Mini 2 - Testmaterial, Diskussion dazu

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: In Deutschland muß Deine Drohne per Gesetz mit einem Drohnen-Kennzeichen versehen sein! Diese Plakette muß feuerfest sein und Deinen Namen und Anschrift enthalten. Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich.

    • Mini 2 - Testmaterial, Diskussion dazu

      So, der erste Flug mit meinem neuen DJI Mini 2 (muss mich erst noch daran gewöhnen nicht immer Mavic dazuzuschreiben ;( ) habe ich hinter mir. Fly-App aktualisiert, neue Firmware auf den Mini 2 gespielt sowie Drohne aktiviert. Nachdem RC und 1 Akku geladen war, sollte es dann auch den ersten Flug geben. Bin etwas weiter gefahren und auch noch eine Ecke gelaufen um eine schöne Location mit bunten Herbstfarben zu finden. Dann gestartet aber irgendwie kam immer was anderes, "Fehlerhafte SD-Karte", "falsches Filesystem" oder "keine SD-Karte". Karte mehrfach raus / rein oder formatiert, alles half nicht. Mist, dachte schon, der Mini kann gleich wieder zurück. Leider auch keine Ersatzkarte dabei gehabt (selber schuld, macht man einfach nicht). Also wieder zurück zum Auto und ab nach Hause. GSD war es dann aber doch nur die SD-Karte. Kleiner Vorteil, immerhin war jetzt auch der 2. Akku vollgeladen.

      Jetzt aber nur noch zu meiner Home-Location, gleich um die Ecke. Was soll ich sagen, ich bin im ersten Moment begeistert. Die Mini 2 ist eine typische DJI-Drohne. Zum einen ist alles irgendwie bekannt, zum anderen macht die Mini 2 einen wertigen Eindruck. Wie die Mavic Mini (1) wirkt sie jedoch etwas zerbrechlich, aber dank der dem der Fly More Combo beiliegenden PropellerTransport-Schutz, fühlt sich der Transport deutlich zuversichtlicher an. Besonders gefallen hat mir, wie leise die DJI Mini 2 ist. Gegenüber der Mavic Mini noch einmal merklich leiser. Von daher neben der absoluten Reisetauglichkeit auch ideal für "Inner-Urban-Flights" geeignet. Durch Größe und Lautstärke ruft die Mini 2 deutlich weniger Drone-Hater auf den Plan.

      Fliegen läßt sich die Mini 2 typisch DJI. Sie folgt direkt jedem Steuerbefehl, läßt sich sportlich aber auch äußert Smooth bewegen. Gibt man keinen Steuerbefehl steht sie wie angenagelt in der Luft. Das alles was so vertraut, dass sie bereits beim Erstflug einem die absolute Sicherheit vermittelt.

      Die RC hat mir im ersten Moment optisch nicht so gefallen. Die alte, seit Mavic Pro beiliegende RC, wirkte dank dem Faltmechanismus mit mehr Liebe zum Detail. Muss jedoch sagen, das täuscht. All die Vorteile, die man bei YouTubern so hört, stimmen. Das Display jetzt wieder über den Steuer-Sticks ist deutlich angenehmer. Da muss man sich sogar den SmartController gut überlegen, dessen Position auch unter den Sticks liegt. Das macht noch nicht einmal das heller Display wett. Auch das Gefummel mit der klappbaren Handyhalterung ist mit dem neuen, ausziehbaren Halter deutlich einfacher geworden. Von der Bedienbarkeit des Handys, vor allem bei Apple-Devices ganz abgesehen. Letztendlich liegt die neue RC (ähnlich wie der SmartController) dann auch beim Fliegen besser in der Hand. Trotz des größeren Packmaßes bin ich also von der RC begeistert. Auch, dass jetzt nach 2 Akkus der Ladestand immer noch 4 LEDs an der RC zeigt. Leider habe ich in der App keine genaueren Infos zum Ladezustand der RC. Auch fehlen mir die frei Wählbaren Tasten C1 und C2 auf der Rückseite der RC.

