BetaFPV 75X - Motor Stottert

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • lethuer wrote:


      Wirklich "eiern" tun die jetzt nicht oder woran kann ich was sehen wenn ich Gas gebe ?
      Fahre angeschlossen am PC einfach mal nacheinander jeden Motor einzeln hoch auf Vollgas, während Du den Kopter in der Hand hältst. Und dabei achtest Du dann auf das gefühlte Vibrastionsniveau pro Motor.

      Gruß Gerd
    • gsezz wrote:

      Sind die 3.4-3.5V unter Last, oder ohne? Fliegst du mit 2s oder 3s?
      Dass dem 75X gegen Ende die Puste aus geht ist relativ normal. Der verlangt sehr viel von den kleinen Akkus. Ich schaffe mit meinem in der Wohnung auch nur in den ersten 30s des Akkus einen Flip, danach hat er schon nicht mehr genug Power um ihn nach dem Flip abzufangen bevor er auf den Boden dotzt. Indoor sind mir meine brushed Whoops deshalb auch lieber. Die haben zwar allgemein wesentlich weniger Power, aber dafür bleibt sie über die Akkulaufzeit etwas konstanter.
      Mit 2s 350mAh. Also Last ist jetzt relativ, beim gemütlichen durch die Wohnung cruisen. Also kein heftiger Gasstoß oder sowas. Das er dann irgendwann ins Trudeln kommt hätte ich nicht erwartet.

      Der Versuch mit der Motorvibration war auch unauffällig.
    • Heute hatte ich jetzt irgendwie kaum Probleme. Das Phänomen trat noch ein Mal auf, aber nicht erst am Ende des Akkus.
      Irgendwie hab ich jetzt das Gefühl, als würde es auftreten wenn ich länger langsam unterwegs bin und kaum Manöver mache ?
    • Ich habe mir überlegt eventuell einfach ohne Oszilloskop die 6 Mosfets für Motor 3 zu tauschen.
      Sind sowieso die einzigen Bauteile die zu tauschen sind, da alles andere zu klein ist.
      Auf den Mosfets steht das hier: XOUX 1E
      Dazu kann ich im Netz aber nichts finden.
      Welchen Austausch Mosfet kann ich denn da einbauen ?
      Gehäuse sollte ja SOT-23 bzw. SOT-23-3 sein.

      Der originale ESC hat diese Daten:
      Dauerstrom: 10A
      Spitzenstrom: 16A

      Das Bild vom ESC Board:
      drohnen-forum.de/index.php/Att…1-8CFE-386E247D5B70-jpeg/

      Ich hätte diesen mal raus gesucht, der hat aber nur Id = 6.3A und Uds = 20V
      conrad.de/de/p/infineon-techno…-1-3-w-sot-23-161189.html

      Ansonsten noch diese beiden mit Id = 8A und Uds = 30V bzw. 40V.:
      de.rs-online.com/web/p/mosfet/8648506/
      de.rs-online.com/web/p/mosfet/2105022/

      The post was edited 7 times, last by lethuer ().

    • Das ist kein OmnibusF4SD. Wenn es einer wäre, könntest du hier nachsehen:
      github.com/betaflight/betaflig…ngle-Wire-Software-Serial
      Ansonsten bleibt dir nur nach deinem speziellen FC zu googeln, oder ausprobieren.

      Die einzigen Pins die du zur Verfügung hast sind ja Buzzer und LED. Dann im CLI mit "resource" nachschauen welche Resource den beiden Funktionen zugewiesen ist, und dann versuchen sie zum Softserial zu machen. Entweder funktioniert es, oder nicht , oder es treten im Betrieb ab und zu mal Fehler auf. Deshalb softserial nur für nicht relevante Funktionen wie Smartaudio oder Telemetrie benutzen, aber niemals für den Empfänger.

      Wozu brauchst du denn mehr serial ports? 2 Vollwertige und ein TX sind doch reichlich für einen Whoop.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021
    • Hast recht, läuft aber die F4SD Software drauf.


      Ich habe folgendes:
      RX1 Empfänger
      TX1 Telemetrie Smartaudio (SoftSerial 1)

      frei ist noch Uart3, Buzzer, Led
      jetzt sollen noch gps, led und datalogger dran

      Für den Datalogger brauche ich einen echten Uart TX.
      Für die Led das Led Pad.
      Und die Buzzer Pads würde ich gerne für GPS nutzen.

      Ein anderer Gedanke wäre den UartTX1 für Datalogging zu nutzen und den UartRX1 für den Empfänger. Geht das ?
      SmartAudio müsste ich dann auf einen anderen SoftSerial hängen.
      Hätte aber den Vorteil UART3 für das gps nutzen zu können.
    • jetzt sollen noch gps, led und datalogger dran
      Auf einem Whoop? ?(

      RX1 Empfänger
      TX6 Datalogger
      RX3/TX3 GPS
      LED Pad für LEDs
      Buzzer Pad per Softserial für Smartaudio.

      Zur Not auf Smartaudio verzichten. Solange du alleine unterwegs bist brauchst du das ja nicht wirklich. Einmal einen Kanal aussuchen, und eingestellt lassen.

