Phantom 3 Professional Schärfe einstellen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Phantom 3 Professional Schärfe einstellen?

      New

      Hallo zusammen, bin neu hier und hoffe, das ich nicht gleich gefoltert werde, falls ich ein schon vorhandenes Thema neu anschneide. Habe jedenfalls nigends etwas gefunden.

      Gibt es eine Einstellung in der Go App, wo man explizit die Schärfe einstellen kann? Lese immer nur Iso, Verschlußzeiten usw, aber nichts wegen Schärfeneinstellung. Sollte es nicht an der Schärfeeinstellungen liegen, woran könnte es noch liegen? Bedenkt bitte: Ich bin Einsteiger :)


      Danke im Voraus.

      The post was edited 1 time, last by schaui ().

    • New

      schaui wrote:

      ...
      Gibt es eine Einstellung in der Go App, wo man explizit die Schärfe einstellen kann? ...
      Hallo @schaui und Willkommen im Forum. Die Phantom 3 hat ähnlich wie eine Action-Cam ein Festes-Objektiv. Du hast daher einen Fix-Focus und eine feste Blende und somit keine Einstellmöglichkeit für Schärfe und Lichteinfall. Mit umgerechnet 20 mm Brennweite ist das Optik der Phantom 3 Pro auch sehr Weitwinklig ausgelegt, wo bereits ab geringen Entfernung bis Unendlich scharf dargestellt wird.

      Spätere Modelle mit einer etwas höheren Brennweite, wie z.B. Mavic Pro mit 26 mm, konnten mit einem Tapp auf das Display auf das gewünschte Motiv scharf gestellt werden.

      Es gibt bei der Phantom 3 also nur manuell Einfluss, mittels ISO-Wert und Belichtungszeit bzw. über einen externen ND-Filter, auf die Helligkeit zu nehmen.
    • New

      Hallo @schaui, und willkommen!

      Vielleicht könntest Du noch mal genauer beschreiben, was das Problem ist, oder besser, ein Original-Bild irgendwo in eine Cloud legen, bspw. in Dropbox, und die Datei hier verlinken.

      Wie @quadle schrieb, gibt es keine Fokus-Einstellung bei der Aufnahme mit einem Phantom 3 Pro, das Objektiv ist ab Werk kalibriert. Man kann aber auf die Nachschärfung durch die interne Bildverarbeitung noch einwirken.

      Gehe dazu in das Kameramenü (der Button unter dem Aufnahmeknopf), dann auf das Kamerasymbol in der Mitte, und dann auf den Punkt "Style". Hier kannst Du auf Nachschärfung, den Kontrast und die Sättigung Einfluss nehmen (von links nach rechts).

      Aber Achtung, das ist wie gesagt keine natürliche Schärfe, sondern eine künstliche Nachschärfung, die man nicht der Drohne überlassen sollte, da sie das wie jede Kamera nicht besonders gut macht. Selbst in EInstellung 0 schärft die Drohne schon genug nach, man sollte das keinesfalls noch hoch drehen. Lies dazu vielleicht auch das hier mal.

      Also, am besten mal ein Originalbild oder einen kleinen Original-Videoclip irgendwo hoch laden, der Dein Problem verdeutlicht, dann kann man da mal drüber schauen und beurteilen, ob Dein P3P ein grundsätzliches Problem hat.
    • New

      Hallo, danke für die Antworten. War eben nochmal probefliegen, mit allen erdenklichen Varianten, also von 4K 4096x2160 24fps bis zum kleinsten, 720P 1280x720 50fps, alle durchweg verschwommen und die Fotos genauso. Ehrlich gesagt weiss ich nicht, wie ich hier Fotos oder Videos hochladen kann. Meine Frage nun, hat jemand hier Erfahrung mit Linse justieren lassen bei DJI. Weil ich habe alles erdenkliche, was ich im Netz gefunden habe, nun durch gekaut. Kann eigentlich nun nur noch an einer "falsch" justierten Linse liegen.
      Achso, Einstellungen noch.
      Stand im ganzen auf Automatik.
      Videoformat MP4
      NTSC/PAL: PAL
      Weißabgleich: AWB Auto
      Stil: Benutzerdefiniert -2 -3 -2
      Farbfilter: D-Log
      Speicherkarte: Netac Micro SD U3 XC 1 64GB
      Waren die Einstellungen, die ich im Netz fand.
      Daten von Speicherkarte auf PC übertragen, nur mal gekürzt und dann auf Youtube hochgeladen. Verzeiht mir etwaige Fehler.

