Welche Fernsteuerung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    ACHTUNG: Mit der neuen EU Drohnenverordnung muß sich jeder Drohnen-Betreiber beim Luftfahrtbundesamt registrieren und seine Drohne mit der e-ID kennzeichnen! Ein passendes Kennzeichen bekommst Du hier im Shop. Außerdem benötigst Du eine Drohnen-Versicherung. Hier geht es zu unserem Drohnen-Versicherungsvergleich. Informationen zum neuen EU Drohnenführerschein gibt es hier.

    • Welche Fernsteuerung

      New

      Hallo,
      Ich bin gerade dabei mir einen Quadrocopter aufzubauen. Rahmen, Motoren, Akku, FC und ESC sind schon vorhanden.
      Nun suche ich nach einer passenden Funke + Empfänger. Leider kenne ich mich da nicht sehr gut aus. Daher bitte ich hier um Rat.
      Der FC in ein iFlight SucceX-E F4 V2.1
      Worauf muss ich jetzt beim Kauf der Funke und des Empfängers achten? Könnt ihr mir sogar ein günstiges Einsteigermodell empfehlen?
      Die Funke muss nur den Copter steuern können, also keine weiteren Komponenten wie Kamera oder so.
      Ich habe noch eine Modelcraft MP-26-DT Funke mit FS-R6A Empfänger hier. Dies scheint aber wohl nicht mit dem FC kompatibel zu sein oder doch?
      Über Eure Hilfe freue ich mich sehr.

      LG William
    • New

      Das ist in erster Linie mal Geschmackssache. Was für einen Sendertyp willst Du denn, Pultsender, Handsender oder Gamepad-Stil?
      Ich habe über die Jahre alle durch und bin inzwischen beim FrSky X-Lite hängen geblieben. Der hat einen Erweiterungsport und kann z.B. auch mit Longrange-Modulen wie Crossfire oder Ghost ausgerüstet werden.
      Falls Du auf Gamepad-Stil mit Crossfire aus bist, käme natürlich auch noch deren eigener Sender Tango 2 in Frage.
      Ich bin jedoch bei FrSky geblieben und alle meine Kopter haben inzwischen R-XSR-Empfänger drin.
      Es gibt noch die absoluten Billig-Sender, die zum Teil ebenfalls (veraltete) FrSky-Protokolle nutzen, wie z.B. die Radiomaster-Sender, oder der Sender von BetaFpv.
      Davon würde ich jedoch abraten, denn wer billig kauft, kauft zweimal.

      Gruß Gerd
    • New

      Hallo Gerd,
      Ich bevorzuge eher die Handsender.
      Mein Problem ist nur, dass ich mir nicht genau sicher bin, welcher Empfänger mit meinem Flight Controller kompatibel ist und welche Funke mit welchem Empfänger.
      Ich habe mir jetzt mal drei Varianten rausgesucht.

      Reely HT-10 (Funke+Empfänger)
      FrSky Taranis X9 Lite (Funke) und XM+ Mini (Empfänger)
      FlySky FS-i6X (Funke) und FS-iA10B (Empfänger)

      Mir ist schon klar, dass die FrSky Kombo wohl die "beste" bzw. empfehlenswerteste ist. Mir geht es jedoch jetzt erstmal nur darum, ob die Kombinationen alle funktionieren würden. Sprich Sender und Empfänger kompatibel und Empfänger mit Flight Controller kompatibel.
      Tut mir leid, dass ich hier nach konkreten und für Euch trivialen Erklärungen frage, aber ich absoluter Neuling in Sachen Copter.

      LG William
    • New

      Was zum FC kompatibel ist hängt komplett davon ab welche Firmware du auf den FC machst. Ich gehe jetzt mal von Betaflight aus, weil das am weitesten verbreitet ist.
      FrSky funktioniert, allerdings ist der XM+ kein guter Empfänger. Ich würde dir aus der X-Serie eher zum R-XSR raten. FrSky macht aber auch gerade mit seinem neuen Archer System große Wellen. Vielleicht wäre es langfristig sinnvoller gleich damit einzusteigen.
      FlySky funktioniert grundsätzlich mit Betaflight. Die i6x wird auch viel benutzt. Zum speziellen Empfänger kann ich dir nichts sagen, so gut kenne ich mich mit FlySky nicht aus. Ich halte die i6x für zu teuer für die schlechte Verarbeitung, und das was sie kann, bzw nicht kann (OpenTX).

      Das Reely Set kannst du komplett vergessen. Unabhängig von der Kompatibilität ist das völlig veralteter Schrott zu einem irrwitzig übertriebenen Preis.

      Was Gerd als "absolute Billigsender" bezeichnet, z.B. Jumper T18 oder Radiomaster TX16, sind sehr ordentliche Geräte, die qualitativ deutlich über der FlySky i6x liegen, und in vielerlei Hinsicht für ihren Preis wesentlich besser sind als das was man bei FrSky bekommt. Es gibt sehr viele Piloten die von diversen FrSky Funken, sogar von den Schlachtschiffen wie X9D+ oder Horus zu Jumper oder Radiomaster gewechselt haben.

