Crash mit der Air 2 - was mach ich jetzt?

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Hungser wrote:

      Was ist denn an dem Startpunkt dann präziser...
      Der eigentliche, auch in der App gemeldete Homepoint wird via GNNS (GPS/Glonass) bestimmt. Systembedingt können GNNS-Punkte mit Standard-Empfängern eine Ungenauigkeit von bis zu mehreren Metern ausweisen. Daher gibt es zusätzlich noch das "Precision Landing", wo die Drohne versucht, bei einer Landung am Homepoint aus einem RTH-Modus eine vorher mittels der unteren Vision-Sensoren gescannte Umgebung am Boden genau zu treffen, und eben genau da wieder zu landen, wo sie auch gestartet ist.

      Damit ein solcher Scan erfolgreich abgeschlossen und intern gespeichert werden kann, muss die Drohne eben nach dem Start zunächst 7m vertikal in die Höhe geflogen werden. Tut man das nicht, muss man nach einem RTH mit der o.g. Ungenauigkeit bei der Landung rechnen.

      Um all dieses braucht man sich aber nicht zu kümmern, wenn man die Drohne manuell zurück fliegt und ebenso landet.
      Das soll auch zum Üben und zum Sammeln von Erfahrung ganz nützlich sein. ;)

      The post was edited 7 times, last by skyscope ().

    • @skyscope
      Korrekt, das war jetzt die ultra-ausführliche Variante :D :thumbup:

      Aber das weiß natürlich bereits jeder nach erfolgreichem Selbststudium der Betriebsanleitung ;)
      DJI Mavic Air 2 Fly More Combo
    • Selbstverständlich. ;)

      Ich halte es im Übrigen in den aktuellen Manuals nicht für besonders selbserklärend beschrieben. Das betrifft vor allem das Übergehen der systemimmanenten Unzuverlässigkeit der GNNS-Verortung, was immer wieder zu "Problemen" führt, weil die Leute sich blind darauf verlassen, beim RTH, aber bspw. auch bei Waypoint-Missionen mit Litchi usw.
      Aber anderes Thema, andere Copter, falscher Thread... :)

      The post was edited 2 times, last by skyscope ().

    • Ihr verwirrt mich echt, ich hab mich im Vorfeld (wie immer, wenn ich mich mit etwas neuem beschäftige) sehr detailliert mit der Air 2 beschäftigt, eigentlich auch mit der Anleitung. Aber manche Sachen hier hab ich echt noch nie gehört. :huh:

      Na ja, oder ich drehe die ganze Geschichte etwas: Genau aus dem von euch beschriebenen Grund wollte ich natürlich 7 m vertikal nach oben fliegen, stand halt 'n Baum im Weg. :)
    • was dann fortgeführt wohl bedeutet: der Baum ist schuld und damit dessen Eigentümer regresspflichtig !!

      so, und nachdem wir das geklärt hätten Spaß beiseite und die Frage ob Du das ticket bei DJI schon aufgemacht hast? :) ;)
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • Hatte gestern eine Leisten-OP und bin gerade froh, dass ich mich auf meiner Couch ausbreiten konnte und so wenig wie möglich bewegen muss.
      Von daher: Nein, hab ich noch nicht gemacht, weil ich sie aktuell eh noch nicht wegbringen könnte.
    • Ok, den Originalkarton hab ich natürlich noch, der steht als Deko im Schrank, ist aber von der FMC.
      Na mal schauen, eventuell bin ich am Wochenende wieder fit genug, um mich darum zu kümmern.

      Danke auf jeden Fall nochmal an alle für eure Hilfe :)
    • @Hungser
      Du kannst DJI sowohl nur das betroffene Teil senden, als auch die komplette FMC.
      (Die Akkus beim Versand möglichst leer, aber natürlich nicht tiefenentladen.)

      Einzig wichtig ist nur, das Ticket aufmachen und dann mit dem erhaltenen Label/QR-Code das Paket frankieren, definitiv NICHT auf eigene Faust Label erstellen und zurück senden.
      Hängt mit deren System zusammen, dass deine Daten und Gerät mit deren Label zusammen hinterlegt ist.

      Ansonsten, auf einen guten Support hoffen.
      Allerdings haben wir hier die letzte Zeit viel Positives zum Support lesen dürfen, von daher bin ich überzeugt dass dieser definitiv fair sein wird, wenn nicht sogar kulant.

      Achja, gute Besserung auch von mir ;)
      DJI Mavic Air 2 Fly More Combo
    • Hallo mal wieder,

      ich hab jetzt kommentarlos von der Deutschen Post das Paketlabel per Mail bekommen. So weit so gut, nun hab ich aber noch zwei Fragen dazu:

      Beim Ticket wurde ja abgefragt, ob ich CR habe oder nicht. Das habe ich angeklickt (war ohnehin hinter meiner Air 2 vermerkt). Da von Seiten DJIs jetzt aber erstmal Null Reaktion kam: Bekomme ich trotzdem noch einen Kostenvoranschlag und die Nachfrage, ob repariert oder getauscht werden soll oder läuft das durch mein Anklicken jetzt automatisch über CR?

      Und wie handhabt ihr das mit den Propellern? Die sind ja alle 4 ziemlich demoliert, daher hab ich sie komplett gewechselt. Würdet ihr / habt ihr die demolierten Propeller wieder dran machen und sie so einschicken oder mit den frischen Propellern? Ich hab halt insgesamt nur noch jeweils einen Wechselpropeller in der Tasche, müsste also demnächst neue bestellen.

      Viele Grüße und Danke schonmal :)
    • zum ersten Punkt: das je nach vorheriger Absprache mit dem support, wenn ihr dazu nichts vereinbart hat einfach nochmal kurz durchklingeln

      zum zweiten Punkt: defekte props mitschicken, dann bekommst Du neue ;)
      "we brake for nobody" ... me? sarcastic? never!
    • "Verreisen" beinhaltet Hin- und Rückreise. :P :D
      Klar, mach ich auf jeden Fall. Zumal ich ja selbst gespannt bin, was am Ende als Kostenvoranschlag zurückkommt, wie lange es dauert und vor allem, was trotz der eigentlich normalen Flugeigenschaften und Aussehen tatsächlich dann doch kaputt ist. Ab jetzt geht das permanente Maileingang aktualisieren los. :D