DNG und JPGs bei der Mini 2? Blicke nicht mehr durch

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • DNG und JPGs bei der Mini 2? Blicke nicht mehr durch

      Hallo
      hoffe, jemand kann mir das beantworten.
      Ich habe jetzt mit mehreren Mini 2s Bilder aufgenommen, einmal vor und nach Kauf.
      Es war IMMER JPG und RAW eingestellt!!!

      So, jetzt kommts.
      In dem einen Fall lagen im Pano Ordner NUR die JPGS , ABER ein relativ großes, schon zusammengefügtes DNG Panorama.

      Auf meiner Mini 2 gab es KEIN zusammengefügtes DNG, nur jeweils 26 einzelne DNGs und JPGs.

      Woran kann das liegen und was ist Standard?

      Fügt die Mini 2 die DNGs und/oder die JPGs zusammen?
    • Hallo,

      bin neu hier und sehe gerade Deinen Beitrag. Habe im Grunde dasselbe Problem.

      Die Mini 2 habe ich ebenfalls neu. Bin umgestiegen von der Air 2 (wegen neuen Drohneubestimmungen, ist aber 'ne andere Baustelle ;-)). Mit der Air 2 waren die Kugelpanos super einfach: Das zusammengesetzte Bild wurde abgespeichert und man konnte es sofort verwenden, in meinem Fall mit der App PanoramaStudio Pro für ein interaktives Panorama. Die App hat das von der Air 2 erzeuget 2D-Pano-Bild klaglos "gefressen" und in Sekunden ein im Browser begehbares Kugelpano "ausgespuckt".

      Offenbar war ich so naiv zu denken, dass das mit der Mini 2 ebenso einfach funktioniert. Leider Fehlanzeige! Bei mir legt die Mini 2 bzw. die Fly-App einen extra Ordner PANORAMA auf der Speicherkarte an, worin sodann 26 Einzelbilder (JPEGs) gespeichert werden. Dass nur JPEGs (habe ebenfalls JPEG + RAW eingestellt) gespeichert werden, hat mich jetzt nicht sonderlich gewundert, weil bei Panos nicht mal teure Kameras beide Formate parallel ausgeben (zumindest nicht meine Canon 5D Mk IV). Das Problem ist vielmehr, dass
      a) die Mini 2 überhaupt kein zusammengesetztes Pano-Bild erzeugt und
      b) die 26 Einzelbilder kein vollwertiges sphärisches Pano-Bild hergeben - weder mit Photoshop Lightroom, noch mit mit PanoramaStudio Pro

      Lange Rede, kurzer Sinn: Die Kugelpano-Funktion der Mini 2 ist (so wie sie ist) nahezu unbrauchbar. Dass es DJI hervorragend kann, sieht man ja an der Air 2.
      Ich schließe nicht aus, das ich evtl. irgendwas komplett übersehen habe, aber im Moment bin ich erst mal ziemlich ratlos! :(
    • alephnull wrote:

      weil bei Panos nicht mal teure Kameras beide Formate parallel ausgeben
      Wenn Du in den Kameraeinstellungen bei Panorama nochmal die Stelle suchst, findest Du die Möglichkeit, auch 26 DNGs zu erzeugen. Das muss man für Fotos und Panoramen extra einstellen, also an 2 Stellen.

      alephnull wrote:

      die Mini 2 überhaupt kein zusammengesetztes Pano-Bild erzeugt und
      Dafür habe ich ne Lösung, denn ich mache dazu bis zum Wochenende ein ausführliches Video, wie man das mit diversen Tools, die nix kosten, schnell und besser hinbekommt, so wie mit der Air 2 auch.


      alephnull wrote:

      b) die 26 Einzelbilder kein vollwertiges sphärisches Pano-Bild hergeben - weder mit Photoshop Lightroom, noch mit mit PanoramaStudio Pro
      Das war bei meiner Mavic 2 Pro auch, da müsste man Litchi haben. Aber ich habe sowas damit hinbekommen.

      Ach ja und bei Lightroom musst aufpassen, das erzeugt ja diese fiese Naht an den Ecken. Man darf die Lichter, Tiefen, Klarheit etc. nicht verändern, andere Regler schon, sonst kommt diese Naht. Ein Bug.

      roundme.com/tour/663904/edit/2104035/
      Ich find das für die Mini 2 echt gut.
    • Michael67 wrote:

      ...26 DNGs zu erzeugen. Das muss man für Fotos und Panoramen extra einstellen, also an 2 Stellen.
      Ach so, okay. Danke für den Hinweis!