      hier mal ein Testvideo, hoffe, es ist so ok? Ist echt alles Neuland für mich.

      The post was edited 2 times, last by schaui ().

    • New

      Mach mal den D-Log Farbfilter aus. Deine Aufnahmen sind nicht Unscharf sondern Flau oder auch Flach bzw. manche sagen auch es wirkt verwaschen. Das ist ein Farbprofil (Filter ist eigentlich Falsch ausgedrückt) der in der Nachbearbeitung durch Spreizung der Farbbereiche viele Möglichkeiten beim ColorGrading eröffnet, aber eben auch eine solche Nachbearbeitung der Aufnahmen (ähnlich wie RAW bei Bildern) unabdingbar macht. Am einfachsten macht man eine erste Anpassung in den gängigen Farbraum mit einer LUT. Der Profi nutzt aber bereits das ganze Potential des Ausgangsmaterial.

      Wenn Dein Schnittprogramm LUTs verarbeiten kann, ist hier eine LUT von DJI, die das Bild in den Rec.709 Farbraum transportiert.
      dl.djicdn.com/downloads/phantom_3/Phantom_3_Dlog_3DLUT.zip

      mit Anleitung
      dl.djicdn.com/downloads/Dlog/e…n_DaVinci_EN_20160512.pdf

      Auch Stil mit -2, -3, -2 sehe ich kritisch. DJI überschärft i.a.R. etwas. Ich weis jetzt nicht mehr genau welche Einstellungen mit der Phantom 3 Pro mit der aktuellen FW ideal ist, aber versuch mal -1,0,0 oder -2,-1,-1.


      Näheres dazu kannst Du hier nachlesen.

      drohnen-forum.de/index.php/Thr…-oder-nebens%C3%A4chlich/

      oder hier zu LUTs

      drohnen-forum.de/index.php/Thr…asten-f%C3%BCr-das-Video/ bzw.

      drohnen-forum.de/index.php/Thr…eues-D-LOG-bei-der-Mavic/

      The post was edited 5 times, last by quadle ().

    • New

      Wahnsinn, was man alles verstellen muß, um einigermaßen gutes Bild zu haben. Hatte Propeller abgemacht, und sie per Hand im gestarteten Zustand rumgetragen, stimmt immer noch nicht. Muss dann wohl alles mal selber testen und ausprobieren. Ich danke trotzdem für die Mühe. Ich fand, mit der "Normal" Einstellung wurde es bissel besser, sobald ich die Drohne drehe (langsam), ist das dermaßen verschwommen oder wie ihr sagtet, Flau, das tut schon in den Augen weh.
    • New

      Mach doch einfach mal Bilder und Schau Dir diese an, dann kannst Du Dir mal Ansehen ob die Optik i.O. ist. Dann Schraub mal die Einstellungen des Benutzer-Profils auf 0,0,0 dann bist Du da auch erst mal auf Grundeinstellung. Immerhin hast Du die Schärfe um 2 Stufen zurück genommen. Auch der Kontrast und die Sättigung sind ganz schön nach unten geschraubt. Automatik ist also nur die Helligkeit mit ISO und Belichtungszeit wobei Du die Automatik mit AE ebenfalls um 3 Blendenstufen nach oben bzw. unten verstellen kannst.

      Also alles auf Null, Normal oder Automatik dann hast Du eine Ausgangssituation welche Du dank der Einstellmöglichkeiten nach Deinem Gusto anpassen kannst.