwort nach dem Einreichen des Antrages bei DJI:
      "Your Custom Unlocking application (Tracking Number: xxxxx) has been rejected because of the reason below:
      DJI doesn't limit the drone in this area, the drone can take off normally. If the drone cannot take off, please kindly update the precise fly safe database to the latest version 01.00.01.18 or go to the?General setting->Unlocking list->Aircraft?to toggle off the unlocking license button and try again. Please contact flysafe@dji.com for help if it still not working."

      Gibt es denn eine Möglichkeit, das Starten grundsätzlich zu ermöglichen? Wenn eine Verbotszone ist, habe ich auch eine Genehmigung. aber kann man diese GEO Abfrage gänzlich ausschalten (auf legalem Weg)?