      Michael67 wrote:

      roundme.com/tour/663904/edit/2104035/

      Ich find das für die Mini 2 echt gut.
      Kann sein, dass ich (von der Air 2 kommend) nun einfach zu viel erwartet habe. Aber eigentlich ist es unverständlich, was DJI hier macht. Gerade bei einer Einsteiger-Drohne wie der Mini 2 sollten die Möglichkeiten der "Computerfotografie" ausgeschöpft werden; d.h. automatisches "Stichen" der Einzelbilder und ein einigermaßen intelligenter Belichtungsausgleich - also genau das, was man der Air 2 mitgegeben hat. Stattdessen bekommt man bei der Mini 2 (mit derselben Fly-App!!) 26 Bilder vor die Füße geworfen, Motto: "Sieh zu, lieber User, was Du damit anfangen kannst!" Das ist Pano-Bastelei von vor 10 Jahren.

      Auch ist der Fisheye-Effekt des Kugelpanos bei Deinem Beispiel-Link nicht so mein Geschmack.
      Bei Panos von Air 2 sah das so aus. Alles automatisch wohlgemerkt!

      Naja, Schade, man kann nicht alles haben. :( Aber angesichts der Kugelpans-Funktion, die DJI der Air 2 spendiert hat, ist das, was die Mini 2 anbietet, schlicht Etikettenschwindel.
    • Michael67 wrote:


      Es war IMMER JPG und RAW eingestellt!!!

      auf meiner Mini 2 gab es KEIN zusammengefügtes DNG, nur jeweils 26 einzelne DNGs und JPGs.
      so ist es auch bei mir, die JPGs sind 2000x1500 und die DNGs nach der Entwicklung 4000x3000

      auf der SD des Smartphones finde ich im Ordner DJI/dji.go.v5/DJI FLY/Video/OriginalFiles/PanoPhoto
      das gestitchte JPG mit ca 3MB 4096X2048

      Die Übertragung bzw. Generierung der Panos aufs Smartphone scheint aber nicht immer sofort zu geschehen.
      Ein Pano welches ich vor 2 Tagen Nachmittags aufgenommen hatte wurde erst heute Morgen eine Minute nach meiner heutigen Panorama Aufnahme/Erstellung auf der SD des Smartphones mit heutigen Datum gespeichert ?????
    • alephnull wrote:

      die 26 Einzelbilder kein vollwertiges sphärisches Pano-Bild hergeben - weder mit Photoshop Lightroom, noch mit mit PanoramaStudio Pro
      Das stimmt so definitiv nicht! :)
      Siehe hier!
      Entwickelt mit DxO und Pano erstellt mit PanoramaStudio Pro! :)
      Aufgenommen mit 1/2 Sek. bei ISO1600

      und das



      Michael67 wrote:

      Ach ja und bei Lightroom musst aufpassen, das erzeugt ja diese fiese Naht an den Ecken.
      Bei DxO habe ich, bei den Denoise-Funktionen HQ und PRIME, in den Ergebnis-Jpg's, am obersten Rand, auch eine "Naht" (gestrichelte Linie) festgestellt, was die Bilder für Panos unbrauchbar macht. siehe folgende
      Fehler im Bild Interpolierter Pano-Himmel mit Fehler durch interpolierte Strichellinie


      Nur mit Funktion DeepPRIME tritt dieser Fehler nicht auf siehe Pano oben - stehe mit DxO in Kontakt, da ich nicht 200,-€ für ein fehlerhaftes Programm ausgeben will, obwohl ansonsten die Ergebnisse, auch schon ohne Erfahrung mit den Feinheiten, beindruckend sind.

      The post was edited 3 times, last by Jens Wildner ().

    • Michael67 wrote:

      Man muss noch die fehlenden Bilder des Himmels ergänzen.
      Also ich mache das automatisch mit PS3P - eben über Interpolieren. Damit wird der Himmel weich, mit den Randfarben der Bilder, interpoliert eingefügt, was eben bei fehlerhaften DxO-Bildern, ggf. zum besagten Fehler führt.
      Aber man könnte natürlich auch manuell Bilder einfügen. Das ist es mir aber nicht wert, da ersten den Himmel vermutlich sowieso kaum wer anschaut und ich zweitens, zumindest für Streetview, mein Logo da einsetze, wodurch das dann auch gut kaschiert ist. ;) :) Aber auch so ist es m.E. i.d.R. brauchbar und ausreichend - s. z.B. hier. :)

      The post was edited 2 times, last by Jens Wildner ().