      Und da sind wir beim nächsten Thema. Gewohnt bin ich eigentlich die DJI Go4 App. Da ist die Fly-App erst einmal gewöhnungsbedürftig. Irgendwie fehlen mir doch im ersten Moment einiges an Informationen. Auch wenn man das eine oder andere durch einen Tipp auf ein Symbol bekommt, fehlt aber doch das eine oder andere (oder ich habe noch nicht alles gefunden). Auch sind die Einstellmöglichkeiten (z.B. der Sticks, des Gimbals) äußerst mager bis gar nicht vorhanden. Bei der Kamera fang ich erst gar nicht an. O.K., darf man vermutlich auch nicht alles wie bei der Mavic 2 Pro erwarten. Aber das ein oder andere Setting (Kontrast, Helligkeit, Schärfe) oder Farb-Profil (z-B. D-Cinelike) wären schon toll. Aber dann würde sich die Mini 2 gleich noch einmal in einer ganz anderen Liga spielen. Immerhin lassen sich die Verschlusszeit und der ISO-Wert jetzt auch manuell einstellen.

      Zur Bild und Filmqualität kann ich im ersten Moment noch nicht so viel sagen. Video-Qualität finde ich dank der 100-Mbit schon recht gut. Selbst bei schnellen, detailierten Strukturen lassen sich kaum Artefakte ausmachen. Was sich da noch rausholen läßt muss ich mal mit etwas Ruhe rausfinden. Größere Schwächen meine ich auf die schnelle bei den Fotos zu erkennen. Vor allem das JPG-Format wird m.E. schnell pixelig. Was aus dem DNG (RAW)-Format raus zu holen ist, muss ich ebenfalls mal in Ruhe antesten (Bin ja eben erst zurück gekommen).

      Dennoch möchte ich Euch etwas zeigen. Das Footage ist alles direkt und unbearbeitet aus der DJI Mini 2, einzig das Panorama habe ich (ohne große Verbesserungen) auf die schnelle "Zusammengebastelt". Dadurch habt Ihr aber auch die Möglichkeit das tatsächliche Material "Out of the Box" objektiv beurteilen zu können. Die Aufnahmen wurden dabei auch explizit im Automatikmodus gemacht. Hier die Download-Links:

      Videos:
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0001.mp4
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0006.mp4
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0007.mp4
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0008.mp4
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0009.mp4
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0010.mp4
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0011.mp4
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0012.mp4
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0013.mp4
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0014.mp4

      JPG-Bilder:
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0002.JPG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0003.JPG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0004.JPG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0005.JPG

      DNG-Bilder:
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0002.DNG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0003.DNG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0004.DNG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0005.DNG

      Panorama:
      panoramen.quadle.de/DJI_Mini_2/TestPanorama.html

      Viel Spaß damit.

      P.S: Ende Nov. werde ich die Dateien wieder vom Server herunter nehmen.

      The post was edited 4 times, last by quadle ().

    • Sieht bei den Fotos schon ordentlich rauschig aus.

      @quadle
      Das Panorama ist ne Allgemeinverfügung. :D
      "Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben!" Albert Einstein
    • Ja! Fotos scheint nicht die Stärke der Mini 2 zu sein. Wurde aber auch schon mehrfach festgestellt. Mal sehen was die DNGs da evtl. noch hergeben.

      Ist jetzt GsD nicht mein präferiertes Anwendungsgebiet. Einzig für Panoramas würde ich mir da etwas mehr wünschen. Leider lassen sich im Pano-Modus der Fly-App keine DNGs ausgeben. Zwei Hoffnungen habe ich da, zum einen das da DJI durch FW-Updates bei JPG und/oder DNG noch liefert, zum anderen das mit 3rd-Party-Apps wie z.B. Litchi bei Pano-Aufnahmen auch DNGs möglich werden (Vorausgesetzt da liegt dann auch noch was drin).
    • tStorm wrote:

      Frage: Weiß jemand, ob das iPhone 12 pro ordentlich in die Fernbedienung passt?
      Mig der MA2 bzw. dem selben Controller passt das iPhone 12 Pro gut rein, falls noch interessant sogar mit Hülle (Humixx hard case).