      Abgesehen von der Reely machst du mit keiner davon etwas falsch. Die i6x ist in meinen Augen OK für EInsteiger, aber nichts womit man alt wird. Mit den FrSky, Jumper oder Radiomaster kann man über viele Jahre Spaß haben, wenn sie den persönlichen Geschmack trifft.

      The post was edited 4 times, last by gsezz ().

    • New

      Der X9 Lite ist ziemlich verbreitet und keine schlechte Wahl für den Anfang. Vom XM+ Empfänger muss ich allerdings drigendst abraten. Nimm den R-XSR stattdessen.
      Dein FC verträgt sich mit allen Empfängern die SBus können, also auch mit den beiden FrSky-Empfängern.
      Und wenn Du noch nicht weißt wo Du beides kaufen solltest, möchte ich Dir Engel-Modellbau (engelmt.de/) empfehlen. Die sind vielleicht ein paar Euros teurer als irgend ein Internet-Discounter, bieten dafür aber auch hausintern Service für FrSky-Produkte an und betreiben das deutsche FrSky-Forum (frsky-forum.de), das sollte man honorieren.

      gsezz wrote:

      Was Gerd als "absolute Billigsender" bezeichnet, z.B. Jumper T18 oder Radiomaster TX16, sind sehr ordentliche Geräte, die qualitativ deutlich über der FlySky i6 liegen...
      Ja, da habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt, damit meinte ich in erster Linie Sender wie z.B. der von BetaFpv, also Sender die so weit abgespeckt sind dass sie noch nicht mal mehr ein Display haben.
      Bei den größeren Ju8mper- oder RadioMaster Sendern sehe ich vor allem das Problem, dass sie in Deutschland nicht zu bekommen sind und auch kein CE-Zeichen tragen.

      Gruß Gerd
    • New

      Hallo,
      Danke erstmal für die Hilfe.
      Ich habe mir jetzt die FlySky FS-i6X und den FS-iA10B Empfänger bestellt.
      Ich denke mal, dass das zum Einstieg ausreichend ist. Über die schlechte Verarbeitung kann ich, bei einer Kosteneinspaarung um fast die Hälfte gegenüber der X9 Lite, hinweg sehen. Sollte sie wirklich sehr schlecht verarbeitet sein, werde ich sie zurück schicken und mir die FrSky zulegen.
      Aus Interesse:
      Warum ist vom XM+ abzuraten? Und warum ist das Archer System langfristig sinnvoller, was ist das besondere daran?

      LG William
    • New

      Der XM+ schafft das ACCST 2.1 Protokoll nicht mehr, sein Prozessor ist damit überfordert. Äußert sich mit sporadischen Aussetzern bis zu einer Sekunde mit willkürlichen letzten Signalausgaben, meist voll Roll und damit Crash. Und er übersteuert im Nahbereich < 3m, ebenfalls mit Crash-Folge.

      Die Archer-Empfänger verwenden das ACCESS-Protokoll und sind m.W. über Funk updatebar, eben die neueste Empfängergeneration.

      Vor dem KAuf hätte ich mich noch mit den Unterschieden vertraut gemacht und nicht nur auf den Preis geschielt. Schon alleine OpenTX ist da ein schlagendes Argument gegen den FlySky Sender.
      rotorschreck.de/flysky-fs-i6x-…q-x7-8-hauptunterschiede/

      Gruß Gerd
    • New

      Da der R-XSR nur wenige Euro mehr kostet als der XM+, kaum größer ist, und zusätzlich noch Telemetrie kann, gibt es auch wenig Gründe überhaupt den XM+ zu kaufen.

      Archer gehört zu den "next Generation" Systemen, wie TBS Crossfire, TBS Tracer oder IRC Ghost. Die haben deutlich höhere Reichweite, bessere Penetration durch Hindernisse, und eine Menge Quality of Live Verbesserungen gegenüber dem klassischen 2.4GHz FrSky System. Z.b. Firmwareupdates über Funk. Und alleine nur dass man für manche dieser Systeme robustere Antennen bekommt ist für viele Racer und Freestyler schon ein Grund zum Upgrade. Da viele Piloten irgendwann eh mal zu einem dieser Systeme wechseln, kann es finanziell vielleicht Sinn machen gleich mit einem davon einzusteigen, anstatt später umzurüsten. DAs muss aber jeder für sich entscheiden.
      Ob Archer wirklich in einer Liga mit den TBS Systemen spielt weiß ich nicht. Ich habe mich darüber bisher auch nur oberflächlich informiert. Aber da es zumindest dem klassischen FrSky System deutlich überlegen ist, nehme ich an dass es das über kurz oder lang wohl ersetzen wird.