      PS.: Ich würde outdoor niemals ohne Buzzer fliegen! Bzw nur so weit wie ich den Kwad hinterher am Boden liegen sehen kann, was bei einem Whoop je nach Untergrund keine 5 Schritte sind...
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021
    • gsezz wrote:

      PS.: Ich würde outdoor niemals ohne Buzzer fliegen! Bzw nur so weit wie ich den Kwad hinterher am Boden liegen sehen kann, was bei einem Whoop je nach Untergrund keine 5 Schritte sind...
      Das kann ich nur voll und ganz unterschreiben. Ich hätte meine Whoops nicht nur einmal unwiederbringlich verloren, wären da keine Buzzer dran, angefangen beim alten 75 Pro bis hin zum 95X DJI.

      Und das was @lethuer da vor hat, macht aus einem 75er einen fliegenden Panzer, mit 30s Flugzeit. Da würde ich mir dringend eine andere, größere Plattform suchen!

      Gruß Gerd
    • Ja der whoop ist mein versuchskaninchen für die große ;)
      Da will ich einfach paar Sachen vorher mal ausprobiert haben wo nicht so viel kaputt gehen kann

      An TX1 hab ich die Hott Telemetrie.
      Könnte ich hier stattdessen den Logger anschließen ?
      TX6 geht über ne Steckerleiste direkt zum VTX (SmartAudio).

      sähe dann so aus:
      RX1 Empfänger
      TX1 Data Logger
      RX3 GPS
      TX3 GPS
      TX6 SmartAudio
      LED Led Strip
      BUZ Hott Telemetrie

      geht das an UART1 so ?
      Also zwei Geräte an einem UART wovon das eine nur RX braucht und das andere nur TX ?

      Und beim Buzzer Pad muss ich einfach testen ob es geht oder sollte das funktionieren?
      PS: Ich hab die Motoren als Beeper dran ich hoffe das reicht mir :)
    • Du kannst keine zwei verschiedenen Geräte auf die RX und TX Pads eines UART hängen. Du kannst versuchen die Resource vom TX1 frei zu geben, und als Softserial zu benutzen. Aber ich bin mir recht sicher dass das auch nicht funktionieren wird.
      "If I go home with a single Drone still working, I have not done my Job."
      - Botgrinder 2021
    • gsezz wrote:

      Du kannst keine zwei verschiedenen Geräte auf die RX und TX Pads eines UART hängen. Du kannst versuchen die Resource vom TX1 frei zu geben, und als Softserial zu benutzen. Aber ich bin mir recht sicher dass das auch nicht funktionieren wird.
      Danke für die Info !

      Dann probiere ich ob SoftSerial an den Buz Pads funktioniert:
      RX1 Empfänger
      TX1 SoftSerial1 Hott Telemetrie
      RX3 /
      TX3 Datalogger
      TX6 SmartAudio
      LED Led Strip
      BUZ- SoftSerial2 GPS
      BUZ+ SoftSerial2 GPS

      Ansonsten bleibt tatsächlich nur der Weg sich zwischen GPS und Datalogging zu entscheiden und das zu montieren was man gerade testen will.
      Würde auch dem Akku zu Gute kommen :)
      Evtl könnte ich auch TX6 für Datalogging statt SmartAudio zu nutzen.
      Auch das ein guter Hinweis :)
    • Moin ! Ich hab das GPS montiert und es sieht garnicht mal so schlecht aus :)



      Ich hatte den GPS Rescue Modus so eingestellt, dass er ab 5 Satelliten und einer Weite von 50m GPS Rescue machen soll.
      Zusätzlich in den Modes für GPS Rescue einen Schalter zugewiesen.
      Danach habe ich wieder den Standard Failsafe aktiviert, weil ich das eigentlich nur bewusst initiieren will und wenn tatsächlich mal keine Verbindung zur Funke mehr besteht soll einfach die Motoren aus gehen.
      Natürlich war der erste Test jetzt aber erfolglos und er ist vom Himmel gefallen, nachdem der Schalter betätigt wurde...
      (Es kommt übrigens tatsächlich der Beeper dran, danke für die Vorwarnung !)
      Es waren definitiv genügend Satelliten beim Armen vorhanden !

      Nun eine Frage:
      Kann ich GPS Rescue nur über den Schalter nutzen und ansonsten einfach Failsafe auf Standard lassen ?
      Oder muss ich zwingend die Failsafe Prozedur auf GPS-Rescue stellen damit mein Vorhaben über den Schalter funktioniert ?
      Wenn dem so wäre würde ich jetzt nicht den Unterschied zum Failsaife Mode über Schalter verstehen ?

      The post was edited 1 time, last by lethuer ().

    • Hab es raus gefunden...
      GPS Rescue funktioniert nun, ich hatte 50m eingestellt ab denen er anfangen soll zu sinken.
      Das hatte ich fehlinterpretiert.
      In der CLI gab es noch einen Parameter ab denen GPS Rescue aktiv sein soll, der stand noch auf 100m vorher.
      Flugzeit liegt so ca. bei 3min mit paar Rolls und Flips drin, aber nicht super aggressiv geflogen.