3 oder 4 Zoll racer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Mit den 5incher konnte ich mich auch nie richtig anfreunden, die brauchen zu viel Platz und sind meiner Meinung nach fuer agiles Fliegen etwas zu schwer, zunindest fuer dort wo ich am liebsten fliege, in Plantagen ähnlichen Anlagen und zwischen locker verteilten kleinen Baumgruppen. Auf dem Acker holt man/ich zu weit aus und trotz buzzer muesste ich suchen, weil die Aecker ja ueberall gleich aussehen. Der 5incher crash wuerde mich jetzt ca.. 100 Euro kosten, wuerde ich das wieder aufbauen, dafuer kriege ich schon die tyro 79 mit receiver und einem lipo. Dann lieber etwas kleiner und ich kann lockerer fliegen und aggressiver, ohne staendig die Zahlen im Hinterkopf zu haben.
    • Wisst ihr was das für ein jst stecker an meinem Quad sein könnte? Der Stecker hat einen durchmesser an dem "einschiebbaren" Teil von 4,8mm. Eine Option wäre natürlich den gleichen Stecker zu kaufen und den dann einfach an das Board anzulöten.
    • Ich hatte das bisher einmal gemacht und hatte mir extra dafuer noch das nötige Zubehör gekauft, Heisluftfoen und eine Schrumpfschlauch Box. Gerade bei diesen kleinen FC, kleiner als 30*30, da fehlt mir auch noch das richtige Werkzeug, daher loete ich dann lieber von der Unterseite der Platine., war ein Tipp von gsezz. Falls dort ein Loch ist. Die blanken Kabel lege ich beim loeten sauber parallel nebeneinander mit Hilfe von helping hands, durch die Karpilarwirkung ist das dann ein Kinderspiel. Nur diese mini stacks haben manchmal keine loecher, das erfordert dann schon feineres Werkzeug und eine gewisse coolness beim loeten, sonst wird das nichts.
      Images
      • IMG_20201216_082846.jpg

        62.6 kB, 576×768, viewed 12 times
    • Hglrc hat mir geantwortet und die jst sh 1mm sind die richtigen. Diese sind bei mir auch heute angekommen und ich kann bestätigen das diese passen. in den nächsten Tagen werde ich das Kabel mit dem Stecker anlöten und dann sollte der Wackelkontakt behoben sein. Danke für Eure mithilfe!
    • Diese JST, und auch alle anderen ähnliche Stecker sind halt nicht für so eine Anwendung gemacht. Die leben normalerweise in verschlossenen Geräten, wo sie bei der Montage in der Fabrik ein einziges mal zusammen gesteckt werden, und dann nie wieder das Licht der Welt erblicken. Ihr einziger Zweck ist die Arbeitszeit zu sparen, die es bräuchte um die Verkabelung zwischen mehreren Bauteilen löten zu müssen. Bei allem was über billige Consumer Produkte hinaus geht werden solche Steckverbindungen nach bestandenem Test noch mit Klebstoff gesichert.
      Dass die hin und wieder mal versagen, wenn wir sie auf unseren Koptern mit Vibrationen quälen, und etliche Male trennen und wieder zusammen stecken, ist normal. Deshalb würde ich auch immer versuchen mit so wenig Steckverbindungen wie möglich zu arbeiten. Nur dort wo sie nötig sind, um den Kopter zur Wartung zerlegen zu können. Überall wo sie nicht nötig sind würde ich immer die Kabel direkt auf die Platinen löten.
    • Nach meinem horror crash mir dem 5 zoeller, wo ja danach fast alles kaputt war, wollte ich erstmal zurueck auf 3 zoll, mit der tyro79 hat
      das jetzt geklappt, das Teil fliegt echt klasse, der Zusammenbau war jetzt nicht so schwer, aber wirklich leicht auch nicht,etwas frickelig das ganze. Ein vifly finder 2, passt da noch gerade so hinein, aber es geht, hinten am Heck. Die cam ist brauchbar, wenn auch hart an der Grenze. Bis jetzt kann ich den Tyro empfehlen, mal sehen, wie er sich noch macht.
    • Aus Bangkok habe ich noch nichts bestellt, aber Banggood liefert generell schon nach Deutschland. ;)

      Es kommt aufs Produkt an. Bei manchen stehen mehrere Warenhäuser zur Auswahl (CN, HK, UK, USA, CZ,...), und Versand in die EU geht nicht immer aus jedem davon. Manche Produkte dürfen grundsätzlich nicht in die EU eingeführt werden. Und manchmal ist es auch reine Markenpolitik, dass es ein Hersteller nicht erlaubt, weil er in der EU über sein eigenes Händlernetz vertreiben will.