DJI Mavic Mini Flugverbotszonen Start

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • @Airtohome, sortieren wir das noch mal:
      Du hast behauptet: "die Drohne startet immer auch wenn es Verboten ist." - Post #7.
      Das ist wie danach angeführt nicht richtig. Und das ist der Punkt hier.

      In manchen Zonen bekommt man nur eine Warnung, kann aber ohne weiteres aufsteigen. Das ist offenbar dort der Fall, wo Du hier beispielhaft aufsteigen möchtest.
      In anderen Zonen ist ein Aufstiegt jedoch nicht ohne Weiteres mögliche, sie können aber freigeschaltet werden, so bspw. "Authorization Zones" oder "Enhanced Warning Zones".
      Wieder in anderen Zonen ist die Höhe beschränkt ("Altitude Zones"), das betriftt meist Flugschneisen von Flughäfen mit internationalem Flugverkehr.
      Und in "Restricted Zones" geht erst mal gar nichts, ausser man weist DJI mit Dokumenten, Erklärungen und Erlaubnissen nach, dass man da aufsteigen darf. Das sind dann in der Regel auch Zonen, die in Deutschland luftrechtlich verboten sind. Müssen es aber nicht sein. Der Unterschied zwischen DJI-Geozonen und luftrechtlichen Verbotszonen ist ja oben besprochen worden - das DJI Geo-System ist nicht rechtsverbindlich, es ist noch nicht mal besonders genau hinsichtlich seiner Deckung mit Verbotszonen des deutschen Luftrechts.

      Kurzum:
      Eine DJI Drohne startet nicht dort, wo es nach DJIs Einschätzung verboten ist, aufzusteigen.
      Und andersherum ist es nicht deshalb irgendwo erlaubt aufzusteigen, nur weil DJI nach ihrer Einschätzung dort keine größere Restriktion definiert hat.

      The post was edited 3 times, last by skyscope ().

    • @skyscope das mag aus deiner Sicht schon richtig sein aber mich hat in den 2 Jahren wo ich jetzt Drohne fliege noch nie eine DJIGeo Zonen App nicht starten lassen.Ich hatte von der Zonen App noch nie eine Nachricht oder sonst was erhalten.Deshalb auch weiter oben die Frage ob man die ausschalten kann
      weil ich nie eine Mitteilung oder Nachricht erhalten habe hatte ich schon die Sorge das ich sie ausgeschaltet habe.
      Also was soll ich dann Antworten auf die Frage des TE: Startet eine Drohne in der Flugverbotszone oder startet sie nicht.
      Meine Antwort war wie ich es seit 2 Jahren weiß und es auch nicht anderst erfahren habe.
      Eine Drohne startet immer in einer FVZ auch wenn es verboten ist.
      Sollte mich einmal die GEOZonen App nicht aufsteigen lassen werde ich meine Antworten auf Fragen diesbezüglich ändern. :thumbup:
      Aber vorher nicht :P
      Wer Sucht der findet
      Wer nicht findet Sucht nicht
    • Nachdem ich eh vorhabe am Wochenende nach München zu fahren ( Zirkus Krone ) werde ich es bei schönem Wetter mal selber Testen und zum Münchner Flughafen rausfahren.
      Bei Hirschau zeigt mir die DJIGEO Zonen App blau an ( dann sollte ich ja endlich mal eine Meldung bekommen )
      Bei DFS ist da nur NOTAM COVID-19 eingezeichnet.
      Werde es mal abklären im voraus.
      Images
      • 3016994E-5BD5-44AD-8B03-FE96010E2869.png

        231.15 kB, 576×768, viewed 6 times
      • 19A5903B-4E59-4878-8AF7-3BE6B510F402.png

        267.91 kB, 576×768, viewed 8 times
      Wer Sucht der findet
      Wer nicht findet Sucht nicht
    • Es gibt definitiv Zonen, an denen der Kopter einfach nicht armt mit Hinweis auf die Flugverbotszone. Mehrmals in der Nähe von Flughäfen erlebt, gerade zuletzt vor 2 Wochen wieder im Urlaub. Es war nicht möglich, den Kopter in die Luft zu bekommen. Das galt aber nur für den engen roten Bereich um einen Flugplatz, nahe der Landebahn. Im erweiterten Bereich aussen herum war ein Start möglich.

      Und nur falls sich jemand wundert: Es war ein kleiner Segelflugplatz, und ich wollte außerhalb des Flugbetriebs starten.
    • Guenther J. wrote:

      Schreib dabei, du möchtest dort genauso self-unlock machen müssen, wie alle andern auch.
      Nein mit Sicherheit nicht konnte bis jetzt gut leben ohne den Sch...... :thumbsup:

      skyscope wrote:

      Du wirst auch nördlich des NSG eine Meldung bekommen. Du kannst dann ja berichten, wie sich diese von der Meldung in Hirschau unterscheidet.

      Airtohome wrote:

      Bei DFS ist da nur NOTAM COVID-19 eingezeichnet.
      Stell mal die Höhe auf 51m ein.
      Ja ist mir bewusst( rot ) war nicht meine registriert DFS App da steht die Höhe immer auf 100 Meter.
      Deshalb habe ich ja im Post45 geschrieben: werde es im Voraus abklären.
      Werde wie immer wenn ich in einer FVZ starte eine Genehmigung holen habe mir ja nicht umsonst eine Registrierung von Ausnahmen von Verboten besorgt und 50€ bezahlt.

      Wenn es klappt werden mit Sicherheit ein paar dicke Flugzeuge ✈️ eingefangen :P
      Wer Sucht der findet
      Wer nicht findet Sucht nicht