    • @ThaNeub
      Hier noch mit Lightroom.
      Den Himmel mit Gimp erweitert.
      Finde ich besser als skyfill.
      Da kann ich das besser einstellen je nach Position und Inhalt das Himmels. Das Ergebnis ist genauso gut.
      Da ich jetzt aber den adobe dng 2.0 codec habe, geht das auch mit ICE kostenlos.
      Ohne die Mängel mit dem Horizont.
      150 MB Größe und 20.000 breit. Und das aus der Mini 2. Ohne den Adobe Codec macht ICE nur 5000 Pixel ca.
    • Wenn ich ein 360° Panorama mit der Mini2 aufnehme und dies im ICE bearbeite bekomme ich immer nur die Kugeln (wie ein Erdball halt) aber nie so eine Ansicht.
      Gibt es eine gut verständliche Erklärungsseite oder nimmst du das irgendwann mal in ein Video mit auf, wie man diese Panoramen mit ICE erstellen kann?
    • Jens Wildner wrote:

      Das stimmt so definitiv nicht!
      Siehe hier!
      Natürlich geht mit entsprechender Nacharbeit immer noch viel. Aber ich kann mich nur wiederholen: Wenn eine der Aufnahmefunktionen mit Kugelpanorama ausgewiesen ist, dann erwarte ich, dass mir die Hard- und Software der Drohne auch eben ein solches liefert. Okay, könnte man jedoch noch unter Jammern auf hohem Niveau verbuchen.
      Was mich an den Panos der Mini 2 viel mehr stört, ist dieser eigentümliche „Fisheye-oder Superweitwinkel-Effekt“, der auch in allen Deinen Panos recht deutlich ist: beim Schwenken biegen sich alle Kanten wie in einer Glaskugel. Das Pano von der Air 2, das ich oben verlinkt habe, zeigt diesen Effekt nicht (oder zumindest nicht so stark), obwohl wir es mit „denselben“ 24mm der Kamera und derselben Fly-App zu tun haben. Hat es evtl. mit den Einstellungen der Pano-App zu tun?

      The post was edited 1 time, last by alephnull ().

    • alephnull wrote:

      ...
      b) die 26 Einzelbilder kein vollwertiges sphärisches Pano-Bild hergeben - weder mit Photoshop Lightroom, noch mit mit PanoramaStudio Pro
      Nutze auch PanoramaStudio Pro, hab aber noch kein Pano mit meiner Mini 2 erstellt.
      Ein 360 Grad Pano incl. Boden wird aber korrekt erstellt, und es fehlt "nur" der Himmel?
      Oder gibts schon Probleme mit dem Stichen der "normalen" Rundumansicht?

      (meine Panos mit der Mavic Zoom u.a. sind hier:
      mmblog.de/luftbildaufnahmen-360-panoramas)
    • New

      Jens Wildner wrote:

      Das ist bei Deinem Pano doch auch so!?
      Ja, hast völlig Recht. Habe mir alles noch mal genau(er) angesehen. Sorry!

      Habe mich auch erstmal davon irritieren lassen, dass im zusammengesetzten Bild ein ganzes Stück Himmel, quasi das gute obere 1/4 für ein komplettes Kuglepano fehlt. Hatte aus meinen bisherigen Erfahrungen mit der Air 2 auch gar nicht damit gerechnet, sondern das Bild wie gehabt sofort in PanoramaStudio geladen. Die App "zieht" das unvollständige Bild dann trotzdem auf die volle Sphäre auf und heraus kommt ein ziemlich verzerrtes Pano. Nachdem ich nun den restlichen Himmel ergänzt habe, funktioniert das Ganze (wieder).

      Ja, stimmt auch, dass das Auffüllen des Bildes kein großes Ding ist (jedenfalls nicht für den, der grundsätzlich weiß, wie's geht). Nichtsdestotrotz: Für mich bleibt's unverständlich, warum hier DJI die vorhandenen (Air 2) Algorithmen in der Fly-App kastriert und den Mini 2 Nutzer diese Bastelaufgabe überläßt, und zwar ohne Vorwarnung! :thumbdown:
    • New

      Jens Wildner wrote:

      Denoise-Funktionen HQ und PRIME, in den Ergebnis-Jpg's, am obersten Rand, auch eine "Naht" (gestrichelte Linie) festgestellt,
      Nach schriftlichen Dialog mit DxO, habe ich folgenden einfachen Workaround für das beschriebene Problem.
      Ich habe mir ein Preset angelegt, mit dem ich, bei allen Bilder auf einmal, die oberen 3 Zeilen beschneiden kann - also von 3000px auf 2997px Höhe.
      Wenn ich es richtig verstanden habe, hatten die die Mini 2 noch gar nicht auf dem Zettel. Ich vermute daher, das Kamera-Modul wird es absehbar geben.
      Vorher bleibt nur die EXIF zu ändern auf Air(2) Kamera, d.h. bei Model zu "FC230" ändern und bei Lens-Model "DJI LENS 1701" eintragen.
      Wie - das wurde als 1.Teil hier und 2.Teil hier gut beschrieben. :)