      Dieselfan wrote:

      @quadle

      So richtig happy bin ich mit der Qualität der JPGs nicht, irgendwie alle unscharf.
      Aber besser als die der normalen Mini, oder wie ist der Unterschied 2.7K zu 4K zu bewerten?
      Wäre interessant zu wissen ob die 4K nur in den Technischen Daten gut aussehen...

      Zum Thema Kauf Mini2:
      Fallen bei DJI oder Händlern die Preise für Black Friday Angebote?
      DJI Mavic Air 2 Fly More Combo
    • _Markus_ wrote:

      ...
      Aber besser als die der normalen Mini, oder wie ist der Unterschied 2.7K zu 4K zu bewerten?...
      Bei dem Thema auf das Du geantwortet hast, geht es um die Foto-Qualität. Bei den angesprochenen 4K geht es vielmehr um Video.

      _Markus_ wrote:

      ... Fallen bei DJI oder Händlern die Preise für Black Friday Angebote?
      DJI macht auch Black-Friday-Angebote! Aber niemals bei aktuellen oder bis dahin gerade mal 4 Wochen auf dem Markt befindlichen Artikel. Ich glaube das da noch nicht mal die Mavic Air 2 günstiger angeboten werden. Evtl. Die Mavic 2 Modelle. Viel mehr würde ich da nicht erwarten. Händler richten sich da ebenfalls mehrheitlich an DJI oder auf Lagerbestände die von DJI schon gar nicht mehr angeboten werden.
    • So, gerade noch mal 3 Aufnahmen vom Dach (wg. NFZ nur aus der Hand) bei bestem Wetter (mit etwas Dunst Richtung Osten (Kraftwerksseite)) und auf die schnelle von Unterwegs hochgeladen!

      JPG-Bilder:
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0015.JPG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0016.JPG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0017.JPG

      DNG-Bilder:
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0015.DNG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0016.DNG
      cloud.quadle.de/DJI_Mini_2/DJI_0017.DNG
    • Ja, habe die Aufnahmen bewußt im Automatik-Modus gemacht. Wobei bei Mini 2 so oder so ein Fix-Focus mit f2.8 hat und bei Tageslicht der ISO-Wert so oder so auf 100 steht, somit wird zur Helligkeitskorrektur also nur noch mit der Verschlusszeit gearbeitet. Beim Foto ist für die Schärfe bei der Verschlusszeit kürzer besser.

      Das mit dem Weißabgleich, dass er da Gestern „Kunstlicht“ angenommen hat, wundert mich. Habe den Weißabgleich eigentlich immer auf Auto stehen, kann man aber auch bei der RAW-Entwicklung recht gut ausgleichen. Der ist in jedem Fall nicht für das Rauschen verantwortlich. Muss ich aber mal beobachten, dass könnte für die schlechte Helligkeit verantwortlich sein. Den werde ich dann wohl mal Fest auf Tageslicht stellen. Kunstlicht ist beim Drohnenfliegen wohl eher die Ausnahme.

      Beim Belichtungspunkt habe ich heute mal auf dem Display eine Auswahl gesetzt. Sollte aber gegenüber der mittenbetonten Messung von Gestern keinen großen Unterschied machen. Mit der Einpunktmessung auf den Waldbereich hätte man Gestern etwas mehr Helligkeit aus dem Wald holen können. Da zwar Dunkel aber eigentlich alle Details zu erkennen sind, kann man da in der Nachbearbeitung wieder einiges rausholen. Ob dann nicht doch im Himmel Details verloren gegangen wären ist fraglich. Sehe es aber auch nicht als Grund für das starke Rauschen.