Winter im Hinterland

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Winter im Hinterland



      Hallo Leute,

      ich habe über die letzten Tage beim wandern immer brav die Mini 2 und Pro 2 dabei gehabt und einiges von der schönen Landschaft aufgenommen.

      Ich hoffe, euch gefällt das Video :)
      Zugehöriger Ort

      Unnamed Road, 67699 Heiligenmoschel, DeutschlandAlle Orte anzeigen

    • ^^ Danke fürs zeigen, ich fand’s sehr schön umgesetzt.
      Musik nicht ganz mein Pers. Favorit, aber so what...
      :thumbsup:
      wenn Microsoft die Lösung ist, will ich das Problem zurück.
    • Wow, in echt fasziniert :!: :!: :!:
      Als absoluter Drohnen-Neuling kenne ich solche Aufnahmen sonst nur aus Helikoptern beim Fernsehen...
      Da bin ich mal gespannt, was ich hier noch so alles zu sehen bekomme...
      Schweben ist der erste Schritt auf dem Weg zum Fliegen
    • MissionHarz wrote:

      Sehr schöne Aufnahmen und auch die bodennahen Flüge im Wald. ...
      Ja, die waren sehr "spannend". Da wird einem ganz schnell ganz warm.
      Vor allem, wenn man durch einen unerklärlichen Hirnfurz plötzlich ne Zuckung im Daumen hat und das Teil sich verselbstständigt :D



      Finde mal eine hellgraue minidrohne in 50 Metern entfernung im unberührten Unterholz. Ist kniffliger als man denkt.
      Gut, dass man GPS hat und sie auf den letzten 2 Metern um Hilfe Fiepen kann.

      Keine Sorge, sie hat es gut überstanden.
    • Oh ha da kann man wirklich froh sein, dass man ein GPS an Bord hat. Sofern der Akku noch funktioniert, ist man immer noch auf der sicheren Seite.
      Mir ist ähnliches passiert aber bei der Phantom IV sind, auf Grund des höheren Gewichts, größere Schäden am Gerät vorprogrammiert. Bei einem Sturz aus knapp drei Meter Höhe hat sich das Landungsgestell verzogen und dabei das Kabel zum Kompass gezogen. (zum Post) Seit dem schlägt jede Kalibrierung fehl.
      Viele Grüße Frank


      Bleibt gesund!!!
    • Das ist genau die Landschaft inkl Schnee, die ich momentan auch gerne mal vor die Linse bekommen würde. Hast sehr schön stimmungsvoll aus unterschiedlichen Perspektiven eingefangen. Die Shots ruckeln hier und da IMO etwas zu viel. Die Mukke passt zum beschaulichen Vibe - der Beat erinnert mich aber bei solcher Mukke oft etwas zu sehr an Herzrhythmusstörungen, um mich dabei wirklich entspannen zu können. Das ist aber nur ein kleines Detail, und ich sag einfach mal - thx for sharing 8)

      The post was edited 1 time, last by Lutz G ().

    • Lutz G wrote:

      Die Shots ruckeln hier und da IMO etwas zu viel.
      Da kannst du uU. mit deinem Schnittprogramm nachbessern. Stichwort Bitrate beim exportieren. Welches Programm nutzt du und welche Einstellung hast du bei diesem Video gewählt?
      Angst und Geld hatte ich noch nie.
    • DaVinci Resolve, 24 FpS, wenn ich nciht irre. Gedreht habe ich mit auch mit 24.
      Die einzige Szene, die mich geärgert hatte, war der eine "Über den Wald" Schuss, bei dem die Tannen wie Sterne aussahen. Den hatte ich gar nciht auf dem Schirm. Entstand beim "Nach Hause fliegen", gefiel mir dann aber so gut. Leider war er hat viel zu schnell und verlangsamen war nciht drin.. :(
    • Der Absturz einer Drohne im Scchnee ist zumindest etwas gedämpft. Bei meiner PH4 sind die Schäden durch den Absturz aus 3 Meter Höhe gleich zu sehen, was auch dem höheren Eigengewicht geschuldet ist. Die Verbindung zum Kompass sit getrennt, sicher keine leichte Reparatur. ?(
      Viele Grüße Frank


      Bleibt gesund!!!
    • MiRu wrote:

      DaVinci Resolve, 24 FpS, wenn ich nciht irre. Gedreht habe ich mit auch mit 24.
      Ich meinet nicht die Framerate, sondern die Bitrate. Da ich dein Programm nicht kenne, weiß ich nicht, wo sie bei dir eingestellt wird.

      Bei meinem sieht das so aus und wenn dort die Minimumrate zu gering eingestellt wird, ruckelt es. Wird sie hoch eingestellt, dauert das Exportieren eine halbe Ewigkeit und die Datengröße nimmt zu, aber mit einem ruckelfreien Ergebnis. Voraussetzung ist natürlich, dass es beim Rohmaterial nicht schon ruckelt, weil der Schwenk zu schnell war u.ä.

      Standard bei UHDTV 4K 3840 x 2160 H264 24 FPS ist Durchschnitt 59000(kbit/s) Einfach einmal ein wenig testen und sukzessive erhöhen, bis es nicht mehr ruckelt.
      Angst und Geld hatte ich noch nie.

      The post was edited 1 time, last by nik11 ().

    • MiRu wrote:

      Die einzige Szene, die mich geärgert hatte, war der eine "Über den Wald" Schuss, bei dem die Tannen wie Sterne aussahen.
      Welche Szene genau meinst Du?

      BTW: Mir ist gerade noch aufgefallen, dass Dein Video in 1080p ist. Da würde ich punkto Qualität raten mindestens in 2.7k zu filmen/upzuloaden, da es so nach meiner Erfahrung (insbesondere bei Low-Light-Footage) auf YouTube wesentlich besser aussieht.

      The post was edited 2 times, last by Lutz G ().

    • Lutz G wrote:

      Welche Szene genau meinst Du?

      Hi, ich meine den Überflug bei Minute 0:49.

      Lutz G wrote:

      BTW: Mir ist gerade noch aufgefallen, dass Dein Video in 1080p ist. Da würde ich punkto Qualität raten mindestens in 2.7k zu filmen/upzuloaden, da es so nach meiner Erfahrung (...) auf YouTube wesentlich besser aussieht.
      Hab ich gemacht. Ich filme eigentlich immer in 2.7k.

      YT lässt mich aber immer nur 1080 einstellen :-/
      Ich hätte zumindest noch keine Funktion gesehen, dass ich YT sagen kann, er soll die größtmögliche Qualität nehmen.